Das war's: Dieter Bohlen hört bei RTL als "DSDS"- und "Supertalent"-Juror auf.
Das war's: Dieter Bohlen hört bei RTL als "DSDS"- und "Supertalent"-Juror auf.
Bild: dpa / Daniel Bockwoldt

Bohlens "DSDS"-Aus: So geht es in den zwei Live-Shows der Staffel weiter

18.03.2021, 14:22

Dieter Bohlen scheint wohl eine Pechsträhne zu haben. RTL verkündete vergangene Woche den Abschied von Bohlen als "DSDS"- und "Supertalent"-Juror. Seitdem hatte sich Bohlen nicht öffentlich gezeigt. Jetzt wurde er vor seinem Haus in Niedersachsen beim Spazieren gehen gesehen – und zwar mit Krücken. Vor circa drei Wochen hatte Bohlen einen Unfall – und verletzte sich dabei am rechten Sprunggelenk

Ein Fotograf, der Bohlen bei seinen Gehversuchen ablichtete, berichtete der "Bild": "Er trainiert, damit das Bein in Bewegung bleibt. Es wird langsam, aber sicher besser. Als er die Kamera entdeckt hat, hat er gequält gelächelt." Finanzielle Aspekte zwischen Bohlen und seinem bald ehemaligen Arbeitgeber RTL scheinen nun jedoch immerhin geklärt zu sein.

Was genau ist passiert? Auf Instagram zeigte sich Bohlen vor drei Wochen in einem Video, wie er mit eingegipstem Fuß die Treppen runterspringt. Er erklärte: "Ich bin zu blöd zum Schlittenfahren. Bin mir doch glatt über meinen eigenen Fuß gefahren. Die Zehen waren auf einmal nach hinten."

Einigung zwischen Bohlen und RTL

Zu seinem Karriere-Ende bei RTL äußert sich Bohlen weiterhin nicht öffentlich. Bei Instagram ist es auf seinem Profil seit einigen Tagen ruhig. Offizielle Gründe für die Trennung wurden bislang weder vom Sender noch von ihm mitgeteilt. Laut Insider-Informationen gibt der Pop-Titan seine Jury-Posten jedoch keineswegs freiwillig ab. Wie die "Bild" herausfand, einigten sich Bohlen und RTL aber finanziell. Bei den beiden "DSDS"-Liveshows am 27. März und 3. April soll der Erfolgsproduzent noch dabei sein.

Erst vor Kurzem hatte durch die "Bild" noch eine andere Meldung die Runde gemacht, wonach Bohlen einen Anwalt eingeschaltet haben soll. Dieser prüft angeblich, ob sich der 67-Jährige rechtlich gegen die RTL-Entscheidung wehren kann. Im Raum stehen dabei mutmaßliche frühere Zusagen des Senders an Bohlen. Ob sich in der Angelegenheit also noch einmal etwas tut? Das bleibt abzuwarten.

(pas)

"Die Höhle der Löwen": Maschmeyer watscht Kofler nach Sekten-Vergleich ab - und droht ihm im TV

Es ging eigentlich um eine Weltsensation: Papier, das als Tapete die Heizung ersetzen kann. Doch wegen eines kleinen Details kriegten sich Carsten Maschmeyer und Georg Kofler bei "Die Höhle der Löwen" auf Vox ziemlich in die Haare ...

Der Pitch von Kohpa in Folge zwei der neuen Staffel "Die Höhle der Löwen" startete vielversprechend mit einer steilen Behauptung: "Papier leitet Strom." Die Gründer hatten mit Kohpa ein nachhaltiges Papier mit recycelten Kohlenstofffasern entwickelt. Der Vorteil der neuen Technologie: "Kohpa Therm ist das erste Heizpapier, was es auf dem Markt gibt."

Den Beweis lieferten Papieringenieur Walter Reichel und sein Kollege Peter Helfer natürlich direkt mit einer Demonstration zum Anfassen. "Dann …

Artikel lesen
Link zum Artikel