Capital Bra haut Songs am laufenden Band raus.
Capital Bra haut Songs am laufenden Band raus. Bild: Geisler-Fotopress / Nicole Kubelka/Geisler-Fotopress

"Das war so krass": Produzenten The Cratez berichten, wie schnell Capital Bra Songs schreibt

13.12.2021, 12:32

Capital Bra ist der Künstler mit den meisten Nummer-eins-Hits in der deutschen und österreichischen Chartgeschichte. Er ist zudem der erste Interpret, der es geschafft hat, innerhalb eines Jahres insgesamt 13 Mal an der Spitze der deutschen Hitparade zu landen. Songs wie "Neymar", "Berlin lebt" oder "Wir ticken" gehören mittlerweile schon fast zu den Evergreens des Deutschrap. Features mit Samra, Ufo361, Juju oder Loredana gelten als berüchtigt.

Aber auch ein Rapper wie Capital Bra wäre ohne seine Produzenten recht aufgeschmissen. Zu seinen beliebtesten Alben gehört bis heute "Berlin lebt", hieran arbeitete in erster Linie das Produzenten-Duo The Cratez mit Capi zusammen. Hinter The Cratez stecken die Göttinger David Kraft und Tim Wilke. Die beiden gaben nun Aria Nejati für "Hyped Radio" auf Apple Music ein Interview und erklärten, wie Capital Bras immenser Output eigentlich zustande kommt.

"5 Songs in einer Nacht" – bei Capital Bra keine Übertreibung

The Cratez machten sich als Produzenten-Duo bereits einen Namen. Sie arbeiteten schon zusammen mit der 187 Strassenbande, Bausa, RAF Camora oder Summer Cem, um nur einige wenige zu nennen. 2017 trafen sie auf Capital Bra, das Jahr schloss er schon mit starken acht Nummer-eins-Hits ab. Daran beteiligt waren maßgeblich The Cratez.

Im selben Jahr rappte Capi auf einem anderen Feature: "Nächtelang im Studio, frag doch mal die Cratez" – und das konnten sie im Interview in jedem Fall bestätigen. Zunächst beschrieben sie das erste Treffen im Studio: "Da war dieser Typ, ich muss auch ganz ehrlich sagen, ich wusste gar nicht, wer er war. Und dann war er da mit seinem damaligen Management da, hat auch ein bisschen böse geguckt, weil die beiden Jungs, die nicht aus Berlin kommen, muss man erstmal ein bisschen einschüchtern."

Nachdem der heute 27-Jährige sich jedoch Beats der beiden angehört hatte, legte er sofort mit seiner Arbeit los – und über die Geschwindigkeit und die Art und Weise, wie der Rapper Songs aufnimmt, staunten die Produzenten nicht schlecht. Sie erinnerten sich weiter:

"Das war schon crazy mit Capi damals. Innerhalb von 20, 30 Minuten hatte er den Text im Kopf. Der hat halt nicht mal geschrieben. Das war so krass."

Auch das übliche "Zeile für Zeile im Studio einrappen" scheint für Capital Bra fremd zu sein. The Cratez stellten klar: "Er hat sich so Jay-Z-mäßig den Text im Kopf zusammengereimt und dann one take eingerappt."

"Nur noch Gucci", ein Song, dessen Musikvideo bis dato 59 Millionen Aufrufe auf Youtube sammeln konnte, ist ebenfalls in Windeseile aufgenommen und fertiggestellt worden. Zum Entstehungsprozess sagte einer der beiden Cratez-Produzenten: "Ich weiß noch so: 'Der Beat ist es', rein, in 20 Minuten aufgenommen, raus, okay, wird 'ne Single."

Der Song von Capi namens "5 Songs in einer Nacht", der ebenso von The Cratez produziert wurde, ist demnach also keine Übertreibung. "Das eine oder andere Mal war es wirklich so, dass wir vier, fünf Songs an einem Tag weggeballert haben", ergänzten die beiden.

Ufo361 arbeitete für mehrere Features mit Capital Bra zusammen.
Ufo361 arbeitete für mehrere Features mit Capital Bra zusammen.Bild: www.imago-images.de / bJan Huebner/Lakomski

Besonderes Geschenk von Capi an Ufo361

Auch der Berliner Rapper Ufo361 zeichnete für die Produktion einiger Capi-Tracks mitverantwortlich und für die Cratez hatte er ebenfalls einige Produktionstipps übrig. Für seine Mitarbeit an "Nur noch Gucci" bekam er von Capital Bra ein besonderes Geschenk überreicht, wie die beiden im Gespräch preisgaben:

"Ufo hat von Capi für den Song auch noch eine Goldene bekommen, als Dankeschön, weil die zu der Zeit viel gemacht haben."

Derzeit gehen Capital und Ufo getrennte Wege, auch wenn die Fans immer wieder neue Features von ihnen fordern. Vorgefallen ist zwischen den beiden allerdings nichts, wie Ufo im Sommer 2020 auf Instagram feststellte: "Was ist mit Capi? Wir haben erstmal gerade keinen Kontakt, mal gucken. Wir haben viel gemacht früher, aber irgendwie ist jeder seinen Weg gegangen."

Nach fast zwei Jahren Funkstille sendete Capi zumindest ein kleines Zeichen in Richtung Annäherung – seit März dieses Jahres folgt er Ufo wieder auf Instagram.

(cfl)

"TV total": Pufpaff mit fiesem Spruch gegen Dschungelcamp-Moderatorin

Vergangene Woche musste ProSieben bei "TV total" improvisieren, denn Moderator Sebastian Pufpaff fiel wegen einer Corona-Infektion aus. Für ihn übernahm der ehemalige Show-Praktikant Elton – und am Ende waren einige Zuschauer der Meinung, er habe einen besseren Job gemacht als der eigentliche Raab-Nachfolger. Diesen Mittwoch feierte dann Pufpaff sein Comeback. Eines seiner ersten Themen an dem Abend: das Dschungelcamp.

Zur Story