Im Netz plaudert Dagi Bee gerne aus ihrem Privatleben.
Im Netz plaudert Dagi Bee gerne aus ihrem Privatleben. Bild: Screenshot / TVNow

Youtuberin Dagi Bee mit Geständnis: "Hatte ganz unangenehmen Körpergeruch"

15.03.2022, 18:02

Das Leben als frischgebackene Mama ist nicht immer nur schön – davon kann auch Dagi Bee ein Liedchen singen. Die Youtuberin ist im vergangenen Dezember Mutter eines Sohnes geworden, der auf den ungewöhnlichen Namen Nelio hört. Es ist das erste Kind für die 27-Jährige und ihren Mann Eugen Kazakov, mit dem sie seit 2015 zusammen ist. Im Juni 2018 folgte die Hochzeit des Social-Media-Couples.

Auf Instagram und Youtube teilt Dagi Bee schon immer Momente aus ihrem Leben mit ihrer Community – und das hat sich nach der Geburt ihres Söhnchens nicht verändert. Zwar zeigt die Youtuberin (noch) nicht das Gesicht ihres Kindes, aber dafür berichtet sie ausführlich, wie es ist Mutter zu sein und verschweigt dabei auch nicht die unschönen Dinge. Zum Beispiel verriet sie nun, welche unangenehme Veränderung ihr Körper kurz nach der Geburt durchgemacht hat.

Dagi Bee offenbart: Darum schwitzen Neu-Mütter mehr

Wie jeden Montag beantwortete Dagi Bee auch diese Woche wieder zehn Fragen aus ihrer Community. Eine Userin, die wohl vor Kurzem so wie Dagi Mutter geworden ist, wollte von der Influencerin wissen, ob sie während der Stillzeit auch so sehr schwitze wie sie. Darauf antwortete Dagmar, wie Dagi Bee mit bürgerlichem Namen heißt, ehrlich:

"Die ersten drei Wochen am schlimmsten. Jetzt gar nicht mehr, beziehungsweise wie vorher auch. Ich hatte auch einen ganz unangenehmen Körpergeruch, den aber Eugen nicht wahrgenommen hat."
Dagi Bee spricht offen über die ersten Wochen ihrer Still-Zeit.
Dagi Bee spricht offen über die ersten Wochen ihrer Still-Zeit.screenshot instagram.com/dagibee

Eine Erklärung, warum das bei Müttern so ist, lieferte sie ebenfalls ab: Das diene dazu, dass das Baby die Mutter die dazugehörige Brust schneller finde. "Der Körper ist schon ein Wunder", stellte Dagi in diesem Zusammenhang stolz fest.

Kein Fläschchen: Dieses Problem hat Dagi aktuell mit ihrem Kind

Ein weiterer User wollte im Rahmen der Frage- und Antwortrunde von Dagi wissen, ob sie nur stille oder ihrem Baby auch abgepumpte Milch gebe. "Hauptsächlich stille ich nur, pumpe aber ab und zu ab, für den Fall, dass ich einen Termin habe", so Dagi. Dabei offenbarte sie außerdem, dass Nelio aktuell die Flasche nicht mehr annehme, obwohl das vorher kein Problem gewesen sei. Und zusätzlich ergänzte sie: "Wir warten ab, vielleicht hat das was mit dem Sprung zu tun."

Auf Instagram verrät Dagi Bee viele Details über ihr Leben als Mutter.
Auf Instagram verrät Dagi Bee viele Details über ihr Leben als Mutter.screenshot instagram.com/dagibee

Wie Dagi auf Nachfrage eines Users in einer weiteren Story erklärte, meinte sie mit "Sprung", dass ihr Söhnchen aktuell einen Wachstumsschub oder besser gesagt einen Entwicklungsschub durchmache. In solchen Phasen könne ein Baby schwieriger werden.

Diese Promi-Mutter ist eine Leidensgenossin von Dagi Bee

Stillen ist nicht nur bei Youtuberin Dagi Bee aktuell ein wichtiges Thema. Auch Sängerin Sarah Engels, die ebenfalls im Dezember ein Baby bekommen hat, beschäftigt das momentan sehr. Und sie hat auch das gleiche Problem wie Dagi: Ihre Tochter Solea will ebenfalls nur Milch aus der Brust. In ihrer Insta-Story berichtete sie ihren Followern nach einem TV-Dreh:

"Solea verweigert die Flasche. Hatte heute extra was abgepumpt, damit Papa sie füttern kann, während Mama dreht. Das war wohl nix."
Sarah Engels' Tochter Solea mag keine Milch aus der Flasche.
Sarah Engels' Tochter Solea mag keine Milch aus der Flasche.screenshot instagram.com/sarellax3

Solea ist das erste gemeinsame Kind für Sarah und ihren Mann Julian Engels. Aus ihrer ersten Ehe mit Sänger und "DSDS"-Star Pietro Lombardi hat sie mit Alessio bereits einen sechsjährigen Sohn. Ihre Beziehung ging von 2011 bis 2016, drei Jahre nach ihrer Trennung folgte die Scheidung.

(swi)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Youtuber Marvin Wildhage enthüllt: Influencerin lügt dreist in die Kamera

Influencer und Influencerinnen unterliegen nicht selten dem Vorurteil, dass sie für Geld wirklich alles bewerben – auch, wenn sie persönlich gar nicht hinter dem Produkt stehen. Der Youtuber Marvin Wildhage wollte herausfinden, ob das wirklich stimmt.

Zur Story