Heidi Klums allererstes "Topmodel", Lena Gercke (links), buchte Alex für ihre eigene Show auf der Berliner Fashion Week.
Heidi Klums allererstes "Topmodel", Lena Gercke (links), buchte Alex für ihre eigene Show auf der Berliner Fashion Week.
Bild: ProSieben / Richard Hübner

Neue Ära bei GNTM: Gewinnt diesmal ein "Curvy-Mädchen"? Dascha erobert bei GNTM die Modewelt im Sturm

08.05.2021, 20:01
Ute Nardenbach

Ihren ersten Promi-Fan hat sie: Noch nie zuvor gab es bei Kilian Kerner ein Curvy-Model auf dem Runway, doch in Dascha ist der Designer nun schockverliebt: "Liebe Heidi, hier hast du dein Curvy-Mädchen, das gewinnen kann!" In einer der vergangenen Folgen von "Germany's next Topmodel" flashte die 21-Jährige den Designer und ergatterte einen Job auf der Berliner Fashion Week. Mit ihrem Auftritt dort brachte sie ihn nun vollends aus der Fassung: "Dascha gehört zu den Top 15 Mädels, die ich jemals auf meinem Catwalk hatte!", versicherte Kerner. "Dieser unfassbare Blick, diese Sexyness!" Es kann also gut sein, dass wir in wenigen Wochen eine Premiere bei GNTM feiern können: eine Siegerin mit "Kurven" ...

"Mein Lieblings-Körperteil ist mein Popo!" Curvy-Model Dascha hat gute Chancen, GNTM zu gewinnen.
"Mein Lieblings-Körperteil ist mein Popo!" Curvy-Model Dascha hat gute Chancen, GNTM zu gewinnen.
Bild: ProSieben / Richard Hübner / ProSieben / Richard Hübner

Dass sich so einiges geändert hat in Heidis Model-Sause ist kaum noch zu übersehen. Berlin spielt dabei auch eine wichtige Rolle: "Berlin war schon immer eine sehr kreative und bunte Stadt", fasste die Klum zusammen. "Das Thema 'Diversity' wird hier besonders großgeschrieben. Kurvige und kleine Models haben die gleiche Chance auf einen Job wie Models, die wir aus der Vergangenheit gewohnt sind."

"Da hat Essen geholfen"

Und so liegt Curvy-Model Dascha derzeit gleichauf mit Überfliegerin und Favoritin Soulin. Beide konnten sich bereits drei Jobs sichern. Dabei punktet Dascha vor allem mit ihrer positiven Einstellung zu ihrem Körper. "Mein Lieblings-Körperteil ist mein Popo", verriet sie beim Casting für die Waxing-Produkte von "Andmetics". "Da hat Essen geholfen. Und Sport. Und Essen." Auch wenn sie sich alle Mühe gaben – da konnten Yasmin, Romina und Liliana, die auch eingeladen waren, nicht mithalten. Kommentar Dascha: "Das ist eine Kampagne, die Frauen repräsentiert, die sich wohlfühlen in ihrem Körper: Here I am!"

Die Nächste, die ihre Underdog-Stellung überwinden konnte: Romina. Die 1,68 Meter kleine Kölnerin setzte sich beim Casting für "ELI by Elias Rumelis" gegen ihre wesentlich größeren Konkurrentinnen durch: "Ich bin die Kleinste, und ich hab den Job bekommen!", freute sich Romina. "So langsam ändert sich die Modewelt!"

Pannen-Casting: Verpeilt hoch drei!

Weder curvy noch klein, dafür ordentlich verpeilt präsentierten sich dagegen Yasmin, Ashley und Liliana beim Casting für das Magazin "Nylon". Hier war ziemlich der Wurm drin: Liliana vergaß bei der Präsentation ihres Outfits die Handtasche, Yasmin trug schwarze statt wie gewünscht transparente Unterwäsche, und Ashley schoss komplett den Vogel ab: Sie zog von drei Outfit-Teilen leider nur eins an. Da konnte das "Nylon"-Team nur mit den Augen rollen. Notgedrungen entschied man sich für das "kleinste Übel": Liliana. Ehrenrettung für Heidi: Die 21-Jährige aus Rheda-Wiedenbrück konnte beim Foto-Shooting auf ganzer Linie überzeugen: "Sie hat das totale Potenzial, international bekannt zu werden!"

Lena Gercke mit "Majestätsbeleidigung"

Gleiches wurde auch Soulin prognostiziert. "Lala Berlin" war total hingerissen von der Hamburgerin. Auch wenn man sich beim Casting nur ganz knapp gegen Alex entschied. Die war etwas irritiert von den Verrenkungen ihrer Konkurrentin vor der Kamera des Fotografen: "Ist das ein Casting oder Cirque du Soleil?", fragte sich das Transgender-Model. Die Dritte im Bunde, Luca, probierte schließlich, mit einem Spagat zu punkten. Vergebens. Nicht nur mit dem Casting wurde es nichts. Sie flog am Ende komplett raus, da sie als Einzige der Top 8 noch gar keinen Job bekommen hatte. Für Alex gab es dagegen ein Happy End: Sie wurde von Heidis allererstem "Topmodel", Lena Gercke, für ihre eigene Show auf der Berliner Fashion Week gebucht. Und dieses Mal musste Soulin zurückstecken: "Zwischendurch hatte ich das Gefühl, dass du wackelig warst auf den High Heels", erklärte Lena. "Hier und da hab ich gedacht: 'Hoffentlich fällt sie nicht um!'" Das grenzte an Majestätsbeleidigung! Zum Glück bekam die Gercke noch die Kurve: "Aber trotzdem musste ich immer in dein Gesicht schauen, weil es so wunderschön ist!" Da konnte Soulin wieder lachen.

"Das Supertalent"-Aufzeichnungen gehen schief: Zuschauer verließen die Show

Es waren einige Fragen noch ungeklärt als die Dreharbeiten der 15. Staffel der RTL-Kultshow "Das Supertalent" am Montag angelaufen sind. Die Auswirkungen der Trennung des Senders von Star-Juror Dieter Bohlen zeigen sich zum Start der Staffel einmal mehr.

Denn im Vorfeld hatte der Sender Fußballstar Lukas Podolski stolz als neuen Juror der Show und Bohlen-Nachfolger vorgestellt. Kurzfristig fiel der 36-Jährige allerdings coronabedingt für die gesamte Staffel aus und die händeringende Suche …

Artikel lesen
Link zum Artikel