Sharon Battiste ist nach den "Bachelorette"-Dreharbeiten immer noch mit Gewinner Jan Hoffmann zusammen.
Sharon Battiste ist nach den "Bachelorette"-Dreharbeiten immer noch mit Gewinner Jan Hoffmann zusammen.bild: rtl
Interview

Fan-Wut nach "Bachelorette"-Finale: Sharon Battiste bezieht Stellung

29.07.2022, 17:3329.07.2022, 18:05

Es gibt wieder ein neues "Bachelorette"-Traumpaar: In der neunten Staffel des RTL-Datingformats kamen Schauspielerin Sharon Battiste und Florist Jan Hoffmann zusammen. In der Wiedersehens-Sendung am Donnerstag schwärmte Sharon von ihrer Beziehung mit dem 31-Jährigen: "Ich bin sehr happy. Es wird immer schöner in der Realität. Man hat natürlich Angst vor dem Alltag, aber ich bin sehr glücklich."

Von Sharons Entscheidung zeigten sich viele Fans allerdings enttäuscht. Sie sahen eher Personal-Trainer Lukas an der Seite der Schauspielerin. Ihrem Ärger machten die Fans im Netz Luft. Einige sprachen von der "seltsamsten Entscheidung aller Zeiten" oder meinten, dass sie sich nach dem Finale wie nach einer Trennung fühlen würden.

Im Interview mit watson bezog Sharon nun Stellung zu den Kommentaren. Auch "Bachelorette"-Gewinner Jan äußerte sich zu der Netz-Diskussion. Außerdem verriet er, ob er inzwischen von Mitstreiter Tom den Champagner bekommen hat, der ihm nach einer gewonnenen Kuss-Wette zusteht. Darüber hinaus gab das Paar einen Einblick in die Zeit nach "Die Bachelorette".

Jan konnte das Herz von Sharon gewinnen.
Jan konnte das Herz von Sharon gewinnen.Bild: rtl

Watson: Sharon, deine finale Entscheidung hat für heftige Diskussionen im Netz gesorgt. Die Fans wollten ein Happy End für dich und Lukas. Was haben diese Reaktionen in dir ausgelöst?

Sharon: Ich habe grundsätzlich mit Reaktionen gerechnet. Hätte ich mich anders entschieden, dann hätte es auch Diskussionen gegeben. Das ist normal und irgendwann sollte man die Nachrichten vielleicht auch einfach nicht mehr lesen. Aber so ist das nun mal. Viele Menschen haben dabei zugeschaut, da muss man auch mit Kommentaren von den Zuschauern rechnen.

Jan, wie war es für dich, diese Kommentare zu lesen?

Jan: Wie Sharon schon gesagt hat: Man muss damit rechnen. Andersherum wäre es auch so gewesen. Jetzt ist wichtig, dass wir glücklich sind. Alles andere ist egal.

Sharon, du warst sehr hin- und hergerissen zwischen Jan und Lukas. Im wahren Leben hat man Freundinnen, mit denen man das bespricht. Hat dir das in der Show gefehlt?

Sharon: Tatsächlich bin ich froh, dass ich die Entscheidung ganz allein getroffen habe. Ich wollte das auch so, ich habe von Anfang an gesagt, ich lasse mein Herz entscheiden und ich war gezwungen, darauf zu hören.

"Meine Mutter ist auch hochgradig verliebt in Jan, wenn man das mal so sagen kann. Nach der Reise gab es auch ein Aufeinandertreffen und alle sind glücklich."
Bachelorette Sharon über das Verhältnis von Gewinner Jan und ihrer Mutter

Du wolltest also keine Ratschläge bekommen.

Sharon: Nein, denn ich musste es entscheiden und ich wollte danach eine Beziehung führen. Außerdem war das so eine besondere Reise und man ist so abgeschottet von äußeren Einflüssen, dass ich diese letzte Entscheidung dann auch allein treffen wollte.

Deine Eltern haben Jan und die beiden anderen Finalisten in der Show kennengelernt. Dabei hatte man den Eindruck, dass deine Mutter eher Lukas als Jan an deiner Seite gesehen hat…

Sharon: Man muss natürlich sagen, dass die Zuschauer vieles sehen, aber eben auch nicht alles. Es gibt ganz viele Situationen, die nicht zu sehen waren. Meine Mutter ist auch hochgradig verliebt in Jan, wenn man das mal so sagen kann. Nach der Reise gab es auch ein Aufeinandertreffen und alle sind glücklich.

"Wir haben die gleichen Ansichten über unsere Zukunft, den gleichen Humor, den gleichen Musikgeschmack. Bisher habe ich noch keinen Haken gefunden."
Sharon über ihre Beziehung mit "Bachelorette"-Gewinner Jan
Sharons Mutter Tatjana nahm die letzten drei Kandidaten genau unter die Lupe.
Sharons Mutter Tatjana nahm die letzten drei Kandidaten genau unter die Lupe. bild: rtl

Jan, hast du von Tom schon den Champagner für die gewonnene Kuss-Wette bekommen?

Jan: Nein, leider nicht. Wir Jungs haben uns seitdem nicht mehr gesehen. Das holen wir noch nach, wenn wir in Hamburg mal feiern gehen. Jetzt haben wir aber erstmal mal viel zu tun.

Sharon, wie hast du die Wette aufgenommen, als du sie dann gesehen hast?

Sharon: Ich habe herzhaft gelacht. Vielleicht hätte man auch rumzicken können, aber ich bin manchmal selbst so und fand's witzig. Ich hätte es auch gemacht.

Nach den Dreharbeiten musstet ihr euch ja verstecken. Seid ihr einmal fast erwischt worden?

Jan: Ich habe schon sehr aufgepasst, aber es gab mal einen heiklen Moment: Sharon wollte den Müll runterbringen und dann habe ich gesagt: "Du kannst bei mir nicht den Müll rausbringen, das geht nicht." Irgendwann vergisst man, dass man sich verstecken muss, aber wir haben schon sehr aufgepasst. Immer Mütze und Sonnenbrille auf – und es hat zum Glück funktioniert.

Warum habt ihr euch, anders als andere Paare, nicht nach den Dreharbeiten getrennt?

Jan: Das weiß ich nicht. Es war von Anfang an so, dass wir keine Probleme miteinander hatten. Wir haben uns immer aufeinander gefreut. Und jetzt wird es von Woche zu Woche einfach besser.

Sharon: Wir haben die gleichen Ansichten über unsere Zukunft, den gleichen Humor, den gleichen Musikgeschmack. Bisher habe ich noch keinen Haken gefunden.

"Sharon ist sehr liebevoll. Wir lachen oft zusammen, das muss man echt sagen. Es geht schon morgens los."
Jan Hoffmann über Bachelorette Sharon
Jan und Sharon freuen sich auf ihren gemeinsamen Alltag – ohne sich verstecken zu müssen.
Jan und Sharon freuen sich auf ihren gemeinsamen Alltag – ohne sich verstecken zu müssen.bild: rtl

Welche Unterschiede könnt ihr zu euren Ex-Partnern beziehungsweise Ex-Partnerinnen ausmachen?

Sharon: Das Allererste, was sagen kann, ist, dass ich noch nie jemand so liebevollen kennengelernt habe. Er ist aufmerksam und sehr fürsorglich.

Jan: Das kann ich nur zurückgeben: Sharon ist sehr liebevoll. Wir lachen oft zusammen, das muss man echt sagen. Es geht schon morgens los und das passt einfach wirklich bei uns.

Habt ihr euch schon Gedanken über eure gemeinsame Zukunft gemacht?

Jan: Wir sind da ganz entspannt. Sie behält ihre Wohnung, ich behalte meine und wir versuchen, uns so oft wie möglich zu sehen. Jetzt gibt es erstmal viele Termine, das Jahr ist schon fast durchgeplant.

Am Donnerstag war nicht nur das Finale, sondern auch die Reunion. Da habt ihr euch alle wieder getroffen und Sophia Thomalla hat zum ersten Mal moderiert. Wie war denn die Wiedersehens-Show für euch?

Sharon: Es herrschte eine gute Stimmung, aber ich bin auch nichts anderes gewöhnt von dieser Truppe. Es war schön, alle nach so langer Zeit wiederzusehen.

"Sophia hat das super gemacht und hat ein bisschen mehr Würze reingebracht. Sie hat immer nahgehakt und gestichelt, das war mal ganz cool."
Jan Hoffmann über Sophia Thomalla

Jan, wie war es für dich? Immerhin haben die anderen Männer Sharon auch gedatet…

Jan: Ich habe mit den Jungs von Anfang an Kontakt gehabt und wir waren befreundet. Es gab keine Probleme. Ich sehe das ganz entspannt. Ich habe mich auch gefreut, sie wieder zu sehen. Sophia hat das super gemacht und hat ein bisschen mehr Würze reingebracht. Sie hat immer nahgehakt und gestichelt, das war mal ganz cool. Es war ein schöner Abend und hat Spaß gemacht.

Sophia Thomalla hat die Männer in die Mangel genommen. Wie fandest du das, Sharon?

Sharon: Super, ich finde, sie hat alles richtig gemacht.

(swi)

Schlager-Star Vanessa Mai rastet in neuer Show aus

Vanessa Mai zählt zu den erfolgreichsten Sängerinnen Deutschlands. Vor Kurzem wurde auch ihre erste Biografie "I Do It Mai Way" veröffentlicht. Darin geht es laut des Verlags um harte Arbeit, erste Erfolge, bitte Niederlagen und Comebacks. Im TV erschien passend dazu ihre dreiteilige Doku-Serie "Vanessa Mai – Mai time is now". Nun gibt es auch noch eine neue Spielshow von der 30-Jährigen, die ab sofort in der ARD-Mediathek abrufbar ist.

Zur Story