Bild: imago stock&people

Rihanna macht ein Reggae-Album – und der (wahrscheinliche) Titel kommt von den Fans

23.05.2019, 17:17

Das letzte Rihanna-Album "Anti" ist schon wieder drei Jahre her. Die 31-Jährige kündigte allerdings vor kurzer Zeit an, dass sie derzeit an einem Album sitzt. Und die "Navy" (so nennen sich die Fans von Rihanna) spekulieren, wie der Sound der Platte klingen sollte. Viele waren sich sicher, dass es ein Reggae-Album wird.

Rihanna gab nun dem "New York Times Style Magazine" ein Interview, in dem sie das Gerücht bestätigte.

Ein Rihanna-Reggae-Song: "Man Down"

Ein Veröffentlichungsdatum gibt es zwar noch nicht, aber beim Albumtitel scheint sie auf ihre Fans hören zu wollen.

"Bisher heißt es R9, dank der Navy. Ich werde es wahrscheinlich so nennen, weil sie mich damit verfolgt. 'R9, R9, wann kommt R9 raus?' Wie kann ich einen anderen Namen akzeptieren, nachdem der sich schon in meinen Schädel gebrannt hat?"
Rihanna

Außerdem erklärte sie, dass sie gerne mit Lady Gaga zusammenarbeiten würde, dass es bisher aber noch keine konkreten Pläne gab. Eine weitere Kollabo mit Drake schloss sie allerdings aus ("Nicht in absehbarer Zeit, ich sehe das nicht. Nicht auf diesem Album, das ist sicher.")

(tl)

Die lustigsten Frisuren der Bundesliga-Geschichte

1 / 19
Die lustigsten Frisuren der Bundesliga-Geschichte
quelle: imago sportfotodienst (montage watson)
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Was ist deutscher: Bierwurst oder Thermomix, Frau Barley?

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"The Voice"-Coach Mark Forster wird zum Meme im Netz – und löst Spekulationen aus

Der Popsänger und "The Voice"-Coach Mark Forster wird im Internet immer wieder mal zum Ziel von Sticheleien – schließlich ist seine Musik nicht jedermanns Geschmack und auch sein Auftreten kommt nicht bei allen gut an. Derzeit allerdings nehmen die Anti-Forster-Kommentare im Netz Überhand, und das ohne erkennbaren Grund. Auf Tiktok wurde eine Kettenreaktion losgetreten, die mittlerweile auch zu Twitter übergeschwappt ist.

Zur Story