Unterhaltung
Bild

Loredana disst nicht nur ihren Ex Mozzik, sondern auch dessen Neue. Bild: screenshot youtube

Loredana teilt gegen neue Freundin ihres Ex Mozzik aus – die schießt zurück

Bei den beiden gibt es offensichtlich noch einiges zu klären. Zwar trennte sich das Rapper-Pärchen Loredana und Mozzik schon im Oktober 2019, aber seit kurzem gibt es Disses von beiden Seiten. Nun ist auch noch Mozziks neue Freundin Tayna in die Schusslinie geraten.

Denn während Loredana mit ihrer Tochter Hana in der Schweiz wohnt, lebt Mozzik jetzt wieder im Kosovo. Einen neuen Song performt er mit seiner neuen Freundin Tayna. Sie ist auch eine albanische Rapperin.

Tayna ist Loredana ein Dorn im Auge

Die neue Freundin von Mozzik sieht Loredana allerdings nicht nur auf den ersten Blick recht ähnlich. Das scheint Loredana genauso zu sehen, denn sie schreibt auf Instagram: "Wenn dein Ex eine Neue hat und sie genauso aussieht wie du".

Daraufhin antwortet Tayna mit einer Instagram Story:

Bild

Ich bin ganz natürlich. Bild: screenshot instagram

Bild

Ohh und ich bin allergisch gegen Klamotten. Bild: screenshot instagram

Damit bezieht sich Tayna auf ihren freizügigen Stil. Loredana indes hat ihren Beitrag wieder gelöscht – warum auch immer.

Mozzik hält mit seiner neuen Freundin:

abspielen

Video: YouTube/Friends Entertainment

Die Vorgeschichte:

Loredana und ihr Ex Mozzik galten lange als Rap-Traumpaar. Für die beiden geht es jetzt aber seit drei Monaten solo weiter – und das nicht weniger erfolgreich. Einen Trennungsgrund nannten sie offiziell nicht. Gemeinsam hat das Paar eine Tochter, die 2018 geboren wurde.

Anfangs hatten die beiden nicht viel zu ihrer Trennung gesagt, Loredana hatte sie zudem erstmal nur als "Pause" bezeichnet. Doch dann folgten gegenseitige Beleidigungen, auf Instagram (Mozzik) und in Songs (Loredana mit Juju). Nun ist also auch die neue Frau an Mozziks Seite Teil des Rosenkriegs.

(joey)

watson live dabei

Bushido-Prozess: Rapper darf aussagen – aber nicht gegen Arafat Abou-Chaker

Eigentlich sollte der Mittwoch der erste richtig interessante Tag im Prozess gegen Arafat Abou-Chaker werden. Nach zwei Verschiebungen sollte der Rapper Bushido, der als Nebenkläger auftritt, aussagen. Ursprünglich war das bereits für vergangene Woche geplant, aufgrund diverser Anträge der Verteidigung wurde es dann aber auf Montag verschoben. Da wiederum fiel der Verhandlungstag aus – sodass nun am Mittwoch der große Tag sein sollte.

Tatsächlich sagte Bushido auch aus – allerdings nicht so, …

Artikel lesen
Link zum Artikel