Britain's Prince Harry and his wife Meghan, Duchess of Sussex, leave Canada House in London, Britain January 7, 2020. REUTERS/Toby Melville

Harry und Meghan halten sich aktuell in Kanada auf und tun ihr Möglichstes, um ihre Privatsphäre zu schützen. Bild: reuters

Neue Sicherheitsmaßnahmen: So schirmen sich Harry und Meghan in ihrer Kanada-Villa ab

Harry und Meghan haben vor wenigen Wochen ihren royalen Rückzug bekannt gegeben und der "Megxit" wird bald vollzogen sein. Die beiden werden in Zukunft keine offiziellen Aufgaben für die Queen mehr übernehmen und dürfen sich jeweils auch nicht mehr "Königliche Hoheit" nennen.

Das Sussex-Couple hat sich zudem dazu entschieden, abwechselnd in Kanada und Großbritannien zu leben. Ab Frühling sollen die Maßnahmen dann in Kraft treten. Derzeit weilen Harry und Meghan bereits auf Vancouver Island und bauen sich dort ihr neues Leben fernab der Krone auf.

Auf der Insel residieren sie im noblen "Mille Fleurs Mansion". In der Luxusvilla hatten die beiden nicht nur die Weihnachtsfeiertage verbracht, sondern sich bereits im vergangenen Jahr eine längere Auszeit gegönnt.

Die Villa im französischen Landhausstil mit 1060 Quadratmetern Wohnfläche verfügt (zusammen mit dem Gästehaus) über acht Schlafzimmer, zehn Bäder, ein Maisonette-Wohnzimmer, eine Gourmetküche mit Pizzaofen und einen eigenen Weinkeller.

Bild

Nobel, nobel: Harry und Meghans Wohnsitz "Mille Fleurs Mansion" von der Wasserseite aus. Bild: Mark Goodnow/AFP via Getty Images)

Damit Harry und Meghan ihre neu gewonnene Unabhängigkeit auch richtig genießen können, soll das Paar umfassende Sicherheitsmaßnahmen getroffen haben. Wie die britische "Daily Mail" berichtet, haben sie das Grundstück rund um das Zwölf-Millionen-Euro-Anwesen nicht nur mit einer neuen wasserseitigen Security-Kamera ausgerüstet, sondern auch eine große Sichtschutzplane in den Garten hängen lassen.

Bereits das Zufahrtstor zur Villa ist mit einer Sichtschutzplane abgedeckt, außerdem ließ das Sussex-Couple "Zutritt verboten"-Schilder aufstellen.

Nachbarn auf Vancouver Island unterstützen Harry und Meghan

Laut der Zeitung sollen Harry und Meghans Nachbarn ihren Wunsch nach Privatsphäre respektieren – und sie dabei sogar unterstützen.

So soll sich Meghan telefonisch bei einem Bootstaxi-Betreiber bedankt haben, der sich geweigert haben soll, Touristen an ihrem Anwesen vorbei zu schippern. Und ein Café in North Saanich, in dem Harry Sandwiches und Kaffee kaufte, hängte ein Schild an die Eingangstür: "Pressefreie Zone".

Ungeklärt ist nach wie vor die Frage, ob Kanada oder Großbritannien die anfallenden Sicherheitskosten für Harry und Meghan übernehmen müssen.

(ab)

Nach Tod von Prinz Philip: Darum kommt Harry alleine zum Begräbnis

Am Freitag starb Prinz Philip wenige Monate vor seinem 100. Geburtstag auf Schloss Windsor. Die Royals befinden sich in tiefer Trauer. Harry und Meghan meldeten sich nach der Schock-Nachricht über ihre Website ihrer Archewell-Stiftung zu Wort und sagten: "In liebevoller Erinnerung an seine Königliche Hoheit, den Herzog von Edinburgh. Danke für deinen Dienst. Du wirst sehr vermisst."

Harry wird anlässlich der Beerdigung seines Großvaters am kommenden Samstag nach Großbritannien zurückkehren. …

Artikel lesen
Link zum Artikel