Unterhaltung
FILE- In this Sept. 21, 2018, file photo rapper Daniel Hernandez, known as Tekashi 6ix9ine, performs during the Philipp Plein women's 2019 Spring-Summer collection, unveiled during the Fashion Week in Milan, Italy. A New York judge has ordered the rapper immediately freed from a Manhattan federal jail because his asthma puts him in danger of the coronavirus. (AP Photo/Luca Bruno, File)

Tekashi 6ix9ine: Der Rapper wurde vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen. Bild: AP Photo/Luca Bruno

Rapper Tekashi 6ix9ine ist aus dem Knast raus – wegen Corona

Das New Yorker Gericht hatte den Rapper Tekashi 6ix9ine unter anderem wegen Mitgliedschaft in einer Bande zu zwei Jahren Gefängnis verurteilt. In der Anklage war außerdem die Rede von Drogenhandel und einem bewaffneten Überfall auf ein rivalisierendes Bandenmitglied, bei dem mehrere Schüsse fielen. Der Rapper plädierte auf schuldig. Am 2. August sollte er ursprünglich wieder aus dem Gefängnis entlassen werden. Doch nun ging es plötzlich ganz schnell. Der Grund dafür ist tatsächlich das Coronavirus.

Über seinen Anwalt Lance Lazzaro ließ Daniel Hernandez, wie der Rapper bürgerlich heißt, an den zuständigen Richter ausrichten: "Das Coronavirus könnte mich töten, während ich eingesperrt bin." Der Musiker würde an Asthma leiden, was die Möglichkeit einer Ansteckung und eines schweren Krankheitsverlaufs viel wahrscheinlicher machen würde. Nun berichtete das US-Portal "TMZ", dass der Rapper tatsächlich zu Hause seine restliche Haftstrafe verbüßen darf.

 July 11, 2018, Manhattan, NY, USA: Daniel Hernandez, aka, Tekashi 69, aka 6ix9ine, appears at his arraignment in Manhattan Criminal Court on July 11, 2018. Manhattan USA 

 2020 new — live gefängnis  6ix9ine tekashi instagram

Tekashi 6ix9ine bei seiner Verurteilung. Bild: imago images/ZUMA Press

Tekashi 6ix9ine kommt unter Auflagen unter Hausarrest

Das US-Portal habe Dokumente erhalten, welche die Entscheidung des Richters näher begründet. Es werde davon ausgegangen, dass Tekashi nicht länger eine Bedrohung für die Gesellschaft sei und er bereits den größten Teil seiner Haftstrafe verbüßt habe. Der 23-Jährige wird für die restliche Zeit unter Aufsicht freigelassen. Zudem werde er überwacht. Mit seinem Bewährungshelfer soll er täglich mittels Videokonferenzen in Kontakt treten.

Darüber hinaus soll er sich umgehend medizinisch behandeln lassen. Da er zur Risikogruppe zählen würde, sei der Skandal-Rapper besonders vor dem Coronavirus zu schützen. Bei dem Musiker wurde Ende 2019 eine Bronchitis sowie eine Sinusitis festgestellt. Er habe vor Kurzem an Atemnot gelitten, doch die Gefängnismitarbeiter hätten ihn keinen Arzt aufsuchen lassen. Mit seiner Entlassung wolle er somit nicht riskieren, dass sein Leben auf dem Spiel stehe.

6ix9ine ist ebenso erfolgreich wie umstritten. Sein letztes Album "Day69: Graduation Day" schaffte es weit nach oben in die Charts. Zusammen mit Nicki Minaj hatte er außerdem den Single-Hit "Fefe". Auch mit seinem Aussehen sorgt er immer wieder für Aufsehen. Der Grund dafür sind seine langen Haare in Regenbogenfarben, Gesichtstattoos und bunte Grills.

Unser Redaktionstipp
Dein Lieblingsclub ist geschlossen, aber du würdest gerne mal wieder tanzen? Bei Amazon Music Unlimited kannst du aus über 60 Millionen Songs deine Favoriten auswählen und zu Hause laut aufdrehen. Mit Alexa sogar hands-free. Neukunden hören jetzt sogar 3 Monate gratis! (Anzeige)

(iger)

Wendler-Manager offenbart in Pocher-Show: "Laura meinte, sie hätten zwei Stunden geweint"

Vor einer Woche schockte Michael Wendler mit der Ankündigung, dass er kein Teil mehr der "DSDS"-Jury sein wird. Direkt im Anschluss folgte die wirre Begründung für seine folgenschwere Entscheidung: "Ich werfe der Bundesregierung bezüglich der angeblichen Corona-Pandemie und deren resultierenden Maßnahmen grobe und schwere Verstöße gegen die Verfassung vor." Zudem gab er an, dass nahezu alle Fernsehsender, inklusive RTL, sich mitschuldig machen würden, gleichgeschaltet und politisch …

Artikel lesen
Link zum Artikel