Unterhaltung
Prominente

"ZDF-Fernsehgarten": "Let's Dance"-Profis unterläuft peinlicher Patzer

26.05.2023, Nordrhein-Westfalen, Köln: Die Sieger Malika Dzumaev (l) und Zsolt Sándor Cseke (r) tanzen bei der "Lets Dance Profi-Challenge". Foto: Henning Kaiser/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Malika und Zsolt traten nach ihrem Sieg bei der "Let's Dance"-Profi-Challenge nun im "ZDF-Fernsehgarten" auf. Bild: dpa / Henning Kaiser
Prominente

"ZDF-Fernsehgarten": "Let's Dance"-Profis unterläuft peinlicher Patzer

18.07.2023, 15:35
Mehr «Unterhaltung»

Beim "ZDF-Fernsehgarten" hatte Andrea Kiewel in dieser Woche nicht nur jede Menge musikalische Stars zu Gast. Neben Ray Dalton und Loona traten auch Marquess auf. Für viele Fans auf Twitter waren die allerdings nicht der Hauptgrund, einzuschalten. Auch ein Kochwettbewerb, den sich unter anderem Marijke Amado und Jochen Schropp lieferten, konnte das Publikum nicht wirklich begeistern.

Stattdessen waren es zwei "Let's Dance"-Profis, wegen denen viele eingeschaltet hatten. Zsolt und Malika durften in der Show gleich doppelt auftreten. Doch beim ersten Mal unterlief dem Paar ein Patzer, den man von den so perfektionistischen Profis normalerweise eher nicht gewohnt ist.

"ZDF-Fernsehgarten": Kostümpanne bei Profis

Erst vor wenigen Wochen gewannen Zsolt und Malika die diesjährige "Let's Dance"-Profi-Challenge. Das Paar konnte damals die Zuschauer mit seinen perfekten Auftritten für sich begeistern und sicherte sich den ersten Platz. Nun traten die Profis gemeinsam in Andrea Kiewels Fernsehgarten auf.

Bei ihrem Mix aus Paso Doble und Samba lief allerdings nicht alles so glatt, wie Malika und Zsolt es sich wohl gewünscht haben.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Als Zsolt seiner Partnerin ein weißes Tuch, das sie sich als Rock um die Hüften geschlungen hatte, wohl in einer Bewegung ausziehen wollte, gelang ihm das zunächst nicht. Zsolt musste einen zweiten Anlauf nehmen, bis Malika schließlich nur noch in ihrem eigentlichen Tanzoutfit vor ihm stand.

Die Profis ließen sich davon nicht aus dem Konzept bringen und zogen ihre Kür gewohnt souverän durch. Moderatorin Andrea Kiewel schien von dem kleinen Zwischenfall nichts bemerkt zu haben. Im anschließenden Interview mit den Profis jedenfalls kam sie nicht darauf zu sprechen.

"Let's Dance": Zsolt enthüllt Wahrheit über Juror Llambi

Stattdessen wollte sie von Zsolt und Malika wissen, warum sie die Kür ihre "Schicksalskür" genannt hätten. Malika erklärte daraufhin, dass es sie bei der Auslosung für die Profi-Challenge überrascht habe, dass Zsolt und sie gemeinsam tanzen durften. "Wir haben gesagt, diese Kür muss Schicksal sein. Deshalb der Name Schicksal", sagte die Profitänzerin.

Anschließend versuchte Andrea Kiewel noch einen vermeintlichen Zwist zwischen den Profis und einem der Juroren aufzudecken. Ob Joachim Llambi wirklich so gemein sei, fragte sie Zsolt und Malika. Die Antwort von Zsolt fiel eindeutig aus: "Nein, der ist super lieb."

Sticheleien von den Profis gegen den Chef-Juror gab es also nicht. Und beim zweiten Auftritt von Malika und Zsolt lief dann alles wie geplant. Von ihrem kleinen Patzer zu Beginn der Sendung haben die Profis sich offensichtlich nicht aus der Ruhe bringen lassen.

Oliver Pocher schießt in Überraschungssendung gegen Amira: "Hassliebe"

Oliver Pocher verarbeitet die Trennung von seiner Noch-Ehefrau Amira Pocher vor allem auf eine Art: extrem öffentlich. In seinem Bühnenprogramm "Der Liebeskasper" macht er sich etwa über das ganze Drama rund um die Trennung lustig. In seinem Podcast, den er mit seiner Ex-Ehefrau Sandy Meyer-Wölden betreibt, spricht er ebenfalls regelmäßig über seine jüngst gescheiterte Ehe.

Zur Story