Cathy Hummels ist mittlerweile geschieden.
Cathy Hummels ist mittlerweile geschieden.Bild: Instagram/ Cathy Hummels
Prominente

Cathy Hummels offenbart Dating-Details nach Scheidung

24.01.2023, 09:19

Cathy und Mats Hummels gaben Ende vergangenen Jahres bekannt, dass sie geschieden seien. Die zwei waren über zehn Jahre ein Paar, aus ihrer Ehe ging Sohn Ludwig hervor. Auf Instagram betonte die Moderatorin nach der Scheidung, dass sie "das ganze Jahr reflektieren und runterkommen" möchte. Derzeit befindet sie sich für Dreharbeiten in Thailand. Ihrer großen Community gewährt sie von dort aus Einblicke in ihr Leben.

Die Fans bekommen allerdings auch Bilder von ihr zu sehen, auf denen nur die wichtigsten Stellen bedeckt sind. In ihrem Podcast "Shitstorms" sprach Cathy nun zusammen mit Matze Knop offen über Anfragen, die sie derzeit auf ihrem Profil bekommt.

Cathy Hummels spricht über ihr Singleleben

Die 34-Jährige wies zunächst darauf hin, dass sie und der Komiker "auch mal einen geilen Sketch spielen wollen". Im Zuge dessen betonte Matze Knop allerdings mit Blick darauf, dass sie sich noch zwei Protagonisten ausdenken müssten, die sie parodieren. "Aber nicht, dass du dann als Mats Hummels kommst. Das hast du schon so oft gemacht. Ich suche ja jetzt einen neuen Mann", stellte Cathy prompt klar. Matze fragte sie daraufhin: "Hast du schon einen gefunden?"

Ihre Antwort lautete so: "Nein, bisher noch nicht, aber ich sage dir eins: Nach meinem Foto, was ich gepostet habe, wo ich ein bisschen freizügig war, kamen einige Interessenten auf mich zu. Bisher ist leider noch nichts dabei gewesen. Aber auch aus dem Grund, weil ich mich da schwertue. Ich denke immer, es ist auch schön, wenn man Zuspruch bekommt, aber wenn ich einen Mann treffe beziehungsweise, wenn ich auf ein Date gehe, dann will ich einfach wissen, ob es meine Zeit wert ist."

Cathy möchte nicht so schnell wieder heiraten

Cathy erklärte, dass sie viel arbeite und die restliche Zeit mit ihrem Sohn teile. Sie merkte an: "Natürlich habe ich Bock, auf ein Date zu gehen, aber das muss dann passen." Der Komiker wollte es schließlich genauer wissen und hakte nach, wie es mit den Reaktionen auf ihre Social-Media-Beiträge aussehe: "Waren da auch seriöse Heiratsanträge dabei?"

Die Moderatorin verriet: "Seriöse Heiratsanträge waren da noch nicht dabei, aber ich muss auch sagen, dass ich jetzt erstmal geschieden bin. Ich muss jetzt ehrlich gesagt nicht so schnell wieder heiraten. Wenn überhaupt hätte ich mal Lust, jemanden kennenzulernen und zu sagen: 'Ok, das passt, man ist auf einer Wellenlänge.' Aber klar, kommen auch viele Sachen wie zum Beispiel: 'Hey, du bist aber sexy.'"

Die watson-App für dein Smartphone
Du liest gerne watson? Hole dir jetzt unsere News-App aufs Smartphone – natürlich kostenlos! Hier geht's direkt zur Apple-App und hier zur App im Playstore. Und wenn du noch mehr willst, werde jetzt Follower:in auf Instagram.
Royals: Regisseurin von "Harry & Meghan" schießt gegen den Buckingham-Palast

Harry und Meghan packten bereits in verschiedenen Formaten über ihr Leben im Königshaus aus. Im Interview mit Oprah Winfrey erhoben sie im Jahr 2021 schwere Vorwürfe gegen die Royals. Meghan sprach davon, dass die dauerhafte negative Berichterstattung über sie der Grund dafür gewesen sei, dass sie in eine schwere psychische Krise gestürzt wurde. Harry betonte, dass er sich von seinem Vater Prinz Charles im Stich gelassen fühle.

Zur Story