In der 12. Staffel von "The Voice of Germany" werden wieder viele neue Juroren dabei sein.
In der 12. Staffel von "The Voice of Germany" werden wieder viele neue Juroren dabei sein.Bild: ProSieben

Deutsche Musiker-Legende wird neuer Coach bei "The Voice" – doch die Fans spotten

17.05.2022, 06:55

In der vergangenen Staffel von "The Voice of Germany" wurde die Besetzung der Coaches ordentlich durcheinandergewürfelt: Rea Garvey, Samu Haber, Stefanie Kloß und Yvonne Catterfeld räumten ihre Plätze, der Doppelstuhl wurde abgeschafft, nur Nico Santos und Mark Forster bleiben. Neu an Bord kamen Sarah Connor und Johannes Oerding. Schon kurz nach dem Finale stand allerdings fest, dass nur Urgestein Mark Forster auch in Staffel 12 dabei sein wird, die Besetzung der anderen Stühle ließ ProSieben erst einmal offen.

Nun jedoch hat der Sender alle Namen für das nächste Kapitel präsentiert: Mit Rea Garvey und Stefanie Kloß (Silbermond) steigen bekannte Gesichter gegen Forster in den Ring, daneben feiert niemand Geringeres als Peter Maffay seinen "The Voice of Germany"-Einstand. Bei Social Media sind (noch?) nicht alle von dieser Wahl überzeugt.

Peter Maffay bei "The Voice": So reagieren die Fans

Angesichts seiner musikalischen Erfolge muss Maffay eigentlich niemandem mehr etwas beweisen, doch passt er auch zu "The Voice"? Unter der offiziellen Ankündigung von ProSieben auf Instagram haben sich schon zahlreiche Kommentare angesammelt, nicht wenige User zeigen sich skeptisch. Diese Nutzerin hält den Tabaluga-Erfinder wohl einfach nicht mehr für relevant genug und stichelt:

"Ihr habt den Maffay ausgebuddelt? Echt jetzt?"

Der Beitrag "Steffi, Mark und Rea sind eigentlich nice, aber Peter Maffay passt nicht", ist an anderer Stelle unter dem Post zu lesen. Dass Maffay sich von den übrigen Coaches abhebt, ist klar, doch wird er für die Talente auch als Mentor attraktiv sein? Darüber bestehen durchaus Zweifel.

So sieht es zumindest auch dieser Fan, der witzelt: "Es ist eine Staffel, wo Mark echt gewinnen könnte." Damit spielt der Zuschauer darauf an, dass Forster bislang noch mit keinem seiner Talents die Show gewinnen konnte, da die besten Sängerinnen und Sänger ihm regelmäßig einen Korb geben bzw. sich für andere Coaches entscheiden. Wird Maffay also noch glückloser in der Sendung agieren? Das bleibt natürlich erst noch abzuwarten.

"The Voice of Germany": Nico Santos wird vermisst

Kritisiert wird im Übrigen auch, dass diesmal nicht der beliebte Singer-Songwriter Nico Santos mit von der Partie ist. Gleichzeitig freuen sich aber einige Fans über das Comeback von Garvey und Kloß. Für ProSieben steht damit einmal mehr fest: Man kann es eben nicht allen recht machen.

Peter Maffay wird bald Talente bei "The Voice" coachen.
Peter Maffay wird bald Talente bei "The Voice" coachen.Bild: imago images

Spannend wird die nächste Staffel zumindest schon deshalb, weil niemand Maffay so richtig einschätzen kann. Eine Instagram-Nutzerin bezeichnet ihn auch als "Überraschungspaket". Geht es nach einem weiteren Follower, ist die Auswahl der Coaches sogar noch viel zu langweilig, da ProSieben weitgehend eben doch auf Altbewährtes setzt: "Nicht euer Ernst. Wieder Rea und Steffi und Mark."

(ju)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Ohrfeigen-Eklat: Oliver Pocher fordert Unmenge von Angreifer – "sprachlos"

Vor rund drei Monaten wurde Oliver Pocher Opfer eines Angriffs. Am Rande des Boxkampfes von Felix Sturm gegen Istvan Szili in der Dortmunder Westfalenhalle schlug ihm Fat Comedy ins Gesicht. Im Netz verbreiteten sich schnell Videoaufnahmen von dem Vorfall. Der Künstler meinte dazu: "Weil du so einen unschönen Charakter hast, Menschen gerne erniedrigst, Menschen unterstützt, die behaupten, vergewaltigt worden zu sein, obwohl es nicht stimmt – die Anzeige nehme ich sehr gerne in Kauf."

Zur Story