Sarah Connor, die S
Sarah Connor war bereits mit 28 Jahren geschieden.Bild: www.imago-images.de / imago images
Prominente

Sarah Connor stellt klar: "Habe die Entscheidung gegen diese Ehe getroffen"

07.12.2022, 17:24

Sarah Connors Karriere startete schon früh. Bereits mit 21 Jahren war sie erstmals bei "Wetten, dass..?" zu Gast und sorgte direkt mit ihrem freizügigen Outfit für einen Skandal. Es folgten zahlreiche TV- und Live-Auftritte – sogar ihr Privatleben wurde in der Öffentlichkeit ausgeschlachtet. Der Höhepunkt war wohl die Hochzeit mit Marc Terenzi, die in einer eigenen TV-Dokuserie festgehalten wurde. Doch die Ehe der beiden hielt nicht lange.

Schon mit 28 Jahren war Sarah Connor wieder geschieden. Ziemlich bitter, sollte man meinen. Aber Sarah Connor sieht es offenbar gelassen. "Das war kein Weltuntergang", sagt sie heute im Gespräch mit der "Gala". "Ich war finanziell unabhängig, habe die Entscheidung gegen diese Ehe getroffen. Ich wusste, ich schaffe es allein, und war zu jung für ein ernstes Gesicht", erklärt sie weiter.

Sarah Connor über die Schattenseiten der frühen Mutterschaft

Überhaupt musste die gebürtige Delmenhorsterin früh selbstständig werden und führte bereits mit Anfang 20 ein Leben, um das viele sie sicherlich beneideten. Natürlich hatte das alles aber auch Schattenseiten. Denn vieles, was andere in diesem Alter erlebten, war für sie fremd.

Das lag allerdings nicht nur an ihrer Karriere. Denn mit nicht einmal 24 wurde sie erstmals Mutter. Eine Rolle, die Sarah als große Schwester – ihre Mama Soraya hat noch fünf weitere Kinder – bereits recht gut kannte. "Der Übergang von der Rolle der großen Schwester zum Muttersein fühlte sich fließend an und war daher kein großer Schock für mich wie für andere, die schon lange ein selbstbestimmtes Leben führen. Ich war und bin eine instinktive Mama", erzählt sie nun.

Doch "trotz aller Freude" habe sie in ihren Zwanzigern "öfter Sehnsucht nach Studieren, WG-Leben, Ausgehen" gehabt, wie sie gesteht. "Stattdessen habe ich viel gearbeitet und meine Familie ernährt. Ich hatte sehr früh viel Verantwortung und musste schnell erwachsen werden", sagt sie heute.

Sarah Connors Tochter will ins Showbusiness

Ob sie sich solch ein Leben auch für ihre eigenen Kinder vorstellen kann? Immerhin strebt ihre älteste Tochter Summer auch nach einer Karriere im Showbusiness. Tatsächlich sieht Sarah Connor das mit gemischten Gefühlen. "Summer ist mir wahnsinnig nahe. Wenn ich ihren starken Willen und ihre Unangepasstheit sehe, erinnert sie mich sehr an mich selbst", sagt sie und erklärt weiter: "Ich bin mit 16 Jahren ausgezogen und in die Musikbranche gestolpert – ich hatte nichts zu verlieren und musste hart arbeiten, weil mich niemand finanziert hat. Das ist bei meinen Kindern heute anders".

Der Musikerin ist es deshalb wichtig, dass ihre Kinder "sich ebenfalls anstrengen und das Handwerk von der Pike auf lernen". Sie stellt klar: "Sie müssen sich abseits meines Schattens spüren und aus­probieren." Deshalb seien sowohl Summer als auch ihr ältester Sohn Tyler seit Ende des Sommers in England. "Tyler studiert Musik, Summer besucht eine Schule mit Schwerpunkt auf Musik, Performance und Tanz", berichtet Sarah Connor. Ob ihre Kinder dann tatsächlich den Weg ins Showbiz einschlagen, wird die Zeit zeigen.

König Charles: Briefmarke bricht mit royalen Konventionen

Als neuer König wird das Gesicht von Charles III. in Zukunft auf britische Banknoten und Briefmarken gedruckt werden. Bei letzteren ist es bald so weit, am 4. April sollen die neuen Marken eingeführt werden. Jetzt enthüllte die Royal Mail das neue Motiv, welches auch mit einigen Konventionen des Königshauses bricht.

Zur Story