Unterhaltung
Bild

Chrissy Teigen und John Legend trauern, nachdem sie ihr Baby verloren haben. Bild: screenshot instagram

Chrissy Teigen und John Legend verlieren ungeborenes Kind

Chrissy Teigen und ihr Ehemann John Legend haben ihr ungeborenes Baby verloren. Das teilte das Model in einem emotionalen Instagram-Post mit. "Wir sind schockiert und diese Art von tiefem Schmerz, von der man sonst immer nur hört, haben wir noch nie zuvor gefühlt". Es sei nicht möglich gewesen, die Blutung zu stoppen, schrieb Teigen unter das Bild auf Instagram, das sie trauernd und weinend auf dem Krankenhausbett sitzend zeigt.

Zuvor war bekannt geworden, dass es Probleme bei der Schwangerschaft gab. Mitte September hatte Teigen über Instagram mitgeteilt, dass sie wegen Gesundheitsproblemen im Bett bleiben müsse.

Weiter berichtet Teigen, dass sie und John Legend bei der Namensgebung ihrer beiden anderer Kinder (Tochter Luna Simone und Sohn Miles Theodore) immer bis kurz vor der Geburt gewartet hatten. Doch aus irgendeinem Grund waren sie sich diesmal sicher, dass ihr Junge Jack heißen sollte. An ihn gerichtet schrieb sie: "An unseren Jack – es tut mir so leid, dass die ersten Momente deines Lebens mit so vielen Komplikationen verbunden waren, dass wir dir nicht das Zuhause geben konnten, das du zum Überleben gebraucht hast. Wir werden dich immer lieben."

Ein weiteres Instagram-Foto zeigt sie traurig und erschöpft zusammen mit ihrem Ehemann John Legend.

Bild

bild. screenshot instagram

Später verlieh sie ihrer Trauer noch über Twitter Ausdruck. "Heimfahrt vom Krankenhaus ohne Baby. Wie kann das wahr sein", schrieb sie in einem Tweet.

Fans kondolieren und teilen ebenfalls ihre emotionalen Geschichten

Über die sozialen Medien erreichte das Ehepaar tausende Kondolenzen und mutmachende Worte. Einige Nutzer nahmen den traurigen Vorfall zum Anlass, ähnliche Geschichten über ihre persönlichen Verluste zu erzählen. So berichtete die Autorin Pris Blossom beispielsweise, sie habe ein Baby am gleichen Tag wie Teigen vor acht Jahren verloren.

Eine andere Nutzerin erzählte, auch ihre Mutter habe vor ihr bereits eine Fehlgeburt erlitten.

Auf Instagram bedankten sich Teigen und Legend für die positive Energie und die Gebete der Fans. "Wir fühlen eure Liebe und wissen das sehr zu schätzen", schrieb das Paar unter den Fotos.

(lau)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Interview

Experte für Verschwörungs-Mythen zum Fall Wendler: "Das ist eine echte Gefahr"

Xavier Naidoo, Eva Hermann, Attila Hildmann, jetzt Michael Wendler: Wieder bekennt sich ein Prominenter zu Verschwörungsmythen. Warum passiert das derzeit immer wieder? Und wie gefährlich ist das für die demokratische Gesellschaft?

Watson hat darüber mit Alexander Waschkau gesprochen. Waschkau ist Psychologe und Publizist. Bekannt ist er vor allem durch den Podcast "Hoaxilla", den er zusammen mit seiner Ehefrau Alexa Waschkau seit 2010 moderiert. In dem Audio-Format beschäftigen sich beide aus …

Artikel lesen
Link zum Artikel