Bill Kaulitz hat sich durchgerungen und betreibt nun einen Account bei Onlyfans.
Bill Kaulitz hat sich durchgerungen und betreibt nun einen Account bei Onlyfans.Bild: Screenshot / Instagram / billkaulitz

Bill Kaulitz gibt preis: Er hat sich bei Onlyfans angemeldet und macht große Versprechungen

19.08.2022, 08:09

Bill Kaulitz hat ein besonderes Geschenk für seine Fans parat. Der Tokio-Hotel-Sänger führt mit seinem Zwillingsbruder Tom durch den Podcast "Kaulitz Hills – Senf aus Hollywood". Und dabei geht es inhaltlich gern mal ans Eingemachte. Immerhin sprachen die beiden Musiker schon unter anderem darüber, welchen Song Tom und seine Frau Heidi Klum beim Sex hören.

In ihrem Podcast ging es ebenfalls bereits um Onlyfans, einer Plattform, die bereits etliche Promis nutzen, um dort freizügige Fotos von sich hochzuladen. Gegen Bezahlung kann man sich die Inhalte dann anschauen. Seinerzeit war Bill gar nicht angetan von der Idee, sich auch so einen Account zuzulegen. Tom fragte, ob er sich für 5000 Euro dazu hinreißen lassen würde, woraufhin Bill zu verstehen gab: "Auf keinen Fall, da musst du schon zwei Nullen dranhängen."

Nun hat sich der gebürtige Leipziger aber offenbar umstimmen lassen. In der aktuellen Folge des Podcasts gab Bill ganz offiziell preis, dass er sich doch ein Onlyfans-Konto zugelegt habe und auch plane, dort Fotos von sich zu veröffentlichen. Die ganze Aktion habe allerdings auch noch einen bedeutungsvollen Hintergedanken.

Bill Kaulitz plant Spendenaktion mit Onlyfans-Geld

Weil der Kaulitz-Podcast zwei Wochen ausgefallen war, wurde nun die große Überraschung enthüllt: Bill ist auf Onlyfans vertreten. Für umgerechnet zehn Euro kann man seine Seite abonnieren und sich die Bilder anschauen. Wie viel der Sänger dort zeigt, ist unbekannt, zumindest sind aber die ersten Posts schon auf Onlyfans eingegangen. Einen bestimmten Fetisch wolle er nicht bedienen: "Ich hab viele heiße Bilder, die ich da hochladen kann", verspricht Bill. Großspurig erklärt Heidi Klums Schwager weiter:

"Jetzt müssen mich aber auch alle unterstützen. Weil ich will ja testen, wie erfolgreich ich da sein kann. Schaut euch meine heißen Fotos an, abonniert mich, zahlt mir Geld!"

Was mit den Einnahmen von der Erotikplattformen passieren soll, stehe ebenfalls schon fest: "Ich behalte was davon. Kommt drauf an, wie viel es ist." Der Rest soll allerdings von Bill für einen guten Zweck genutzt werden. Dabei habe er in erster Linie Tierschutz-Organisationen im Blick, wie er erklärt: "Wahrscheinlich was mit exotischen Tieren aus dem Entertainment-Bereich. Dass man die rausholt."

Mittlerweile ist klar, welche Organisation sich über Kaulitz-Spenden freuen können soll: "Helft mit, für IMMP (International Marine Mammal Project) zu sammeln, einem weltweit führenden Unternehmen zum Schutz von Walen und Delfinen und ihrer Lebensräume im Meer", ist in der Bio von Bills Onlyfans-Konto zu lesen.

Auch Heidi Klum macht schon jetzt Onlyfans-würdige Fotos

Während sich Tom Kaulitz aus den sozialen Medien komplett heraushält, zeigt sich auch Heidi Klum regelmäßig sehr freizügig auf Instagramund scheint kein Problem damit zu haben, dass sie den Content kostenlos ihren 9,7 Millionen Followern zur Verfügung stellt.

Besonders viel Aufmerksamkeit erregte eine Bilderstrecke von Heidi, die sie Ende Juli gepostet hatte. Auf den Fotos trägt sie einen extrem knappen Rock – und scheint nichts darunter anzuhaben. Mit den Schnappschüssen hätte sie wohl in jedem Fall schon ein kleines Vermögen gemacht.

(cfl)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Funkstille nach "Sommerhaus"-Eklat: Sorge um Antonia Hemmer

Nach der Trennung von Eric Sindermann und Katharina Hambuechen während der "Sommerhaus"-Drehs sind Patrick Romer und Antonia Hemmer das Paar, das die meiste Aufmerksamkeit auf sich zieht. Der Jungbauer fällt permanent negativ auf, indem er seine Freundin vor laufenden Kameras erniedrigt – unter anderem, weil sie nach seiner Auffassung nicht genug Einsatz bei den Spielen zeigt.

Zur Story