Unterhaltung
Serien

"The Last of Us": Showrunner brachte Star zum Weinen

Los Angeles Premiere Of HBOs The Last Of Us at Regency Village Theatre. Featuring: Merle Dandridge Where: Los Angeles, California, United States When: 09 Jan 2023 Credit: BauerGriffin/INSTARimages.com ...
Merle Dandridge fiel am Sest von "The Last of Us" eine ganz besondere Aufgabe zu. Bild: IMAGO/Cover-Images
Unterhaltung

"The Last of Us": Showrunner brachte Star zum Weinen

29.01.2023, 11:25
Mehr «Unterhaltung»

"The Last of Us" zeichnet eine düstere Vision von der Zukunft. Die Sporen eines mutierten Pilzes verwandeln Menschen in willenlose und aggressive Kreaturen. Mitten in diesem Chaos soll Joel (Pedro Pascal) den Teenager Ellie (Bella Ramsey) aus einer der Quarantänezonen schmuggeln, doch das ist brandgefährlich. Denn da Ellie die Infektion überstanden hat, ohne sich zu verwandeln, könnte sie der Schlüssel für eine mögliche Heilung sein.

Doch die Handlung zieht nicht nur Zuschauer:innen in ihren Bann, auch die Darsteller:innen erleben während der Dreharbeiten eine besonders intensive Zeit. In einem Interview sprach nun Schauspielerin Merle Dandridge darüber, dass sie von Showrunner Craig Mazin am Set eine ganz besondere Aufgabe zugewiesen bekam, die sie vor eine große Herausforderung stellte.

"The Last of Us"-Star: "Als hätte mir jemand gegen die Brust geschlagen"

Bei einem Pressegespräch erzählte die Schauspielerin laut "Moviepilot" nun von ihren Erfahrungen am Set von "The Last of Us". Dandridge spielt in der Serie Marlene, die Anführerin der Rebellenorganisation Fireflies. Damit kennt sie sich besonders gut aus, denn sie war schon für die Videospielvorlage in die Rolle der Marlene geschlüpft. Am Set, sagte sie, habe Mazin sie oft eingesetzt "wie einen Lackmustest".

Neu: dein Watson-Update
Jetzt nur auf Instagram: dein watson-Update! Hier findest du unseren Broadcast-Channel, in dem wir dich mit den watson-Highlights versorgen. Und zwar nur einmal pro Tag – kein Spam und kein Blabla, versprochen! Probiert es jetzt aus. Und folgt uns natürlich gerne hier auch auf Instagram.

Ein Lackmustest ist eigentlich ein chemisches Verfahren, mit dem der pH-Wert einer Substanz bestimmt werden kann. Lackmus ist ein Farbstoff, der die Farbe je nach pH-Wert ändert. Verschiebt sich sein pH-Wert in den sauren Bereich wird er rot, gerät er in den basischen Bereich wird er blau. So kann getestet werden, ob eine Flüssigkeit eine Säure oder eine Base ist.

Umgangssprachlich bezeichnet der Begriff ein Ereignis, das Rückschlüsse auf etwas anderes zulässt. Im Fall von Dandridge und Mazin bedeutet das:

Der Regisseur zeigte seiner Schauspielerin Szenen, um zu testen, wie sie drauf reagierte. Dandridge erklärt: "Denn sobald ich mir etwas angeschaut habe, hatte ich einen emotionalen Ausbruch und habe angefangen zu weinen. Ich glaube, das war ein guter Hinweis darauf, dass die Dinge, die die Leute am Spiel wirklich geliebt haben, wunderbar für die HBO-Serie übersetzt wurden."

Denn natürlich verfügt Dandridge, die eben auch in das Videospiel involviert war, über ein gutes Gespür dafür, wie nah die Serie ihrer Vorlage kommt. Doch ganz einfach ist die Situation für die Schauspielerin nicht. "Die Reaktion, die ich auf etwas hatte, was da gerade auf dem Bildschirm passiert, hat sich angefühlt, als hätte mir jemand gegen die Brust geschlagen. Es war schwer auszuhalten, es war wunderschön und es war herzzerreißend", erklärt sie.

Eindringliche Worte, mit denen Dandridge beschreibt, wie nahe die Serie sogar ihr als Mitwirkender geht. Zwar gibt sie zu bedenken, dass sie "vielleicht auch einfach nah am Wasser gebaut" sei. Doch ihre emotionale Reaktion ist wohl ein endgültiger Beweis dafür, dass die Serienmacher mit ihrer Adaption auf jeden Fall den richtigen Ton getroffen haben.

Emotionale Szenen für die Fans?

Worum genau es bei der Szene geht, die Dandridge so sehr aufgewühlt hat, wollte die Schauspielerin in dem Gespräch noch nicht verraten. Doch ihr Statement ist ein großer Hinweis darauf, dass auf die "The Last of Us"-Fans noch so einiges zukommen wird. Wann genau es so weit ist, auch dazu konnte Dandridge noch nichts sagen. Die Fans werden sich also wahrscheinlich noch gedulden müssen, bis sie erfahren, was es mit dieser ganz besonderen Szene auf sich hat.

Royals: Neues Porträt von Kate löst Entsetzen aus

Letzte Woche wurde ein neues Gemälde von König Charles enthüllt. Das Porträt zeigte den Regenten in einer Art purpurnem Flammenmeer. Als "Monstrosität" wurde das Bild verschrien, und es sieht so aus, als hätten die britischen Royals derzeit einfach kein Glück mit ihren Porträts.

Zur Story