Unterhaltung
Open-Air, 104.6 RTL Stars For Free 2019, 24.08.2019 Rapper Sido Berlin Parkbühne Wuhlheide *** Open Air, 104 6 RTL Stars For Free 2019, 24 08 2019 Rapper Sido Berlin Park Stage Wuhlheide Copyright: xmix1x-xMatthiasxBaranx

Rapper Sido trotzt der Corona-Krise – mit Gigs in Autokinos. Bild: www.imago-images.de / bmix1 - Matthias Baran

Sido kündigt weitere Auftritte im Autokino an

Während der aktuellen Corona-Krise ist es allen Künstlern verboten, eine Show in einer Halle mit mehr als 5.000 Personen auf die Beine zu stellen. Großveranstaltungen sind bis zum 31. August 2020 verboten. Doch einige Künstler haben ein Schlupfloch gefunden, um dennoch auftreten zu können.

Der Rapper Sido war bereits an zwei aufeinanderfolgenden Tagen im Autokino in Düsseldorf zu sehen. Aufgrund der großen Nachfrage plant der Rapper nun zwei weitere Konzerte – und zwar in Hannover, das teilten am Montag die Veranstalter Hannover Concerts und event it mit.

Sido am 11. und 12. Mai in Hannover

Demnach sollen im Mai und Juni diverse Live-Shows präsentiert werden, bei denen neben Sido unter anderem auch der Rapper Alligatoah, der Sänger Michael Schulte sowie die Bands Revolverheld und Fury in the Slaughterhouse auftreten. Eröffnet wird das Programm am 7. Mai auf dem Schützenplatz von Hannover von Oliver Pocher.

Sidos Konzert soll dann am 11. Mai stattfinden, dieses ist allerdings bereits ausverkauft. Als Zusatztermin wird einen Tag später, am 12. Mai, ein weiteres Konzert angeboten. Mit Bülent Ceylan steht am 13. Mai dann ein weiterer Comedy-Star auf der Bühne.

Der Geschäftsführer von Hannover Concerts, Nico Röger, sagte dazu:

"Wir wollen in diesen extrem schwierigen Zeiten mit dem Konzept die Kultur etwas in Schwung halten. Die Resonanz der Künstler ist hervorragend, wir spüren eine große Solidarität."

Nico Röger

Bei den Autokultur-Events verfolgen die Besucher die Veranstaltungen aus dem eigenen Auto heraus – Musik und Ton bekommen sie über eine UKW-Frequenz ins Auto geliefert.

(lau)

Arafat-Kumpel greift Bushido an – und enthüllt krasse Geschichte über dessen Mutter

Derzeit tritt Bushido im Prozess gegen Arafat Abou-Chaker und seine Brüder Yasser, Nasser und Rommel im Landgericht Berlin als Nebenkläger und Zeuge auf. Laut Anklage soll Bushido bedroht, beschimpft, eingesperrt und mit einem Stuhl sowie einer Wasserflasche attackiert worden sein. Dem Hauptangeklagten Arafat werden Straftaten wie Freiheitsberaubung, versuchte räuberische Erpressung, Untreue, Nötigung und gefährliche Körperverletzung vorgeworfen. Diese seien begangen worden, nachdem …

Artikel lesen
Link zum Artikel