Die Netflix-Serie "Haus des Geldes" findet ihr Ende ab dem 3. Dezember, dann werden die letzten Folgen der 5. Staffel veröffentlicht.
Die Netflix-Serie "Haus des Geldes" findet ihr Ende ab dem 3. Dezember, dann werden die letzten Folgen der 5. Staffel veröffentlicht.Bild: Netflix

Netflix-Hit "Haus des Geldes" endet: Fans haben waghalsige Idee für ein Happy End

01.12.2021, 12:49

Am 3. Dezember geht eine Ära auf Netflix zu Ende: An dem Tag wird der zweite und letzte Teil der fünften Staffel von "Haus des Geldes" veröffentlicht. Die Serie gehört zweifelsohne zu den beliebtesten Serien des Streaming-Giganten, doch nach fünf Staffeln wird ein für alle mal Schluss sein. "Die Serie wird definitiv enden. Niemand hat mir etwas über Prequels oder Spin-offs gesagt", gab Koldo Serra, der in einigen Episoden Regie führte, in einem Interview mit "FormulaTV" zu verstehen und zerstörte damit die letzten Fan-Hoffnungen.

Nach den ersten Trailern und Hinweisen für die letzten Folgen der Show zu urteilen, wird allerdings offenbar noch einiges Unerwartetes mit den Bankräubern passieren, die noch immer in der Bank von Spanien festsitzen. Nach tragischen Serientoden bleibt nun abzuwarten, welche Charaktere das Staffelfinale "überleben".

Zahlreiche Fantheorien zu den Folgen gibt es bereits jetzt und wohlwollende Netflix-Zuschauer wollen auch schon verschiedene Pläne ausgeklügelt haben, die ein Happy End möglich machen könnten. Wer sich seine eigenen Gedanken machen möchte, sollte ab hier nicht mehr weiterlesen, es folgen unter anderem Spoiler aus den Trailern zu "Haus des Geldes" 5.2.

Alle aus der "Haus des Geldes"-Truppe sterben – vermeintlich

Ein Trailer, der Anfang November erschien, bestätigte schon einen schlimmen Verdacht: Tokio ist tatsächlich nicht mehr unter den Lebenden, sie nahm jedoch noch Gandía mittels Handgranaten mit in den Tod, um Rache für ihre Freundin und Verbündete Nairobi zu nehmen. Dass das gleiche Schicksal aber nun alle verbliebenen Charaktere wie beispielsweise Helsinki, Rio, den Professor oder Denver treffen soll, wollen Fans nach fünf Staffeln nicht glauben.

Dennoch könnte der Tod aller ein mögliches Mittel sein – aber eben nur der vorgetäuschte. So könnten sich alle totstellen, um schließlich doch noch in einem Krankenwagen entkommen zu können. Eine Rolle, vielleicht die von Manila, könnte den Anfang machen und so auch Narkotika für die anderen besorgen, damit der vorgetäuschte Tod etwas glaubwürdiger daherkommt.

Denver wurde zusätzlich im Trailer zwar im Polizeizelt gezeigt, das könnte allerdings ein Hinweis darauf sein, dass er sich geopfert hat, um einen Deal für den Rest der Gruppe herauszuschlagen. So könnten die Geiseln durch ihn ausgetauscht werden, damit die Gruppe wieder zusammen ist.

Rafael und der Professor könnten einen entscheidenden Plan haben

Auch zu zum Sohn des mittlerweile verstorbenen Charakters Berlin gibt es schon Ideen. So spielt Rafael eine entscheidende Rolle in der fünften Staffel, was den Verdacht nahelegt, dass auch er Teil des Masterplans des Professors sein könnte.

Er könnte zum Beispiel dem Militär verdeckt angehören, das in die Bank geschickt werden soll. Zumindest ist klar, dass er Cybersecurity-Experte ist und im Trailer noch nicht vorkommt. Eventuell wird er der rettende Anker für die Gruppe sein und nur auf das Go des Professors warten. Der läuft im Trailer umjubelt durch die Eingangspforte der Bank und könnte auch die Ausgangssituation, in der sich die Gangster momentan befinden, durchaus bereits vorausgesehen und einen grandiosen letzten Einfall gehabt haben.

Das Gefängnis könnte nicht die Endstation für die Bankräuber sein

Ein Bild, das von dem offiziellen Instagram-Account der Serie gepostet wurde, zeigte einen von den Bankräubern in Handschellen. Dazu ist der Kommentar: "Ist das Teil des Plans?" zu lesen. So besteht für Denver, den Professor, Palermo, Marseille oder alle zusammen die Möglichkeit, in den Knast zu kommen und nicht etwa noch in der Bank zu sterben.

Sollte das der Fall sein, verlassen sich zahlreiche Fans ebenfalls auf Rafael und den Professor, eine Lösung zum Ausbruch zu haben. Ein Instagram-User fasst zumindest zum Ende schon zusammen: "Sie haben so lange durchgehalten, das alles kann nicht damit enden, dass alle tot sind oder im Knast landen."

(cfl)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Nach "Sommerhaus"-Demütigung: Antonia Hemmer wehrt sich gegen Netz-Reaktionen

Während die aktuelle "Sommerhaus"-Staffel auf ihr Finale zusteuert, sind Antonia Hemmer und Patrick Romer das Paar, das für die meisten Schlagzeilen sorgt – allerdings aus unschönen Gründen. So demütigt der Bauer seine Freundin permanent vor laufenden Kameras und auch in Anwesenheit der übrigen Teilnehmenden, Body-Shaming inklusive. In der aktuellen Episode erreicht das Ekel-Verhalten des Landwirts eine neue Dimension, als er der Blondine morgens vorhält: "Kannst du dir bitte die Zähne putzen? Du stinkst!"

Zur Story