In dieser Woche flog Viola überraschend bei "GNTM" raus.
In dieser Woche flog Viola überraschend bei "GNTM" raus.Bild: viola.gntm22.official/instagram

Fan-Liebling Viola wehrt sich nach "GNTM"-Aus – Kritik an Heidi Klum

10.04.2022, 15:52

Viola ist bzw. war sicherlich die auffälligste Kandidatin der laufenden Staffel von "Germany's Next Topmodel" – nicht nur wegen ihrer pinken Haare, sondern auch wegen ihres eigenwilligen Charakters. Viele Fans hatten zunächst sogar spekuliert, die 21-Jährige sei von dem Satiriker Jan Böhmermann in das Format eingeschleust worden, doch dieser Verdacht wurde schließlich dementiert. In der Show selbst wurden Viola überwiegend gute Chancen ausgerechnet.

Somit kamen die Ereignisse der jüngsten Ausgabe umso überraschender: Viola musste ihre Koffer packen, da sie bei Kunden für Verwirrung gesorgt hatte. Ihre Casting-Aufgabe für das Schmucklabel Six war gewesen, eine Szene zu spielen, in der sie sich um ihren Traumjob bewirbt und ihren authentischen Stil zeigt. Ihr Traum sei es, in die Obdachlosenhilfe zu gehen, bekräftigte Viola – in bauchfreiem Top und Blazer. Irgendwie passte das einfach nicht zusammen.

Nun meldete sich Viola erstmals nach ihrem "GNTM"-Aus über ihren offiziellen Show-Account bei Instagram zu Wort. Bei der Gelegenheit gab sie zu verstehen, dass sie die Kritik zumindest teilweise nicht nachvollziehen kann.

Viola wehrt sich nach Heidi-Klum-Entscheidung

Zunächst blickte Viola in ihrer Story noch einmal auf das Casting für Six zurück. "Damals beim Catwalk-Teaching habe ich von Heidi den Tipp bekommen, dass ich darüber erzählen soll, dass ich in die Obdachlosenhilfe möchte, weil da ja nicht jeder hin möchte", erinnerte sie sich. Doch obwohl dieser Tipp von Heidi gekommen war, gestand Viola ein, dass es am Ende am Gesamtbild haperte: "Aber ja, es war, glaube ich, ein bisschen chaotisch mit meiner Geschichte und dem Outfit, weil ich so natürlich nicht zur Arbeit gehen würde, das aber aufs Modeln beziehen wollte."

Die "GNTM"-Kandidatinnen posierten in Kleidern von Moschino.
Die "GNTM"-Kandidatinnen posierten in Kleidern von Moschino.Bild: ProSieben / Richard Hübner

"Hat so halb geklappt", lautete Violas Fazit zu diesem Abschnitt, denn es sei sehr wohl "doch noch überraschend viel Positives" über sie gesagt worden.

Daneben zeigte die jüngste Folge ein Casting für das Modelabel LaLaBerlin, in dessen Rahmen über Viola folgender Satz fiel: "Mir ist von der gar nichts hängen geblieben, außer den Haaren." Diese Kritik hat sie offenbar etwas härter getroffen, denn jetzt sagte die Model-Aspirantin:

"Eigentlich fanden die mich ganz lustig, hatte ich gedacht. Aber jetzt habe ich im Fernsehen gesehen, dass man sich bei mir an nichts erinnert, außer an meine Haare. Und ich muss sagen: Ja gut, das kann ich nicht so richtig glauben, da ich eigentlich, wie man ja immer gesehen hat, ein gutes Talent dafür habe, dass man mich nicht vergisst."
Viola äußert sich zur vergangenen "GNTM"-Ausgabe.
Viola äußert sich zur vergangenen "GNTM"-Ausgabe.Bild: viola.gntm22.official/instagram

Bei Social Media zeigt sich Viola im Nachhinein jedoch auch selbstkritisch. "Meine Schwäche bisher waren immer die Shootings", räumte sie beispielweise ein, erklärte aber dazu, dass sie vor "GNTM" quasi noch nie (professionell) fotografiert worden war. Im Verlauf der Staffel konnte sie zwar eine Steigerung bei sich selbst erkennen, dennoch war nun weit vor dem Finale Endstation für Viola.

"GNTM"-Kandidatin übt ihrerseits Kritik

Schließlich ließ die ausgeschiedene Kandidatin Kritik an Heidi Klum anklingen, denn die Zusammenschnitte im TV haben Viola vermittelt, dass von ihr mehr gefordert wurde als von anderen. Wieder bezogen auf die Shootings ergänzte sie nämlich: "Jetzt, wo ich das nochmal im Fernsehen gesehen habe, hatte ich das Gefühl, von mir wurde immer sehr viel verlangt. Von mir wurde schon verlangt, dass ich jedes Mal an drei verschiedenen Positionen mit drei verschiedenen Gegenständen war. Ich hatte jetzt im Fernsehen das Gefühl, dass das von den anderen nicht verlangt wurde. Das fand ich irgendwie interessant zu sehen."

Zu ihrem letzten Walk habe Viola bei den Drehs zwar kein Feedback erhalten, jedoch hätte sie nun im TV gesehen, dass ihre Pose einfach nicht gut ankam – andererseits hätten viele ihrer Konkurrentinnen ähnliche Posten gezeigt, daher sei es "kein individueller Fehler" gewesen. An der Stelle setzte Viola erneut zur Kritik an, denn der Wunsch, was denn nun konkret gefordert war, sei hier "nicht so gut kommuniziert" worden. "Normalerweise ging es bei den Walks immer um Personality", rekapitulierte Viola.

(ju)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Lola Weippert gesteht: "Muss endlich mal verstehen, dass ich gut genug bin"

Viele kennen Lola Weippert vor allem als selbstbewusste Frau, die mit sich und ihrem Körper im Reinen ist. Aber das stimmt nur bedingt. Denn die RTL-Moderatorin hadert oft genug mit sich selbst und befindet sich sogar in Therapie, wie sie bereits vor einigen Monaten verriet. Es gebe so viele Themen, die sie aufarbeiten müsse, erklärte sie nun erneut. Ein Punkt, an dem sie aktuell arbeitet, teilte sie nun mit ihren Follower:innen.

Zur Story