Investorin Judith Williams nimmt das innovative Badewannenkissen von "Badesofa" genau unter die Lupe. Die Verwendung des sendungsbezogenen Materials ist nur mit dem Hinweis und Verlinkung au ...
Judith Williams gehört seit 2014 zu den Investoren bei "Die Höhle der Löwen".null / Badesofa
Prominente

"Die Höhle der Löwen": Judith Williams wünscht sich Änderungen

06.04.2022, 10:2506.04.2022, 14:11

"Die Höhle der Höhlen" ist bei Vox gerade in eine neue Staffel gestartet: Mit der Fahrradtaschen-Firma 2bag trat direkt das jüngste Unternehmer-Duo der Sendungsgeschichte auf. Zu den Investoren zählt seit 2014 Judith Williams, in der Show tritt sie gegen eine überwiegend männliche Konkurrenz an. In dieser Staffel allerdings können sich die Zuschauer auf eine Gast-Löwin freuen: Sarna Röser.

Im Interview mit der Nachrichtenagentur "Spot on news" offenbart Williams nun, dass sie zunächst zögerte, bei "Die Höhle der Löwen" einzusteigen – und äußert einen Wunsch für die Besetzung des Panels der Sendung.

"Die Höhle der Löwen" wäre fast ohne Williams gestartet

Judith Williams ist das einzige in der Show weiterhin aktive Gründungsmitglied von "Die Höhle der Löwen", was sie nach eigenen Angaben "sehr stolz" macht. Dabei war ihre Beteiligung an dem Vox-Erfolgsformat zunächst keineswegs selbstverständlich. Die 50-Jährige, die als Unternehmerin, Fernsehmoderatorin sowie auch Opernsängerin bekannt ist, gesteht:

"Ich wollte anfangs gar nicht mitmachen, da ich Angst hatte, vor allem als Frau, angefeindet zu werden aufgrund meiner beruflichen Tätigkeit. Aber der Mut und der Wille, Frauen unterschiedlichster Couleur des Business ein Gesicht zu verleihen, führte mich zu der Entscheidung, dabei zu bleiben."

Tatsächlich habe sie auch "schon des Öfteren" daran gedacht, "Die Höhle der Löwen" zu den Akten zu legen und aus der Sendung auszusteigen. "Das liegt vor allem an meinem vollen Terminkalender und auch, da ich mir andere Projekte vorstellen kann und wir ohnehin auch außerhalb der 'Höhle der Löwen' in Start-ups investieren", führt Williams zu den Gründen aus.

Die Fans können aber erst einmal aufatmen, da sie auch in der aktuellen Staffel wieder an Bord ist. Den Zuschauern versichert sie: "Der Spaß und die Spannung dieser tollen Show halten mich immer noch dabei."

Besonders freut sich Judith Williams über Sarna Rösers Auftritt in der Show. "Sarna ist eine tolle, sehr unternehmerisch talentierte Frau. Sie ist zielstrebig, weiß, was sie möchte und steht zu ihren Vorstellungen und Glaubenssätzen", gerät sie ins Schwärmen. Jedoch kann sich die Unternehmerin durchaus noch mehr Frauen in der Sendung vorstellen: "Ich hätte gerne ein Panel mit fünf Frauen!"

Williams beobachtet generell einen "Zuwachs an weiblichen Gründerinnen" in der Start-up-Szene, was eine wachsende Beteiligung von Löwinnen im Vox-Format entsprechend widerspiegeln würde. Jedoch gibt Williams zu bedenken: "Nach wie vor dominieren die Männer." Frauen müssten "sich selbst animieren und sich entscheiden und auch ihr Rollenverständnis und ihr Lebensmodell überdenken".

(ju)

Nach Dschungelcamp-Aus: Markus Mörl lenkt beim Thema Dieter Bohlen ein

Am Samstag musste Markus Mörl das Dschungelcamp verlassen – als zweiter Promi nach Verena Kerth. In der Show zählte er nicht gerade zu den Unruhe Stiftenden, einmal jedoch sorgte er für Aufsehen, als er eine böse Story über den "DSDS"-Juror Dieter Bohlen zum Besten gab. Nach seinem Show-Aus jedoch zeigt er sich gegenüber watson schon durchaus zahmer.

Zur Story