Die "GNTM"-Kandidatin Viola löste bei den Zuschauern Spekulationen aus.
Die "GNTM"-Kandidatin Viola löste bei den Zuschauern Spekulationen aus.Bild: Screenshot / Instagram / viola.gntm22.official

"Ausmaß zunächst nicht mitbekommen": "GNTM"-Kandidatin Viola äußert sich zu Böhmermann-Spekulation

15.02.2022, 14:24

Heidi Klum geht seit Anfang Februar wieder auf die Suche nach "Germany's next Topmodel". Die ProSieben-Show startete erstmals mit der Top-31 in Athen und so divers war der Cast mit Sicherheit auch noch nie. Neben besonders kleinen, kurvigen oder älteren Models fällt besonders eine Kandidatin seit Beginn der neuen Staffel auf: Viola, die bei der Begrüßung mit Heidi direkt vom Stapel ließ, dass sie erst seit wenigen Wochen überhaupt den Wunsch hege, Model zu werden.

Auch betonte sie für viele Netz-User verwirrend, dass es sich bei ihrer Bewerbung um ein "Gruppenprojekt" gehandelt habe. Fans vermuteten, dass es sich dabei um eine Idee von Satiriker Jan Böhmermann und seinem Team gehandelt haben könnte, der in der Vergangenheit schon einmal einen Kandidaten bei "Schwiegertochter gesucht" von der Produktion unbemerkt untermogelte.

Die Studentin fiel weiterhin mit merkwürdigen Aussagen auf, beispielsweise erzählte sie in einem Vorstellungsvideo zu "GNTM" von einer 300 Kilometer langen Fahrradtour zu ihren Eltern, nach der sie sogar Halluzinationen geplagt hätten. In der zweiten Folge wurde Viola zudem kaum gezeigt – was natürlich die Spekulationen noch befeuerte. Nun äußerte sich die Kandidatin selbst zu den Gerüchten rund um ihre Castingshow-Teilnahme.

Viola dementiert hartnäckige Böhmermann-Gerüchte

Einige Zuschauer bemerkten in den vergangenen Tagen schon, dass es nicht gerade nett gegenüber Viola sei, solche Theorien aufzustellen – sollte sie nämlich nicht von Böhmermann eingeschleust worden sein, würde man sich über sie in dieser Art und Weise demütigend lustig machen.

Von dem Rummel um ihre Person hatte Viola aber noch gar nicht viel bemerkt, wie sie nun im Gespräch mit "Promiflash" feststellte: "Da ich auf Tiktok und Twitter nicht aktiv bin, habe ich von dem Ausmaß des Gerüchts zunächst nichts mitbekommen." Schließlich sorgte sie nach heißen Diskussionen endlich für Klarheit und gab eindeutig zu verstehen:

"Bei der Theorie, dass Böhmermann mich eingeschleust hätte, handelt es sich nur um ein Gerücht!"
Viola bei "GNTM" war kein weiterer Geniestreich von Jan Böhmermann.
Viola bei "GNTM" war kein weiterer Geniestreich von Jan Böhmermann.Bild: www.imago-images.de / @STEFAN SCHMIDBAUER

Mit den Kommentaren gehe die "GNTM"-Anwärterin gelassen um, gewöhnungsbedürftig sei das Feedback von Social Media für sie aber trotzdem: "Die hohe Anzahl an Menschen, die eine Meinung über mich haben, ist noch sehr ungewohnt."

Offenbar wird sich Viola auch in den kommenden Episoden noch nicht verabschieden, und das, obwohl sie tatsächlich im Gegensatz zu einigen ihrer Kolleginnen noch über keinerlei Modelerfahrung verfügt. Ein Großteil der Staffel ist bereits abgedreht und dennoch betonte die Kandidatin gegenüber "Promiflash" jetzt: "Ich bin schon gespannt, wie ich die kommenden Herausforderungen meistern werde."

(cfl)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Let's Dance"-Star Mathias Mester spricht Klartext nach Beleidigungen

Mathias Mester zählte in der vergangenen "Let's Dance"-Staffel zu den Publikumslieblingen. Zusammen mit Tanzprofi Renata Lusin schaffte es der Leistungssportler sogar ins Finale und landete auf dem dritten Platz. Renata war besonders stolz auf seine Performance und meinte zu RTL: "Ich habe in der Kennenlernshow gesagt, mein Ziel ist, dass ich zeigen möchte, dass Tanzen keine Normen und keine Grenzen hat. Ich glaube, in dieser Staffel hat Mathias es extrem hammergeil, phänomenal gezeigt."

Zur Story