Rooz Lee ist als Rap-Journalist bekannt.
Rooz Lee ist als Rap-Journalist bekannt.Bild: Screenshot / Instagram / roozlee

Rap-Journalist Rooz bestellte schon Notar für Testament ins Krankenhaus: So geht es ihm jetzt mit schwerer Corona-Erkrankung

05.12.2021, 13:4010.12.2021, 00:55

Der Rap-Journalist und Youtuber Rooz Lee hält momentan die Deutschrap-Szene in Atem. Der 42-Jährige erkrankte trotz doppelter Impfung im November so schwer an einer Corona-Infektion, dass er für mehrere Wochen auf der Intensivstation landete und beatmet werden musste. Mit offenbar letzter Kraft updatete er seine Instagram-Community dennoch regelmäßig über seinen Krankheitsverlauf. Etliche Rapper und Wegbegleiter sprachen ihm Mut zu und dachten an ihn.

Vor allem das Atmen durch das Beatmungsgerät sei schwer gewesen, Rooz beschrieb es so: "Das ist das Allerschlimmste. Du kannst nicht reden, jeder Atemzug ist ein Kampf. Ich habe hier ein paar sehr elendige Tage gehabt." Zeitweise habe es sehr schlecht den gebürtigen Iraner gestanden, wie er jetzt in einem neuen Post erklärt. Sogar an seinem Testament schrieb Rooz bereits mit Hilfe eines Notars.

Rooz bestellte mitten in der Nacht Notar ins Krankenhaus

Zunächst gibt es positive Neuigkeiten von Rooz. In seiner Instagram-Story von Sonntag erklärt er, dass es "unglaublich" sei, dass er sich auf dem Weg der Besserung befindet. "Ich kann noch nicht so richtig aufstehen, das kommt erst mit der Zeit", schilderte er weiter.

In einem ausführlicheren Post beschreibt er zudem, dass er seit Kurzem wieder "komplett selber atmen" könne, doch noch vor wenigen Tagen sah die Prognose noch sehr viel schlechter aus: "Ich sollte vor vier Tagen noch ins künstliche Koma versetzt werden, aber wie ein halbes Wunder haben wir es geschafft, wieder 'normal' zu atmen."

Gerade weil sein Zustand so kritisch gewesen sei, habe er bereits vorbereitende Maßnahmen ergriffen, falls es zum Äußersten gekommen wäre. So schreibt er eindringlich weiter:

"Ich sag euch ehrlich, vor ein paar Tagen hab ich noch einen Notar ins Krankenhaus bestellt und noch meinen letzten Willen, Verwaltung des Eigentums und dann schließlich die Patientenverfügung aufgeschrieben."

Rooz habe nicht gewusst, wie es weitergehen würde und habe sichergehen wollen. "Aber glaubt mir, das war das schlimmste Gespräch meines Lebens. Ich dachte in dem Moment nur, ob das grad alles wirklich mir passiert. Der Notar kam mitten in der Nacht (danke an der Stelle nochmal für deine Hilfe)."

Krankenhaus-Team habe ihn "hart rangenommen"

Wie es aussieht, hätte all das noch etwas Zeit gehabt, sein Gesundheitszustand hat sich drastisch verbessert. Dennoch liegen sehr brenzlige Situationen hinter Rooz. So habe ihn das Krankenhausteam "hart rangenommen", ihn immer wieder für lebensrettende Maßnahmen wecken müssen.

Schließlich betont er ein weiteres Mal über die Beatmungsmaske: "Ich hab hier von Rumschreien bis Weinen alles hinter mir, weil diese Maske eine Tortur ist... ich sage euch, elendig ist kein Wort. Aber ich bin fast über den Berg." Und auch seiner Freunde gilt sein Dank, die ihn zwar nicht auf der Intensivstation besuchen konnten, ihm jedoch trotzdem beistanden: "Gott sei dank, habe ich so viele und gute Freunde, die alles für mich erledigt haben. So konnte ich mich komplett darauf konzentrieren, wieder gesund zu werden."

Sein dringender Appell an seine 168.000 Instagram-Follower lautet nach dem Erlebten: "Lasst euch impfen, tragt Masken." Zusätzlich rät er seiner Community: "Bleibt gesund und nehmt den Scheiß ernst."

Bushido legte dennoch Diss gegen Rooz nach

Doch auch wenn die Rap-Gemeinde hierzulande mit Rooz mitfieberte, von einem Vertreter des Business gab es wenig Mitgefühl: Bushido und Rooz tragen mittlerweile bereits eine mehrjährige Fehde aus, beleidigten sich in der Vergangenheit immer wieder aufs Schärfste gegenseitig. Rooz sah sich schließlich in diesem Jahr gezwungen, gerichtlich gegen einen Diss des Rappers vorzugehen, nachdem er auf die genetische Veranlagung des Journalisten eingegangen war.

Während Rooz um sein Leben im Krankenhaus kämpfte, veröffentlichte Bushido am 3. Dezember das Feature "Heavy Metal Payback 2" nach, in dem er unter anderem rappt: "Und ellaOne nutzt jetzt Rooz als Werbegesicht." Bei ellaOne handelt es sich um die Pille danach.

All das schien nun aber glücklicherweise an Rooz abzuprallen. Trotz des unsensiblen Zeitpunkts für den Diss, konnte er die schwere Erkrankung vorerst überstehen. Es wird sich womöglich in den kommenden Wochen zeigen, inwiefern Rooz auf die neuesten Beleidigungen von Bushido eingehen wird.

(cfl)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Sarah Engels meldet sich mit beunruhigenden Worten: "Die nächste Hürde"

Sarah Engels teilte Anfang Juni vergangenen Jahres mit, dass sie mit Mann Julian das erste gemeinsame Kind erwartet. Das Paar gab sich im Mai 2021 romantisch das Jawort, sieben Monate danach wurden sie zusammen Eltern. Die Sängerin nimmt ihre über 1,8 Millionen Fans auf Instagram regelmäßig durch ihren Familienalltag mit. Auch Julian gibt auf seinem Account immer mal wieder ein Update aus ihrem Leben.

Zur Story