"365 Days: Dieser Tag" läuft genau wie der Vorgänger sehr erfolgreich bei Netflix.
"365 Days: Dieser Tag" läuft genau wie der Vorgänger sehr erfolgreich bei Netflix.Bild: Netflix
Filme und Serien

Tonspur verrutscht: Fehler in "365 Days: Dieser Tag" auf Netflix belustigt Fan

10.05.2022, 14:09

Der Erotik-Thriller "365 Days: Dieser Tag" läuft genau wie sein Vorgänger sehr erfolgreich bei Netflix, schon am Erscheinungstag stürme der Film auf Platz eins der Netflix-Charts in mehreren Ländern. Für viele scheint der trashige Streifen etwas von einem Autounfall zu haben, man kann einfach nicht wegsehen – so sorgte kurz nach dem Release unter anderem ein spektakulärer Twist gegen Ende für spöttische Kommentare auf Social Media.

In dem Film verbirgt sich allerdings auch ein technischer Fehler, der auf Netflix zurückgehen dürfte. Wie ein Zuschauer auf Twitter schreibt, ist die Tonspur in einer Szene verrutscht – eine sicherlich vermeidbare Panne, die bei dem weltweit größten Streaming-Dienst schon überrascht.

"365 Days: Dieser Tag": Ein Platscher ertönt zu früh

Die Rede ist von der Szene in der 54. Minute, als der Laura ihr Handy ins Meer wirft, nachdem sie damit ihre Mutter angerufen und dieser von der Enttäuschung mit Massimo erzählt hatte. Mit dem Aufprall auf dem Wasser verbunden ist ein Platsch-Geräusch, das allerdings einen Moment zu früh zu hören ist. Irgendwie sind Bild- und Tonspur da wohl durcheinandergekommen. Der Fan spottet jedenfalls:

"'365 Days: Dieser Tag' hat uns einfach diesen Moment als OK akzeptieren lassen."

Zugegeben: In gewisser Weise trägt der Fehler sogar zu dem speziellen B-Movie-Charmie bei, den die Fortsetzung ohnehin an allen Ecken und Enden versprüht. Zu lachen gibt es also definitiv genug, und das ist eben nicht nur auf das Drehbuch zurückzuführen, das im Finale auch noch eine ausgiebige Schießerei bereithält.

"365 Days 3" wohl schon abgedreht

Der nun veröffentlichte zweite Teil ist sehr wahrscheinlich übrigens auch noch nicht das Ende der Reihe: Da die Buchvorlage aus drei Bänden besteht, sind mindestens auch drei Filme möglich, und das will Netflix auch ausreizen.

Der Streaming-Dienst hat einen dritten Film bereits vor zwei Jahren angekündigt. Ursprünglich sollten Teil zwei und Teil drei direkt hintereinander gedreht werden und wir dürfen davon ausgehen, dass das im Sommer 2021 auch wirklich so passiert ist – gegenteilige Hinweise gibt es zumindest keine.

Damit steht einem baldigen Release des nächsten Films eigentlich nichts im Wege, mutmaßlich befindet sich das Material derzeit in der Postproduktion. Einen genauen Erscheinungstermin für "365 Days 3" gibt es aber noch nicht.

(ju)

Pietro Lombardi spricht übers Fremdgehen: "Die Option Spaß"

Pietro Lombardi ist seit seinem Sieg bei "Deutschland sucht den Superstar" mega-erfolgreich. In den vergangenen Jahren sorgte er immer wieder für Schlagzeilen – teils unfreiwillig. Besonders belastet haben den Sänger die veröffentlichten Fremdgeh-Fotos seiner Ex-Frau Sarah Engels und die Trennung der beiden.

Zur Story