Unterhaltung
Prominente

Heidi Klum: Alle Hunde plötzlich tot – Tom Kaulitz hat schrecklichen Verdacht

Tom, Heidi und Bill verloren ihre geliebten Hunde.
Tom, Heidi und Bill verloren ihre geliebten Hunde.Bild: Instagram/ Heidi Klum
Prominente

Mysteriöses Hundesterben bei Klum und Kaulitz: Tom hat schrecklichen Verdacht

02.03.2023, 09:16
Mehr «Unterhaltung»

Vor rund einem Monat veröffentlichte Heidi Klum auf ihrem Instagram-Account die traurige Nachricht, dass Hund Capper mit 15 Jahren verstarb. Ursprünglich gehörte das Tier ihrem Partner Tom Kaulitz. Der Deutsch-Kurzhaar lebte zusammen mit dem irischen Wolfshund Anton bei den Klums in Los Angeles. Selbst als Heidi für einen längeren Zeitraum in Berlin drehte, nahm das Paar ihre Tiere mit.

Kurz nach dem Tod von Capper verkündete überraschend Bill Kaulitz, dass seine Bulldogge Stitch ebenfalls tot sei. Der Sänger nahm auf seinem Account emotional Abschied von ihm: "Ich werde nie verstehen, warum das Leben dich so früh, so unerwartet, so plötzlich genommen hat, nur wenige Tage, nachdem wir unseren Capper verloren haben. Du warst erst vier Jahre alt und wir beide hatten noch so viele Pläne zusammen." Nun gab es die nächste Hiobsbotschaft.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Tom und Bill sprechen über den Tod ihrer Hunde

In dem Podacst "Kaulitz Hills – Senf aus Hollywood" offenbarte jetzt Tom Kaulitz, dass du nun auch ihr Hund Anton tot sei. Während Bill zunächst über den verstorbenen Vierbeiner Stich sprach und Tom begann über Capper zu sprechen, gab er schließlich an: "Er ist am gleichen Tag gestorben wie mein zweiter Hund Anton."

Die Nachricht, dass auch der irische Wolfshund nicht mehr am Leben ist, war bisher nicht bekannt. Bill erklärte dazu: "Das mit Anton haben wir noch keinem erzählt. Wir konnten es nicht begreifen." Sie hätten somit ihr ganzes Rudel innerhalb von zwei Wochen verloren. "Ich habe noch nie so viel geweint", fügte der 33 Jährige hinzu. Tom pflichtete bei: "Ich habe keinen Tränen mehr. Ich kann es nicht begreifen."

Kaulitz-Brüder haben dunklen Verdacht

Besonders tragisch: Stitch und Anton waren gerade mal vier Jahre alt. Die Zwillingsbrüder spekulierten somit darüber, was die Ursache dafür gewesen sein könnte. Sie würden nun untersuchen, ob ihnen womöglich jemand schaden wollte. Derweil befinde sich Stitch bereits bei einer Autopsie. Somit soll schließlich geklärt werden, ob eine Vergiftung ausgeschlossen werden könne.

Besonderer Anlass in Hamburg: Taylor-Swift-Fans planen Aktion bei Konzert

Taylor Swifts "Eras"-Tour ist gefühlt bereits seit einer Ewigkeit im Gange, nun macht der Superstar auch in Deutschland Station. Drei Shows in Gelsenkirchen hat die Sängerin schon hinter sich gebracht, im Anschluss zeigte sie sich auf Instagram mächtig beeindruckt. Als Nächstes stehen zwei Auftritte in Hamburg an.

Zur Story