Der Professor spielt im "Haus des Geldes"-Finale einen letzten Trumpf aus.
Der Professor spielt im "Haus des Geldes"-Finale einen letzten Trumpf aus.Bild: netflix

"Haus des Geldes": Fans entdecken besonderes Detail im Finale der deutschen Fassung

07.12.2021, 15:56

Achtung, Spoiler-Alarm! Dieser Text enthält Informationen über das Ende der Serie, inklusive Details zur letzten Szene

Mit "Haus des Geldes" ging Anfang Dezember eine der erfolgreichsten Netflix-Serien überhaupt zu Ende. Viele Fans hatten einen sehr düsteren Ausgang der Geschichte prophezeit, wurden dann aber eines Besseren belehrt: Tatsächlich behält der Professor die Oberhand und kann seine Mannschaft in Sicherheit bringen. Zudem stellt sich heraus, dass die Inspektorin Alicia Sierra die Seiten gewechselt hat und nun zu den Vertrauten des Masterminds zählt.

In der letzten Szene gibt es bei Netflix dann für alle deutschsprachigen Fans noch einmal ein ganz besonderes Highlight, wie ein User bei "Reddit" herausstellt.

"Haus des Geldes"-Detail begeistert bei Netflix

Nachdem der Coup geglückt ist (das Gold aus der Bank wurde erfolgreich beiseite geschafft), kommt es zum Wiedersehen zwischen dem Professor und Sierra. "Und das Gold?", fragt er sie erwartungsvoll durchs Autofenster hindurch, um den selbst für ihn noch geheimen Ort in Erfahrung zu bringen. Sierras Antwort lautet:

Sierra gibt dem Professor noch eine entscheidende Info.
Sierra gibt dem Professor noch eine entscheidende Info.Bild: Netflix

Den Fans geht bei diesen Worten das Herz auf, denn tatsächlich findet der deutsche Serientitel Erwähnung in dem Dialog. Diesen Einklang gibt es bei anderen Sprachfassung nicht. Im Englischen beispielsweise (hier heißt die Show "Money Heist") spricht sie von einem "little treasure house", in der spanischen Version ("La casa de papel") wird an der Stelle der Begriff "casita de tesoro" verwendet.

"Das Gold ist längst in Portugal, im kleinen Haus. Das kleine Haus des Geldes."

So freut sich ein Zuschauer bei "Reddit": "Ich hatte Gänsehaut bei dieser Szene, denn es ist die einzige Synchro-Fassung, die sich auf den Titel der Serie bezieht." Ein User aus Österreich kann der Begeisterung nur beipflichten und meint: "Ich habe den Moment geliebt!", und ergänzt: "Lustigerweise ist es sogar das zweite Mal, dass sie in der deutschen Fassung den Serientitel sagen. Palermo nennt die Royal Mint auch 'Haus des Geldes', als Berlin ihn verlässt."

Somit werden die deutschsprachigen Zuschauer noch mit einem emotionalen Bonus im "Haus des Geldes"-Finale überrascht. Alle, die ansonsten den Originalton bevorzugen, sollten sich zumindest in der letzten Episode also unbedingt auch die Synchronisation zu Gemüte führen.

(ju)

Helene Fischer singt Olympia-Song für die ARD

"Die Zeit ist jetzt, wir wollen aufs Ganze gehen", heißt es in Helene Fischers Song "Jetzt oder nie". Doch wirklich reif war die Zeit für das 3:31-minütige Stück anfangs anscheinend nicht. Denn bereits im Oktober 2021 veröffentlichte die Sängerin den Titel auf ihrem bis dato letzten Album "Rausch", für eine Single-Auskopplung reichte es bisher aber nie. Jetzt bekommt der Song doch noch einmal richtig Aufmerksamkeit: Die ARD hat ihn zu ihrem offiziellen Olympia-Song gemacht.

Zur Story