Unterhaltung
Prominente

RTL: Katja Krasavice schießt nach "DSDS"-Finale scharf gegen Dieter Bohlen

Katja Krasavice bei der Aufzeichnung der TV-Show MDR Sputnik präsentiert: Friends of Leony im Täubchenthal. Leipzig, 14.12.2022 *** Katja Krasavice at the recording of the TV show MDR Sputnik presents ...
Katja Krasavice kann nichts Positives über Dieter Bohlen sagen.Bild: IMAGO/Future Image/R. Stoffels
Prominente

Katja Krasavice schießt nach "DSDS" gegen Bohlen: "Er ist einfach nur peinlich"

18.04.2023, 17:57
Mehr «Unterhaltung»

Der Zoff zwischen "DSDS"-Chefjuror Dieter Bohlen und Jurorin Katja Krasavice war das Thema der vergangenen Wochen. Auch in den Liveshows konnten sie ihre Fehde nicht ruhen lassen. Vor allem Katja Krasavice stichelte immer wieder gegen den Poptitan oder ignorierte ihn einfach. Kein Applaus für ihn, stattdessen demonstratives Handy-Gestarre. Im Finale der Castingshow am Samstagabend konnte sie sich erneut fiese Spitzen gegen Bohlen nicht verkneifen und legt auch nach der Sendung nach.

Während "DSDS" auch 2024 mit Dieter Bohlen weitergeht, wird an seiner Seite auf jeden Fall keine Juorin Katja Krasavice zu finden sein. Das steht ganz sicher fest. Nicht nur der Poptitan hätte das nicht gewollt, auch die Rapperin erteilte eine Absage. "Ich stehe für Werte. Und die vertrete ich. In der Konstellation mit Dieter kann ich nicht weitermachen", stellt Krasavice im Gespräch mit "Bild am Sonntag" klar. "Ich lasse nicht zu, dass neben mir jemand sitzt, der diese Werte in den Boden stampft", sagt sie.

Katja Krasavice wettert gegen Bohlen

Auslöser des Zoffs war der Eklat um Jill Lange in den "DSDS"-Castings. Damals hatte Bohlen mit üblen, sexistischen Sprüchen auf Jills Trash-TV-Vergangenheit reagiert. Katja stellte sich schnell auf die Seite der Kandidatin und wetterte auch auf Social Media gegen Bohlen. Dass der aber keinerlei Einsicht zeigte, macht sie auch heute noch wütend. "Am schlimmsten fand ich, dass Dieter sich nicht bei Jill entschuldigte. Das dauert fünf Sekunden, aber diese Größe fehlt ihm", wettert sie nun.

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Katja legt weiter gegen den Poptitan nach, behauptet, er habe Frauen im TV-Studio nicht mal begrüßt. "Er redet nur mit den Männern. Ich war lange höflich zu ihm. Dachte mir, komm, er ist ein älterer Mann, ist vielleicht müde. Bis ich irgendwann kapierte: Dieter respektiert Frauen nicht. Er ist einfach nur peinlich."

08.04.2023, Nordrhein-Westfalen, Köln: Der Juror Dieter Bohlen sitzt beim Halbfinale der Castingshow «Deutschland sucht den Superstar» auf der Bühne. Foto: Henning Kaiser/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
Mit Dieter Bohlen gab es viel Zoff.Bild: dpa / Henning Kaiser

Katja Krasavice verrät, wann es mit Bohlen krachte

Die Zusammenarbeit zwischen den beiden war allerdings nicht immer so. Sie kannten sich sogar bereits vor "DSDS" von einer musikalischen Zusammenarbeit und Bohlen war es auch, der die Rapperin in die Jury holen wollte. "Dieter nannte mich Schatzi. Unsere Zusammenarbeit war gut. Deshalb sagte ich zu, als er mich in der Jury dabeihaben wollte", erklärt Katja.

Nachdem es zunächst harmonisch lief, sie sogar "wie eine Familie" waren, wie Katja sagt, fingen irgendwann die Probleme an. Als Katja Krasavice klar geworden sei, dass Bohlen "ein Narzisst" sei und "keinerlei Empathie für andere Menschen" habe, eskalierte die Situation. "Ich polarisiere auch gern. Aber es gibt keinen Rassismus mehr. Es gibt keinen Sexismus mehr. Das ist nicht cool. Wir sind eine neue Generation Frauen", stellt sie klar. Bohlen habe sie daraufhin vorgeschlagen, "doch mal was anderes, Cooles auszuprobieren, anstatt sich immer wieder auf Kosten anderer zu profilieren" – offenbar ein Fehler. "Damit konnte er nicht umgehen", meint Katja.

Trotz aller Schwierigkeiten bereut die 26-Jährige ihren Jury-Job nicht. "Mir haben so viele Frauen geschrieben und sich bedankt dafür, dass ich einem vermeintlich mächtigen Mann Kontra gegeben habe. Darauf bin ich stolz", freut sie sich.

"House of the Dragon" erfüllt Fan-Wunsch mit pikanter Szene

Obwohl "House of the Dragon" im Gegensatz zu den letzten "Game of Thrones"-Staffeln auf einer literarischen Vorlage basiert, ist die Serie hin und wieder für Überraschungen und auch extreme Momente gut. So wartete die zweite Staffel bereits mit mehreren Figuren-Toden auf – und einer Inzest-Szene.

Zur Story