Pamela Reif
Pamela Reif hat seit der Corona-Pandemie ihre Followerzahl mehr als verdoppelt.Bild: Screenshot / Instagram @pamela_rf

Sind Pamela Reifs Workout-Pläne bald Geschichte? Influencerin plant große Änderung

18.10.2022, 14:46
Folgen

Pamela Reif ist der Star unter den Fitness-Influencer:innen. Mit fast neun Millionen Follower:innen auf Instagram kann ihr in Deutschland niemand das Wasser reichen. Vor allem seit der Pandemie hat sich ihre Online-Community mehr als verdoppelt. Der Grund: ihre Fitness-Pläne für zu Hause.

Als die Fitness-Studios schließen mussten und der Alltag vieler komplett umgekrempelt wurde, haben Menschen nicht nur das Spazierengehen für sich neu entdeckt, sondern wollten vor allem eines: fit werden. Und da kam Pam ins Spiel. Wöchentlich stellte sie ihren Follower:innen Fitness-Pläne mit ihren eigenen Videos zusammen. Und so wuchs ihre Fan-Gemeinde schlagartig an.

Mittlerweile gibt es wöchentlich elf verschiedene Trainingspläne, zwischen denen ihre Fans wählen können. Dabei zahlen die User:innen keinen Cent für die Videos, alles ist kostenlos auf Youtube zu haben. Lediglich einige spezielle Pläne finden sich nur in ihrer eigenen App, die 2,50 Euro im Monat kostet.

Doch genau damit könnte bald Schluss sein. In ihrem eigenen Podcast "schaumermal" verriet sie nun, wie es um die Zukunft ihrer Workout-Pläne steht.

Workout-Pläne in Gefahr? Pamela Reif gibt Ausblick

"Alle haben sich so maximal daran gewöhnt, dass das eh kommt. Das ist schon so normal geworden, dass das gar nicht mehr wertgeschätzt wird. Dass ich mir manchmal denke: Ok, muss ich die Workout-Pläne eigentlich noch machen? Machen das noch so viele?", erklärt sie im Podcast, den sie zusammen mit ihrem Bruder Dennis aufnimmt.

"Dass man sich an Dinge gewöhnt, ist absolut normal. Ich hab ja schon öfters gemeint, dass man einen Algorithmus schreiben könnte, der die Workouts selbst gestaltet", schlägt Dennis vor. Doch das kommt für Pam offenbar nicht infrage. "Ich bin wie eine Vogelmutter, die ihr Nest nicht aus der Hand geben möchte." Sie sei der Meinung, dass kein Algorithmus und kein anderer Mensch die Pläne so gut schreiben könne wie sie – da sie ihre eigenen Videos am besten kenne.

Aber dass sich etwas ändern muss, das ist der Influencerin bereits jetzt klar: Sie glaubt, dass ihre Follower:innen die Pläne nicht mehr eins zu eins so umsetzen, sondern lieber flexibler sind. Darauf möchte sie nun reagieren: Aktuell haben Nutzer:innen nur die Möglichkeit, Videos zu löschen oder ein anderes hinzuzufügen.

Pamela Reif will Änderung an Workout-Plänen

Es soll ein "eigener Bereich" in der App entstehen, in den man seine eigenen Übungen eintragen, aber auch ihre Videos einfügen kann. Fans, die schon seit Jahren ihre Übungen machen, kennen sie in- und auswendig und hätten bereits eigenes Wissen, sodass "ein Plan gar nicht mehr so nötig ist", erklärt Pam.

Was das am Ende für die aktuellen Trainingspläne heißt, das lässt die Influencerin offen. Zuerst will sie in der App eine Umfrage starten, um zu erfahren, wie ihre Fans die Workout-Pläne tatsächlich nutzen. Die Änderungen sollen aber bereits im neuen Jahr kommen.

Beatrice Egli: Tour-Ankündigung hat einen großen Haken – Fans sauer

Beatrice Egli hat mit "Volles Risiko" eine neue Hit-Single am Start und ist im Fernsehen sehr präsent: Am 26. November läuft ihre "Beatrice Egli Show" im WDR mit prominenten Gästen wie Andrea Berg und Maite Kelly. In dieser Woche gab es sogar noch mehr positive Nachrichten für Fans, denn die Sängerin kündigte eine Tour für 2023 an. Dabei gibt es allerdings einen großen Wermutstropfen...

Zur Story