Cathy Hummels gibt auf Instagram einen großen Fehler zu, der beinahe einen Brand ausgelöst hätte.
Cathy Hummels gibt auf Instagram einen großen Fehler zu, der beinahe einen Brand ausgelöst hätte.Bild: imago images/Future Image

Cathy Hummels: Advents-Schock – "fast das Haus abgebrannt"

29.11.2021, 11:34

Auf diesen Schock am ersten Advent hätte Cathy Hummels vermutlich auch gerne verzichtet: Ihr Adventskranz hätte "fast das ganze Haus abgebrannt", erzählt die Influencerin auf Instagram und appelliert danach an ihre Fans.

Was wie ein schöner Weihnachtsschmuck aussah, entpuppte sich schnell als Gefahr für das Haus von Cathy Hummels. Und ausgerechnet mit diesem Kranz wünschte sie ihren Fans auf Social Media noch einen schönen ersten Advent: vier dicke pinke Kerzen auf einem Kranz aus rosa Trockenblumen.

Eine Stichflamme sorgte für Brand

Kurz danach zeigte sich Cathy in ihrer Instagram-Story schockiert: "Ich habe gerade fast das Haus abgebrannt... kein Witz! Der Klassiker mit dem Adventskranz". Die Erklärung liefert sie auch gleich nach: "Es gab eine kleine Stichflamme und der Kranz war in Flammen. Er war aus Trockenblumen."

Gestoppt habe sie das Feuer mit einer Decke, die sie auch ihren Followern in der Story zeigte. Aber: "Ich wusste erst mal gar nicht was ich machen soll...", gab Hummels zu. Der Adventskranz ist komplett abgebrannt – übrig sind nur ein Haufen verbrannter Trockenblumen. Daraus hat Cathy wohl gelernt. Zumindest heißt es später auf ihrem Instagram-Account zu einem Foto ihrer drei Adventskränze: "Da waren es nur noch 2! Aus diesem Schock habe ich wirklich gelernt."

Nach diesem Erlebnis hat Cathy Hummels nur noch einen Rat an ihre Community auf Instagram: "Bitte seid vorsichtig", appelliert sie. Und weiter betont sie: "Benutzt lieber LED Kerzen. Ich werde keine echten Kerzen mehr in den Kranz stellen. Gott sei Dank ging alles gut."

(lc)

Sarah Engels verrät pikantes Detail zu ihrer Sat.1-Rolle: "Wäre eifersüchtig geworden"

Für Sarah Engels war 2021 ein ereignisreiches Jahr – vor allem, aber nicht nur, weil sie zum zweiten Mal Mutter wurde und ihrem Julian das Jawort gab. Sie drehte auch den Film "Die Tänzerin und der Gangster" ab, hier übernimmt sie erstmals in ihrer Schauspielkarriere eine Hauptrolle. Ihre Fans können sich am 17. Januar um 20.15 Uhr auf Sat.1 selbst ein Bild machen.

Zur Story