Bild

Anstatt gegen den Wendler zu hetzten, setzt Pocher sich nun gegen Pädophilie ein (Archivbild). Bild: Screenshot/Instagram/OliverPocher

"Ihr likegeilen Eltern da draußen": Oliver Pocher rastet aus auf Instagram

Nach dem Rosenkrieg mit Michael Wendler herrscht nun wohl Frieden zwischen dem Schlagersänger und Oliver Pocher.

Das gibt dem Comedian nun mehr Zeit, um einerseits gegen seine neue Hass-Zielgruppe zu wettern, gegen Influencer – aber auch, um sich einem noch wesentlich wichtigeren Thema zu widmen: dem Kampf gegen Pädophilie auf Instagram.

Nun teilt Pocher in seinem jüngsten Posting gegen alle Eltern aus, die ihre Kinder in den sozialen Medien ausstellen, um an Likes zu kommen. Auf seinem Instagram-Account wettert er:

"Ihr LIKEGEILEN Eltern da draußen, macht nicht mit, EURE Kinder auf Social Media zu posten!!!"

In dem Beitrag prangert Pocher offenbar einen User an, der vornehmlich zweifelhafte Kinderbilder postet: "Warum haben SOLCHE Seiten über 1200 Follower? Warum folgt der PERVERSE 930 anderen? Warum funktioniert der Algorithmus nicht?", wütet der Comedian.

Pocher klagt Eltern an, die ihre Kinder zu Vermarktungszwecken nutzen

Erst einen Tag zuvor hatte Pocher gegen das Fitness-Influencer-Paar Sarah und Dominic Harrison ausgeteilt. Den beiden wirft er vor, Geld mit ihrem Kind auf Instagram zu machen – denn das sei regelmäßig in Videos zu sehen, wenn Sarah Produkte bewirbt. "Wieso musst du denn dein Kind zeigen? Kümmere dich doch lieber drum und halt es nicht in die Kamera!", sagte Pocher dazu in einem Clip.

"Viele Fragen, die mich einfach nur wütend machen und nicht mit klarem Menschenverstand beantwortet werden können!!!"

Oliver Pocher in seinem Instagram-Beitrag

Pocher zeigt seine Kinder nicht auf Instagram

Bei seinen eigenen vier Kindern ist Oliver Pocher übrigens konsequent und zeigt sie nicht in den sozialen Medien. Auch seine Frau Amira Pocher setzt sich seit geraumer Zeit dagegen ein, Kinder auf Instagram zu zeigen – vor allem, nachdem ihr bewusst geworden ist, wie viele Pädophile sich auf Social Media tummeln:

"Ich war bis drei Uhr nachts wach und habe mir angesehen, wer solchen Seiten folgt."

Amira Pocher in einem Instagram-Video, nachdem Follower sie auf zweifelhafte Profile aufmerksam gemacht haben.

Deswegen ist der Appell des Promi-Paares an alle Eltern da draußen deutlich: "Bitte denkt alle, egal, ob prominent oder nicht prominent, darüber nach, ob und was ihr von euren Kindern im Internet postet."

(ak)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Amira Pocher mit wichtigem Appell: "Überlegt es euch sehr, sehr gut"

Kleine Jugendsünden hat wohl jeder von uns – auch Amira Pocher. Im Fall der Frau von Oliver Pocher handelt es sich dabei offenbar um Tattoos. Bereits in der Vergangenheit hatte sie mehrfach darauf hingewiesen, dass sie sich einige störende Bilder auf der Haut nun weglasern lässt. Aber gezeigt hat sie die Stellen dabei meist nicht. In einer Instagram-Fragerunde präsentierte Amira nun doch einige der Tätowierungen, die ihr im Nachhinein unangenehm sind – und wie die Stellen mittlerweile …

Artikel lesen
Link zum Artikel