FDP-Chef Christian Lindner und die Journalistin Franca Lehfeldt sind seit 2021 verlobt. Dieses Jahr wollen sie auf Sylt heiraten.
FDP-Chef Christian Lindner und die Journalistin Franca Lehfeldt sind seit 2021 verlobt. Dieses Jahr wollen sie auf Sylt heiraten. Bild: SVEN SIMON / Frank Hoermann/SVEN SIMON

Christian Lindner muss Hochzeit verlegen: Netz spottet über neue Pläne

12.05.2022, 13:30

Nach Jahren in der Opposition konnte sich FDP-Chef Christian Lindner im vergangenen Jahr endlich eines seiner größten politischen Ziele erfüllen. Er wurde Bundesfinanzminister im Kabinett von Kanzler Olaf Scholz (SPD) und ist seitdem einer der einflussreichsten Politiker Deutschlands.

Der berufliche Aufstieg blieb allerdings nicht ohne Konsequenzen für Lindners Privatleben. Wie alle hochrangigen Politiker wird er nun bei öffentlichen und privaten Terminen von Personenschützern begleitet. Eine Sicherheitsvorkehrung, die der FDP-Chef angesichts der hierzulande zunehmenden Angriffe gegen Politiker gewiss zu schätzen weiß. Seine Hochzeitsplanungen musste er deshalb aber trotzdem über den Haufen werfen.

Party in der Toskana abgesagt

Wie "Bild" berichtet, werden Lindner und seine Verlobte, die Journalistin Franca Lehfeldt, am 7. Juli nicht, wie geplant, die Trauung in Hamburg und die Hochzeitsparty in der Toskana feiern. Von diesem Plan, der aus der Zeit vor Lindners Berufung als Minister stammt, musste sich das Paar aus Kostengründen verabschieden.

Denn nicht nur der Bräutigam muss samt Personenschutz anreisen. Auch einige seiner hochkarätigen Politikerfreunde – unter anderem Kanzler Olaf Scholz höchstpersönlich oder Ex-CDU-Chef Armin Laschet – würden natürlich mit Bewachern zur Feier kommen. Das Problem: Der Staat käme finanziell dafür auf. Lindner und seine Verlobte haben deshalb jetzt umgeplant.

Statt in Hamburg und der Toskana werden die Trauung ebenso wie die Party nun auf der Nordseeinsel Sylt stattfinden. Ein Plan, der im Internet für viel Spott sorgt. Viele unterstellen dem Minister etwa, er habe sich kürzlich nur deshalb so sehr für die Einführung des 9-Euro-Tickets im bundesweiten Nahverkehr eingesetzt, um günstig auf Sylt heiraten zu können.

Andere spielen auf die Sorge einiger Sylt-Fans an, die sonst als eher elitäres Urlaubsziel bekannte Insel könne durch die vergünstigten Bahnpreise vom Massentourismus überrollt werden. Sie scherzen, dass die Verlegung der Hochzeit nach Sylt als Einladung aufgefasst werden könne, auch auf der Hochzeits-Party zu erscheinen.

Eine Userin blickt nicht nach Sylt, sondern in die Toskana. Sie mutmaßt, dass die verlegte Hochzeitsparty dort für die Bewohner und die Landschaft sicherlich eine Erleichterung sei.

(nik)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Let's Dance"-Profi-Challenge: Vor dieser Herausforderung steht Andrzej Cibis

Eine Woche ist es her, dass René Casselly gemeinsam mit Profitänzerin Kathrin Menzinger das große Finale der 15. Staffel von "Let's Dance" gewann. Vorbei ist die Tanz-Show deshalb aber noch lange nicht. Getanzt wird in diesem Jahr aber noch einmal – und das ganz ohne Stars. Vielmehr dreht sich heute Abend alles um die Profis. Denn insgesamt zehn Paare treten heute Abend in der großen Profi-Challenge gegeneinander an.

Zur Story