Anita, Lou-Anne, Luca, Martina, Noëlla und Lieselotte sind die verbliebenen "GNTM"-Kandidatinnen 2022.
Anita, Lou-Anne, Luca, Martina, Noëlla und Lieselotte sind die verbliebenen "GNTM"-Kandidatinnen 2022. Bild: imago images / imago images

Einleuchtende Theorie: Warum eine "GNTM"-Kandidatin noch vor dem Finale aussteigen könnte

17.05.2022, 14:51

Am 26. Mai findet das Finale der 17. Staffel von "Germany's next Topmodel" statt, in dieser Woche sind mit Anita, Lou-Anne, Luca, Martina, Noëlla und Lieselotte noch sechs Kandidatinnen im Halbfinale auf ProSieben zu sehen. Mit den Jahren hat sich durchgesetzt, dass Heidi Klum eigentlich immer fünf Models ins große Finale und damit in die Liveshow schickt und sich dann für die Siegerin entscheidet.

Die Entscheidung wurde der Chefjurorin in den vergangenen drei Jahren aber immer ein Stück weit abgenommen, denn 2019, 2020 und 2021 entschied sich stets eine Kandidatin dazu, freiwillig das Handtuch zu werfen. Da ergibt sich nun natürlich die Frage, ob Heidi das auch in diesem Jahr blühen könnte und ihr eine Finalistin kurzfristig wegläuft. Auch der Youtuber Ramon Wagner hat sich das Thema vorgenommen und schätzt in seinem neuen Video ein, welches Model dafür schlimmstenfalls infrage kommen würde. Bei zweien hat er zumindest Bedenken geäußert.

Die Exit-Historie vor oder im "GNTM"-Finale

2019 begann das, was zu einer traurigen Tradition für die Produktion werden sollte: Vanessa Stanat, der große Chancen auf den Sieg der "GNTM"-Staffel ausgerechnet wurden, stieg vor der großen Liveshow freiwillig aus. Das hatte es zuvor in der Geschichte des Casting-Formats noch nicht gegeben. Später wurde ihr sogar der Instagram-Account gesperrt, der ihr von ProSieben zur Verfügung gestellt wurde. Über die Exit-Gründe konnte und kann man nur spekulieren.

Vanessa stieg vor dem "GNTM"-Finale aus, als erste Kandidatin überhaupt.
Vanessa stieg vor dem "GNTM"-Finale aus, als erste Kandidatin überhaupt.Bild: Imago Images/ Future Image

2020 ging zumindest niemand im Vorfeld des Finales, während der Sendung entschied sich allerdings Lijana Kaggwa dazu zu gehen, weil sie im Verlauf der Staffel zu viel Hate und böse Kritik von der Community geerntet hatte. Das ging sogar so weit, dass sie auf der Straße von Zuschauern beleidigt und bedroht wurde. Lijana verzichtete damit also auch freiwillig auf den eventuellen Sieg.

2021 schaffte es schließlich auch Ashley Amegan in die letzte "GNTM"-Ausgabe, sie wollte aber ebenfalls nicht antreten. Die Gründe wurden auch dieses Mal von ProSieben klein gehalten.

Zwei "GNTM"-Kandidatinnen kommen für Final-Exit infrage

Nach drei finalbezogenen Abgängen in den vergangenen Jahren bleibt nun also zu befürchten, dass auch 2022 jemand keine Lust hat, von Heidi rausgeschmissen zu werden, sondern die Entscheidung lieber selbst in die Hand nimmt. Noch ist selbstverständlich nicht klar, welche fünf es von den sechs diesjährigen Kandidatinnen ins Finale schaffen werden, nach jetzigem Stand identifiziert Ramon Wagner in seinem neuen Youtube-Video aber zwei Wackelkandidatinnen.

Zunächst stellt er jedoch heraus, dass er bei Noëlla, Martina, Lou-Anne und Luca nicht das Potenzial sieht, dass sie freiwillig gehen. Das macht er daran fest, dass sie "starke Frauen" seien, die es "schon die ganze Staffel über unbedingt wollten" und sich "euphorisch" zeigten. Für manche von ihnen gab es außerdem auch gar keine Kritikpunkte von außen.

Bei Lieselotte sieht das schon anders aus. Die 66-Jährige kam trotz ausbaufähiger Leistungen stets in die nächste Runde, Heidi erntete für diese Entscheidung stets viel Kritik. Ramon meint deswegen über die Best-Agerin:

"Wenn sie aus freien Stücken drauf verzichten würde, dann vielleicht, weil sie sagt, der Druck ist ihr zu groß, es ist eine Liveshow, sie hat Angst, dass etwas nicht passt."

Und auch bei Anita hat Ramon eine leise Vermutung, dass sie eventuell freiwillig zum oder im Finale gehen könnte. Die Begründung: "Sie war ja nicht die Mega-Sympathieträgerin der Staffel und da könnte man jetzt die Theorie aufstellen, dass sie sich deswegen dazu entscheidet, nicht teilzunehmen." Aber, so betont er schließlich: Eigentlich halte er es bei beiden in diesem Jahr für "absolut unrealistisch". Andererseits hatte wohl auch in den vergangenen Jahren so gut wie niemand damit gerechnet, dass Vanessa, Lijana oder Ashley so kurzfristig nicht mehr Teil des "GNTM"-Finales sein wollen.

"GNTM"-Zuschauer mit zusätzlicher Theorie

Die Zuschauer sehen das zumindest ähnlich wie Ramon: "Bei Anita halte ich es auch gar nicht für so unwahrscheinlich. Wenn sie die Befürchtung hätte, im Finale ausgebuht zu werden, dann könnte sie eventuell damit nicht umgehen und hätte vielleicht zu große Angst davor", befindet ein User.

Ein weiterer hat noch eine andere Theorie, die Martina und ihre Tochter Lou-Anne betrifft. Demnach könnte die zweite Best-Agerin in der Top-10 aus zweierlei Gründen gehen wollen: "Entweder, weil sie zusammen mit ihrer Tochter ins Finale kommt, oder weil Lou-Anne eben nicht ins Finale kommt." Schon während der Interview-Woche habe sie geäußert, dass sie ohne Lou-Anne gar nicht bei "GNTM" mitgemacht hätte.

Noch bleibt abzuwarten, ob sich tatsächlich die Final-Exit-Tradition in der Sendung fortsetzt – und, letztlich noch viel wichtiger, wer trotz eventueller Abgänge "Germany's next Topmodel" 2022 werden wird.

(cfl)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Cathy Hummels wagt Neuanfang – und schneidet sich dafür ihre Haare ab

Vor wenigen Monaten überraschte Cathy Hummels bereits mit Fotoaufnahmen, auf denen sie sich anders als gewohnt zeigte. Auf den Bildern strahlte sie plötzlich mit Sommersprossen, ihre Lippen wirkten voller und die Augenbrauen markanter. Damals betonte die Mutter eines Kindes: "Ich liebe den Look, ich glaube, ich trage das jetzt öfter." Viele ihrer Fans zeigten sich irritiert von der optischen Verwandlung.

Zur Story