Die deutsche Staffel von "Too Hot to Handle" soll schon gedreht worden sein.
Die deutsche Staffel von "Too Hot to Handle" soll schon gedreht worden sein.netflix / Tom Dymond

Netflix: Erfolgs-Kuppelshow mit Influencern kommt nach Deutschland

22.06.2022, 13:22

Nachdem die Realityshow "Too Hot to Handle" international erfolgreich war, soll Netflix nun eine deutsche Variante gedreht haben. Laut Informationen des Magazins "DWDL" werden bald auch deutsche Teilnehmer in ihrer Enthaltsamkeit auf die Probe gestellt. Die neue Staffel soll dabei unter dem Namen "Finger weg!" laufen, den auch die synchronisierten Versionen der englischsprachigen Staffeln haben. Der Cast besteht aus zehn Männern und Frauen, die einen Monat zusammen leben müssen. In einer Villa in Mexiko stellen sich die Singles verschiedenen Challenges, die darauf abzielen, Lust zu schüren.

Wie der Titel verrät, sind Körperlichkeiten zwischen den Teilnehmern jedoch an das Preisgeld geknüpft. So hob Netflix das Preisgeld in Staffel drei auf 200.000 US-Dollar an, das Siegerpaar ging jedoch nur noch mit 90.000 US-Dollar nach Hause. Ein Kuss kostete die Gruppe mindestens 6.000 Dollar, und in einem besonderen Fall sogar 69.000 Dollar.

Das eigentliche Ziel soll es dabei sein, den Fokus weg von Sex zu legen, um sich auf wahre emotionale Bindungen zu konzentrieren. Letztendlich passiert aber in vielen Fällen auch das Gegenteil und der Reiz scheint durch die Strafgelder umso größer. Zudem liefert "Too Hot to Handle" das ideale Konfliktpotential, da das Preisgeld zum Schluss aufgeteilt wird.

Netflix hat deutsche Influencer geholt

Bisher bestätigte Netflix die deutsche Staffel offiziell noch nicht, allerdings sind die Dreharbeiten "DWDL" zufolge schon abgeschlossen. Der Cast soll dabei nicht nur aus unbekannten Menschen, sondern auch aus zahlreichen deutschen Influencern bestehen. Welche das sind, ist allerdings noch unbekannt.

In der Vergangenheit haben immer wieder deutsche Promis an Dating- und Castingshows teilgenommen – etwa Falko Ochsenknecht, bekannt als Ole aus der Sendung "Berlin Tag und Nacht", oder Romina Palm bei "GNTM".

(crl)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Nach Plagiatsaffäre: Ex-Verteidigungsminister wird RTL-Moderator

Als Verteidigungsminister gehörte Karl-Theodor zu Guttenberg zu einem der beliebtesten deutschen Politiker. Das änderte sich abrupt, als bekannt wurde, dass der studierte Rechtswissenschaftler Teile seiner Doktorarbeit abgeschrieben hatte. Kurze Zeit später wurde dem inzwischen 50-Jährigen sein Titel von der Universität Bayreuth aberkannt und als Folge der Plagiatsaffäre trat der CSU-Politiker im Mai 2011 von seinem Amt zurück.

Zur Story