Unterhaltung
Bild

Bushido und Anna-Maria: Die beiden sind seit 2011 ein Paar. Ein Jahr später gaben sie sich das Ja-Wort. instagram/ bushido

Rapper spricht über intime Videos von Bushidos Frau

Vor wenigen Tagen wurde von Sinan-G ein intimes Video geleakt, auf dem zu sehen ist, wie der Rapper nackt in der Badewanne masturbiert. Bushido machte sich darüber lustig und teilte auf seinem Instagram-Account einen Screenshot von dem Video, das ein Bushido-Fan-Account zuvor öffentlich machte. Dadurch verbreitete der Berliner die Aufnahme weiter. Kein netter Move, aber das verwundert kaum.

Bild

Bushidos Instagram-Account: Hier ist zu sehen, wie der Rapper auf das Video aufmerksam gemacht hat. Bild: instagram/ bushido

Zur Erinnerung: Bushido und Sinan-G sind nicht gut aufeinander zu sprechen und liefern sich immer wieder den einen oder anderen Schlagabtausch. Der "Dogs of Berlin"-Star erklärte einst in einem Interview bei "HipHop.de", dass Bushido immer wieder seinen Bruder Rooz gedisst hätte. Jahrelang hätten sie sich gut miteinander verstanden, irgendwann sei dann damit Schluss gewesen. "Ich beschütze meine Familie auch, ich mache auch meinen Mund für meine Familie auf", betonte er. Leute seien geschickt worden, um seinen Bruder Rooz fertig zu machen.

Sinan-G erklärt Beef mit Bushido:

abspielen

Video: YouTube/Hiphop.de

Nach dem geleakten Video und der Weiterverbreitung durch Bushido meldet sich Sinan-G nun erstmals mit einem persönlichen Statement auf seinem Instagram-Account zu Wort.

Dabei richtet er sich auch an Bushido und behauptet, dass es von dem Rapper und dessen Frau ebenfalls Aufnahmen geben würde.

Sinan-G spricht über angebliche Videos von Bushido und Anna-Maria Ferchichi

Das Statement zu dem geleakten Video von Sinan-G haben mittlerweile über 400.000 Menschen aufgerufen, es hagelt weit mehr als 1000 Kommentare. Sinan-G beginnt den Beitrag mit folgenden Worten:

"Was soll ich sagen, es ist nun mal so, wie es ist. Man muss aufpassen, wem man vertraut. Mein Vertrauen wurde da ganz krass missbraucht von jemandem, mit dem ich länger Kontakt hatte. Ihr kennt es von euch selbst, wenn ihr mit jemandem was habt oder in einer längeren Beziehung seid, dann hat man voneinander intime Sachen. Ich bin auch nicht der einzige auf dieser Welt, der einfach mal mit der Palme gewedelt hat."

Nichtsdestotrotz sei das eine unangenehme Sache für ihn. Der 32-Jährige müsse sich jetzt natürlich gerade machen und sich auch bei seinen Eltern dafür entschuldigen. "Das ist auch für sie nicht gerade schön, wenn die dann auf der Arbeit darauf angesprochen werden", sagt er.

Und dann kommt er schnell auf Bushido zu sprechen, den er als "Hexenmeister" bezeichnet. Denn der 41-Jährige spielt mit Vorliebe "World of Warcraft" und nutzt die Klasse der "Hexenmeister". Kollegah oder Kay One hatten sich in der Vergangenheit schon darüber lustig gemacht.

Sinan-G sagt in seinem Statement weiter mit Blick auf Bushido:

"Natürlich hat der gute Hexenmeister auch für Furore gesorgt und das auch mit verbreitet. Er müsste eigentlich am besten wissen, dass man mit solchen Videos keine Faxen macht, da es ja auch über ihn Videos gibt – auch über seine Frau und hast du nicht gesehen. Er weiß auch, dass die Videos da sind."

Sinan-G wettert weiter gegen Bushido

Und weiter: "Vielleicht werde ich in Zukunft auf das Thema noch mal eingehen, vielleicht auch nicht. Wir werden gucken, abwarten. Wie gesagt, er müsste es am besten wissen. Dass man da so ekelhaft ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Ich könnte das nicht. Auf der Rap-Ebene beleidigen ist eine Sache, aber solche Videos verbreiten, wäre gerade in diesen Zeiten, wo er selbst..." Dann unterbricht Sinan seine Aussage.

Welche Videos der Rapper von Bushido und seiner Frau Anna-Maria genau meint, bleibt unklar. Nach Sinan-Gs Aussage soll Bushido bereits darüber in Kenntnis gesetzt worden sein.

Zuletzt hatte übrigens Fler für seine Aussagen gegen Familie Ferchichi ein größeres Verfahren am Hals. Dabei ging es um Beleidigungen, die er in seinem Song "No Name" gegen Bushido und dessen Ehefrau ausgesprochen hatte. In dem Track behauptet Fler unter anderem, dass seine Kinder nicht von ihm, sondern von Werder-Bremen-Spielern seien. Daraufhin musste Fler die beleidigenden Textstellen aus dem Song nehmen.

Zum Schluss meint Sinan-G, dass er nicht zu sehr abschweifen möchte und kommt noch einmal auf sein eigenes geleaktes Video zu sprechen: "Es ist, wie es ist, das Video ist im Umlauf." Es sei okay, dass sich viele darüber ein paar Tage lustig gemacht hätten, nun sei es aber genug. Am Ende stellt sich der Rapper die Frage: "Wem kann man noch vertrauen heutzutage? Nehmt mich als Beispiel, dass man nicht jedem vertrauen kann." Ob Sinan tatsächlich seine Ankündigung in Bezug auf Bushido wahr macht, wird sich zeigen.

(iger)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Amira spricht über Xavier Naidoo – Oliver Pocher unterbricht sie

Nachdem Rassismusvorwürfe gegen Xavier Naidoo laut geworden waren, hatte RTL den Sänger Anfang März mit sofortiger Wirkung von seinem "DSDS"-Juryjob entbunden. Kurz davor hatte Naidoo noch die schweren Anschuldigungen gegen ihn zurückgewiesen. Seine Aussagen seien absolut falsch interpretiert worden. Rassenhass und Fremdenfeindlichkeit seien ihm völlig fremd. Dabei ging es um ein Video, in dem er umstrittene Textzeilen singt. Dort heißt es in einer Zeile: "Ich habe fast alle Menschen lieb, …

Artikel lesen
Link zum Artikel