Unterhaltung
Bild

Bild: imago images / UPI Photo / Getty Images / watson Montage

Heidi Klum verrät Details über Halloween-Kostüm – und warum Tom ihr letztes Jahr leid tat

Heidi Klum, inoffizielle Königin der Halloween-Kostüme, hat vor Kurzem neue Details über ihre diesjährige Verkleidung verraten. Und die wird es natürlich wieder in sich haben – was Anderes hat von der Modell-Mama auch niemand erwartet.

Zumal es sich dieses Jahr um das 20-jährige Jubiläum ihrer legendären Halloween-Party handelt – und Frisch-Ehemann Tom Kaulitz natürlich mit maskiert wird. Dieses Mal bekommt er wohl ein leichteres Kostüm – denn wegen der letzten Verkleidung soll er Heidi ganz schön leid getan haben.

Heidi Klum soll zehn Stunden zum Anziehen ihres Kostüms brauchen

Wen genau Heidi und Tom dieses Jahr darstellen werden, bleibt natürlich eine Überraschung. Dem US-amerikanischen Magazin "People" verriet Heidi über ihre Verkleidung allerdings jüngst:

"Es wird schwierig sein, darin zu laufen, und ich werde eine lange Zeit zum Anziehen brauchen."

Sage und schreibe zehn Stunden soll es dauern, bis die 46-Jährige das Kostüm anhaben wird – und dann muss in der Verkleidung ja auch noch gefeiert werden.

Natürlich wird Heidi zur Unterhaltung ihrer Gäste nicht allein leiden: Tom Kaulitz wird, wie sie dem "People"-Magazin ebenfalls erzählt hat, wieder Mal Teil des Kostüms sein. Auch letztes Jahr sind die beiden schon gemeinsam zu Halloween aufgetreten – als die Filmfiguren Shrek und Fiona.

Tom Kaulitz verkleidet sich mit – diesmal bekommt er das leichtere Kostüm

Gefallen hat Tom sein Auftritt als Shrek wohl nur so mittelmäßig. Heidi sei an die aufwendigen Kostüme gewöhnt, aber Tom sagte vor allem wegen des dicken Bauchs und der Maske: "Oh Gott, ich werde sterben! Es ist so heiß!"

Dieses Jahr allerdings hat Heidi Mitleid und übernimmt den schwierigeren Part des Pärchen-Kostüms, sagte Heidi zu "People".

Zuletzt erntete Heidi Klum Kritik wegen der neuen Show "Queen of Drags", die im November auf ProSieben startet. Vor allem wird infrage gestellt, ob Heidi, die jahrelang "Germany's Next Topmodel" moderierte, eine Sendung über Drag Queens repräsentieren kann.

Aus der Fassung bringen lässt sich Heidi von den negativen Stimmen anscheinend nicht – und konzentriert sich nun auf ihrer große Halloween-Party.

(ak)

Wie mich das Klum-Kaulitz-Gelaber abfuckt

Play Icon
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Stefans Töchter sind Fans von Greta Thunberg: So beeinflusst das seine Familie

Stefan, 37, ist Vater von zwei Töchtern – und beide sind Fans von Greta Thunberg. Immer wieder entlarven sie Stefan, der eigentlich umweltbewusst ist, als Klimasünder – und stellen ihn auch schon mal beim Einkaufen im Supermarkt bloß. Warum Stefan das dennoch gut findet, erklärt er im Protokoll.

An Greta Thunberg kommt im Moment kaum einer vorbei – auch in meiner Familie ist der Kult um die Umweltaktivistin mittlerweile angekommen, vorrangig bei meinen Töchtern. Sich um seine Umwelt zu sorgen, ist für die beiden völlig selbstverständlich.

Meine Töchter sind gerade einmal fünf und sieben Jahre alt – und wissen aber ganz genau, dass die Erde immer wärmer wird, den Eisbären die Schollen wegschmelzen und das Ganze irgendwie mit Fliegen, Müll und Plastik zu tun hat. Und das lassen sie …

Artikel lesen
Link zum Artikel