Unterhaltung
Der deutsche Rapper Fler posiert bei einem Fototermin (undatiertes Archivfoto) in Berlin. Als er 2005 mit Deutschlandfahne in seinem Video auftrat, sorgte er für Aufregung: Der Rapper Fler rief die

Ziemlich beste Feinde: Fler (vorne) und Bushido. Bild: dpa

Fler erklärt, warum er Bushido so sehr hasst

Sie sind Erzfeinde, wie sie im Hiphop-Buche stehen: Bushido und Fler können nicht (mehr) miteinander. Seit Monaten liefern sich die beiden ehemaligen Partner eine öffentliche Schlammschlacht.

Nicht nur, dass sich die beiden Rapper auf Instagram jeweils heftig beleidigen. Kürzlich veröffentlichte Fler sogar einen Disstrack ("NoName"), in dem er sich Bushidos Frau und Kinder vornahm. Der ließ sich das nicht gefallen, klagte. Das Ergebnis: Ein Richter in München entschied, dass bestimmte Zeilen aus dem Disstrack Bushidos Kinder in ihrer Persönlichkeitsentwicklung einschränken. Fler muss die betreffenden Textstellen ändern, so das Urteil.

Doch warum in aller Welt hat Fler einen derartigen Hass auf Bushido?

In einem Video von "HipHop.de" erklärte sich Fler nun: "Die Fans müssen verstehen, dass der mir 20 Jahre nach meinem Leben getrachtet hat", behauptet er über Bushido. Dass Hiphop-Fans immer wieder sagten, Fler habe kein Leben und die Causa Bushido beschäftige ihn, nervt Fler: "Ja es beschäftigt mich übertrieben!" Und nein, er habe kein Leben, denn:

"90 Prozent meiner Zeit bin ich damit beschäftigt: 'Wird der Song dope?', 'Wird mein Video dope?‘', 'Ist mein Insta dope?', 'Wie ficke ich Bushido?‘, 'Wie ficke ich Bushido?‘, 'Wie ficke ich Bushido?'"

Warum das so sei? In seiner 20-jährigen Karriere habe es einige Knackpunkte gegeben. Punkte, die darüber entscheiden, "ob du aufs nächste Level kommst", sagt Fler.

Flers Vorwurf an Bushido:

"Es gab mindestens fünf Punkte in meinem Leben, wo der Typ gesehen hat, ich stehe an so einer Ecke (…), und er hat Leute von mir abgeworben, um mir mein Leben schwer zu machen. Er hat mir Türen zugemacht im Business. Er hat diese Macht, die er hatte, einfach perfide und sadistisch ausgenutzt, ohne irgendeinen Anlass."

Obwohl er keine Konkurrenz für Bushido gewesen sei, der damals ein "Mega-Mega-Megastar" gewesen sei. Jetzt wolle er den Spaß genießen, endlich Bushido zu dissen, weil das früher aufgrund dessen Macht gar nicht möglich gewesen sei. Daher auch sein Diss-Track, so Fler.

Hier das Video in voller Länge:

abspielen

Ab Minute 30 kommt die entsprechende Bushido-Stelle. Video: YouTube/Hiphop.de

(hau)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Zwei Jahre Haft: Bei der Urteilsverkündung bricht 6ix9ine in Tränen aus

Ein Bundesgericht in New York hat den Rapper und Instagram-Star Tekashi69, alias 6ix9ine, zu zwei Jahren Haft verurteilt. Der Musiker – bürgerlicher Name: Daniel Hernandez – war wegen Bandenkriminalität angeklagt.

Während der Rapper ein Statement vorlas, kam es zu einer bemerkenswerten Szene: Wie US-Medien übereinstimmend berichten, sei Tekashi69 zusammengebrochen. Er habe seinen biologischen Vater, den er zuletzt als Kind gesehen hatte, im Zuschauerraum erspäht. Der Mann habe sich dann …

Artikel lesen
Link zum Artikel