Lisa Straube ist häufig Anfeindungen im Netz ausgesetzt.
Lisa Straube ist häufig Anfeindungen im Netz ausgesetzt.Bild: lisa.straube/instagram

Lisa Straube: Superstar Drake flirtete mit ihr am Set

20.06.2022, 06:5420.06.2022, 06:55

Der Tischtennisspielerin Lisa Straube wurde 2021 eine Affäre mit dem Star-Fußballer Mats Hummels nachgesagt, seitdem ist die mediale Aufmerksamkeit in besonderem Maße auf sie gerichtet. Jüngst gab es Gerüchte, wonach die 22-Jährige jetzt mit Superstar Drake anbandeln soll, doch in dieser Woche wurde klar, was wirklich dahintersteckt: Sie ist in seinem neuen Musikvideo zu "Falling Back" zu sehen – in einem Brautkleid.

Mit der "Bild" sprach das Model nun darüber, wie die Drehs zum Drake-Clip verliefen und äußert sich auch zum Thema Hass im Netz.

Lisa Straube gerät bei Drake ins Schwärmen

"Es wurde nach geeigneten Gesichtern gesucht. Am Ende war ich dabei", meint Lisa zum Casting für das "Falling Back"-Video. Für Drake findet sie nur positive Worte: "Er ein sehr lieber und am Boden gebliebener Mensch. Er war zu allen am Set zu jederzeit superfreundlich und sehr respektvoll. Er war immer gut gelaunt, sehr professionell und zielstrebig." Es sei bis spät in die Nacht gedreht worden, "bis alles perfekt war".

Im Clip spielt Lisa die Braut des Rappers, beim Hochzeitsessen schaut sie ihm tief in die Augen. Wie gut der 35-Jährige am Set gelaunt war, verdeutlicht die folgende Anekdote: "Genau in dem Moment, in dem Drake mir den Ring anstecken wollte, rief der Regisseur: 'Cut'. Drake lächelte und meinte: 'Schade, ich dachte, wir heiraten schon heute.'"

Ob sich zwischen den beiden auch privat eine Romanze entwickelt hat, verrät Lisa nicht. Neulich postete sie ein Foto aus der Küche des Superstars, was wieder einmal Liebesgerüchte anheizte. Zu ihrem Privatleben verrät sie bei der "Bild" lediglich: "Ich genieße mein Leben und die Zeit mit Menschen, die mir wichtig sind."

Hummels-Ex wehrt sich gegen Hassnachrichten

Dass sich Lisa bei solchen Themen bedeckt hält, verwundert allerdings nicht, schließlich wird sie im Internet immer wieder verbal angegriffen. Dies wurde besonders schlimm, als ein Foto auftauchte, das sie gemeinsam mit Mats Hummels zeigte. Die Influencerin erklärt:

"Es wurde darüber berichtet, dass ich mit einem Fußballer ausgegangen bin. Dafür wurde ich angefeindet. Leute standen vor meiner Tür, ich habe Drohungen erhalten."

Auch Bodyshaming ist für Lisa immer wieder ein Thema, immer wieder arbeiten sich Menschen an ihrem Körper ab: "Viel wird auch über mich gelacht, wie ich mit meiner Oberweite Tischtennis spielen soll – Bodyshaming erlebe ich leider jeden Tag. Es geht sogar so weit, dass ich Morddrohungen erhalte."

Womöglich nicht zuletzt deshalb meldet sie sich auch zu Wort, wenn die Privatsphäre anderer Prominenter verletzt wird. Als vor einigen Wochen ein Chat-Verlauf zwischen Mats Hummels und Céline Bethmann an die Öffentlichkeit kam, bezog sie klar Position und sprach Cathy Hummels ihren Respekt aus. "Ich fand es einfach unfair. Es geht dort um eine Familie, die nicht in aller Öffentlichkeit bloßgestellt werden sollte. Egal, was hinter verschlossenen Türen los ist", bekräftigt Lisa im Nachhinein dazu.

Sie glaubt, dass vor allem die Anonymität im Internet schnell dazu führt, dass Nutzer ausfallend und beleidigend werden: "Ich denke, viele Menschen sind einfach nur neidisch, frustriert von ihrem eigenen Leben oder vielleicht auch teilweise einfach nur gelangweilt. Und da schreibt sich so ein halbwegs anonymer Kommentar dann leicht, ohne darüber nachzudenken, dass man Menschen damit auch verletzt." Schließlich fügt Lisa hinzu: "Im Netz ist es leicht, eine große Klappe zu haben und anonym verletzende Worte zu schreiben."

(ju)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Herzogin Meghan: Beste Freundin enthüllt Details aus ihrem Leben abseits der Royals

Etwa zwei Jahre ist es her, dass Prinz Harry und seine Ehefrau Herzogin Meghan dem britischen Königshaus den Rücken gekehrt haben. Seit diesem einschneidenden Ereignis, was im Netz unter dem Hashtag "Megxit" bekannt geworden ist, lebt das Paar im kalifornischen Montecito – einer kleinen, luxuriösen Ortschaft im Bezirk Santa Barbara.

Zur Story