Oana Nechiti und Erich Klann waren 2018 beziehungsweise 2020 das letzte Mal bei "Let's Dance" zu sehen.
Oana Nechiti und Erich Klann waren 2018 beziehungsweise 2020 das letzte Mal bei "Let's Dance" zu sehen.Bild: Getty Images Europe / Andreas Rentz

"Let's Dance": Oana Nechiti und Erich Klann haben Bedingung für TV-Comeback

20.02.2022, 10:22

Diese Woche werden bei RTL die Tanzschuhe wieder aus dem Schrank geholt, denn eine neue Staffel "Let's Dance" flimmert ab Freitag wieder über die TV-Bildschirme. Die 15. Staffel ist dabei nicht nur wegen aufgrund des Jubiläums eine besondere Ausgabe, sondern auch, weil dieses Jahr einige, beliebte Profitänzer ihr Comeback feiern. So ist nach zwei Jahren Pause Ekaterina Leonova endlich wieder mit dabei. Und auch die Fan-Lieblinge Massimo Sinató und Isabel Edvardsson sind nach einer Familien-Auszeit im vergangenen Jahr zurück auf der Tanzfläche.

Auf zwei andere "Let's Dance"-Profis müssen die Zuschauer allerdings auch dieses Jahr wieder verzichten: Oana Nechiti und Erich Klann. Oana, die 2013 zum "Let's Dance"-Cast dazukam, war 2018 an der Seite von Bela Klentze das letzte Mal in der Show zu sehen. Ihr Mann Erich verabschiedete sich 2020 nach neun Jahren von "Let's Dance". Die beiden haben auch nicht vor, wieder zu dem RTL-Tanzformat zurückzukehren, zumindest nicht als Profitänzer.

Erich Klann schießt gegen Joachim Llambi

Oana Nechiti und Erich Klann sind nicht nur verlobt, sondern haben auch einen gemeinsamen Sohn, der bald ein großer Bruder sein wird: Oana ist aktuell nämlich zum zweiten Mal schwanger. Ihre Kinder sind auch der Grund, warum das Paar ein "Let's Dance"-Comeback als Tänzer ausschließen. Im Interview mit "Express" erklärt Erich:

"Jeder, der Kinder hat, weiß, dass Kinder die Aufmerksamkeit beider Eltern brauchen und die drei bis vier Monate, die man als Profitänzer fehlt, kann man nicht einfach wieder aufholen."

Das bedeutet jedoch nicht, dass Oana und Erich mit dem Kapitel "Let's Dance" abgeschlossen haben. Denn in dem Gespräch fügt zumindest Erich hinzu, dass er sich eine Rückkehr als Juroren vorstellen könnte. "Ein Juryjob ließe sich um ein Vielfaches besser mit dem Familienleben vereinbaren", macht der 34-Jährige deutlich.

Es gibt aber noch einen weiteren Grund, warum Erich gerne hinterm Jurypult von "Let's Dance" Platz nehmen würde:

"Ich hätte tatsächlich mal Lust, eine andere Meinung zu repräsentieren. Oftmals sind die Meinungen gleich und wie abgesprochen. Alle sagen Ja und Amen zu Llambi."

Oana ergänzt, dass ihr ebenfalls oft ein Gegenpart zu Llambi fehle. Sie würde sich einen Juroren wünschen, "der auch das nötige Fachwissen und interne Erfahrungen mitbringt, um den Zuschauern eine andere Perspektive anzubieten." Und für diesen Job sei ihrer Meinung nach niemand besser geeignet als ihr Mann Erich.

"Let's Dance": Oana und Erich haben einen klaren Favoriten

Zwar werden Oana und Erich dieses Jahr nicht bei "Let's Dance" mitmachen, doch Tanzfans müssen trotzdem nicht ganz auf das Paar verzichten. Ihre Podcast "Tanz oder gar nicht" geht in die zweite Staffel. Darin spricht das Duo ab dem 19. Februar jeden Samstag unter anderem über das, was bei "Let's Dance" geschehen ist.

Vorab verrieten sie im Interview bereits ihre Favoriten. Am meisten freuen sich beide auf René Casselly. "Ich denke, dass er Dinge bieten kann, die „Let’s Dance“ noch nie gesehen hat", ist sich Oana sicher. Und Erich ergänzt, dass er mit der richtigen Trainerin sicher für Überraschungen sorgen könnte. Erich freut sich aber auch auf Amira Pocher:

"Amira wird das auch super machen, wir haben schonmal Discofox getanzt! Da konnte ich das bereits einschätzen und meinte zu ihr: Du musst zu 'Let’s Dance!' Sie war nicht abgeneigt! Am liebsten hätte ich mit ihr getanzt!"

(swi)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Billie Eilish enthüllt: Beim Coachella-Festival sprang ein Double für sie ein

Beim diesjährigen Coachella Festival in Indio, Kalifornien, gehörte Billie Eilish zu den Headlinern. Neben Harry Styles, Swedish House Mafia und The Weeknd bespielte die 20-Jährige die große Mainstage des Kult-Festivals und brachte die Menge zum Beben – oder war es gar nicht der Pop-Star selbst, der fast 100.000 Fans zum Toben animierte? Denn wie die Performerin nun in einem Interview mit "Apple Music" verriet, stand bei ihrer Performance nicht nur die Sängerin selbst, sondern auch ein Bodydouble auf der Bühne.

Zur Story