Prinz Harry war ohne seine Frau Herzogin Meghan beim Super Bowl.
Prinz Harry war ohne seine Frau Herzogin Meghan beim Super Bowl.Bild: dpa / Chris Jackson

Prinz Harry: Zum Super Bowl begleitete ihn nicht Meghan, sondern eine andere Frau

14.02.2022, 16:26

Es gibt wohl kaum ein größeres Sportereignis in den USA als den Super Bowl. In der Nacht zum Montag verfolgten zahlreiche Menschen das Event vor den heimischen Bildschirmen. Über 100.000 Zuschauer sahen sich das Spektakel live vor Ort im SoFi Stadium in Inglewood, Kalifornien an. Unter ihnen befanden sich auch zahlreiche Promis wie unter anderem Heidi Klum, Jennifer Lopez, Ben Affleck oder Kanye West. Und sogar königliche Gäste waren anwesend: Prinz Harry fieberte von der Tribüne aus mit.

Prinz Harry, der seit 2020 zusammen mit seiner Frau Herzogin Meghan und seinen beiden Kindern in Los Angeles lebt, ist ein bekennender Sportfan. Unter anderem rief er 2014 die Invictus Games ins Leben. Bei diesem sportlichen Wettkampf treten verwundete Soldaten gegeneinander an. Nun besuchte der 37-Jährige zum ersten Mal einen Super Bowl. An seiner Seite saß jedoch nicht Herzogin Meghan.

Prinz Harrys Begleitung ist seine Cousine Eugenie

Prinz Harry sah sich das Spiel zwischen den Mannschaften Los Angeles Rams und Cincinnati Bengals zusammen mit seiner Cousine Prinzessin Eugenie an. Die 31-Jährige nahm offenbar den langen Weg von London nach Los Angeles auf sich, um etwas Zeit alleine mit ihrem älteren Cousin zu verbringen. Denn auch Eugenie war ohne ihren Mann Jack Brooksbank und ohne Söhnchen August unterwegs.

Auf den Fotos, die auf Twitter schnell die Runde machten, sieht man Harry und Eugenie lässig gekleidet und mit schwarzen Mund-Nasen-Schutz in der VIP-Lobby. Eugenie kombinierte zu ihrem Jeans-und-Shirt-Look noch zusätzlich ein blaues Cap. Von ihren Sitzen aus sahen sie dabei zu, wie die Los Angeles Rams mit 23:20 gegen die Cincinnati Bengals siegten. Mit welcher Mannschaft sie mitfieberten, ist nicht bekannt. Jedoch ist Meghans Geburtsort Los Angeles, es ist also sehr wahrscheinlich, dass Harry den Rams die Daumen drückte und am Ende Grund zum Jubeln hatte.

So gut verstehen sich Prinz Harry und Prinzessin Eugenie

Nach Harry und Meghans Rücktritt als Hauptmitglieder der britischen Königsfamilie und ihrem Umzug in die USA ist es das erste Mal, dass sie in ihrer neuen Heimat von einem Mitglied von Harrys Familie besucht werden. Dass ausgerechnet Eugenie den Anfang machte, ist dabei keine Überraschung.

Prinzessin Eugenie begleitete ihren Cousin Harry zum Super Bowl.
Prinzessin Eugenie begleitete ihren Cousin Harry zum Super Bowl.Bild: dpa / Gareth Fuller

Die beiden Royals standen sich schon immer sehr nah – und das hat sich auch nach Harry und Meghans Rücktritt nicht geändert. Als Harry und Meghan im Juni die Geburt ihrer Tochter Lilibet verkündeten, postete Eugenie einen liebevollen Kommentar auf Instagram: "Herzlichen Glückwunsch, lieber Cousin. Wir könnten uns nicht mehr für euch alle freuen."

Und nicht nur Harry und Eugenie haben eine enge Beziehung, sondern auch Eugenie und Meghan. In ihrem großen Interview mit Oprah Winfrey im vergangenen März verriet Meghan überraschend: "Eugenie und ich kannten uns, bevor ich Harry kennenlernte. Wir sind mit ihr und Jack befreundet."

(swi)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Nach Plagiatsaffäre: Ex-Verteidigungsminister wird RTL-Moderator

Als Verteidigungsminister gehörte Karl-Theodor zu Guttenberg zu einem der beliebtesten deutschen Politiker. Das änderte sich abrupt, als bekannt wurde, dass der studierte Rechtswissenschaftler Teile seiner Doktorarbeit abgeschrieben hatte. Kurze Zeit später wurde dem inzwischen 50-Jährigen sein Titel von der Universität Bayreuth aberkannt und als Folge der Plagiatsaffäre trat der CSU-Politiker im Mai 2011 von seinem Amt zurück.

Zur Story