Pietro Lombardi wollte eine Hörprobe seines Songs hochladen, doch Instagram machte ihm einen Strich durch die Rechnung.
Pietro Lombardi wollte eine Hörprobe seines Songs hochladen, doch Instagram machte ihm einen Strich durch die Rechnung.Bild: pietrolombardi/instagram

Pietro Lombardi tobt: Online-Plattform sperrt seinen Song

21.09.2021, 18:02

Im Juli verkündete Pietro Lombardi eine Auszeit bei Instagram, nun ist er wieder zurück und versorgt seine Fans mit Content. In seinen ersten Videos nach Wochen ging es allerdings um ein sehr ernstes Thema: Er sprach darüber, was ihn in letzter Zeit belastete und berichtete auch über Komplikationen bei der Geburt seines Sohnes Alessio. Nun wünschen ihm seine Follower, dass er wieder optimistisch nach vorn blicken kann.

Und tatsächlich zeigt sich Pietro nun wieder von seiner kreativen Seite – allerdings hat er plötzlich Probleme bei bzw. mit Instagram. Dort wollte er am Samstag eine Hörprobe hochladen, doch die Plattform blockierte den Upload einfach. Anschließend machte der Sänger seinem Ärger Luft ... und wurde über die Hintergründe aufgeklärt.

Pietro Lombardi stinksauer

"Gleich ist es soweit", kündigte der "Kämpferherz"-Interpret zunächst einen neuen Clip an. Für ihn unerwartet machte ihm Instagram allerdings einen Strich durch die Rechnung, was der ehemalige "DSDS"-Sieger auch direkt offen in seiner Story mit Screenshot zur Sperrung kommunizierte:

"Stark, Insta hat meine eigene Hörprobe gesperrt. Muss ich nicht verstehen!"
Pietro Lombardi ist verzweifelt.
Pietro Lombardi ist verzweifelt.Bild: pietrolombardi/instagram

"Also, wenn ich nicht Eigentümer des Songs bin, wer dann? Muss wohl Wolfang Petry sein?", stichelte Pietro außerdem in Richtung der Social-Media-Plattform. Kurze Zeit später stellte er sich sogar persönlich vor die Kamera und monierte: "Mehr Urheber und Eigentümer als ich kann gar nicht sein! Wieso löscht ihr mir mein Video raus?" Dies sei einfach "unglaublich" und "traurig". Die Hörprobe wurde nach 18 Minuten entfernt, gab der Sänger weitergehend an – und versprach, am nächsten Tag um 13 Uhr einen weiteren Versuch zu unternehmen.

Rapper kommt Pietro zu Hilfe

Hilfe erhielt Pietro schließlich von dem Rapper Montez, denn dieser gab ihm einen wichtigen Hinweis. "Ich habe den Fehler gefunden! Mein Video ging 31 Sekunden, und ab der Sekunde 31 wird das Video automatisch gesperrt. Wenn es nur 30 Sekunden wären, wäre es öffentlich geblieben", vermeldete der 29-Jährige später und bedankte sich bei seinem Kollegen. Beruhigen konnte ihn die Aufklärung des Falls jedoch keineswegs, vielmehr platzte ihm nun endgültig der Kragen: "Wollt ihr mich verarschen, man?!"

Schließlich hatte er für seine Fans aber doch noch gute Nachrichten, denn zu seiner Single gebe es ein Bundle, frohlockte Pietro. Extra angefertigt wurden rote Kissen mit der Aufschrift "Ich liebe dich", allerdings limitiert auf 1000 Stück. Dies sei nun auch ein "kleiner Trost", da der Upload zuvor scheiterte.

(ju)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
"Wirkte gelangweilt": Meghan soll Camillas Hilfsangebote abgewiesen haben

Als Meghan und Harry 2020 in die USA auswanderten und einige Monate später das berühmt-berüchtigte Interview bei Oprah Winfrey gaben, wusste die Welt, dass es im britischen Königshaus einige Konflikte gibt. Von Suizidgedanken, nicht angebotener Hilfe und Rassismus sprach Meghan, womit sie einigen Royals schwerwiegendes Fehlverhalten anlastete. Dass die heute 41-Jährige im Königshaus nie wirklich erwünscht war, etablierte sich dadurch als verbreitete These. Jetzt behauptete eine Quelle jedoch, dass gerade Camilla ihr sehr entgegengekommen sein soll.

Zur Story