Rúrik Gíslason begeisterte 2021 bei "Let's Dance" – und wurde am Ende der "Dancing Star".
Rúrik Gíslason begeisterte 2021 bei "Let's Dance" – und wurde am Ende der "Dancing Star".
Bild: Getty Images Europe / Pool

"Let's Dance"-Sieger verblüfft bei öffentlichem Auftritt: "Habe keine andere Möglichkeit"

08.09.2021, 21:11

Der isländische Ex-Fußballprofi Rúrik Gíslason zeigte in diesem Jahr bei "Let's Dance" eine ganz neue Seite von sich – und nahm das RTL-Publikum im Sturm für sich ein. An der Seite der Profitänzerin Renata Lusin wurde er am Ende sogar zum gefeierten "Dancing Star" und riss den Show-Sieg an sich. Seitdem ist es um den 33-Jährigen auch nicht unbedingt still geworden.

Jüngst legte er beim Benefiz-Fußballspiel "Kicken mit Herz" wieder einen öffentlichen Auftritt hin und demonstrierte, dass er das Kicken keineswegs verlernt hat. Im Interview mit "Gala" deutet er nun an, welche Richtung seine Karriere in Zukunft einschlagen soll.

Verbesserte Deutschkenntnisse bei "Let's Dance"-Star

Rúriks "Let's Dance"-Triumph liegt zwar schon mehrere Monate zurück, doch das öffentliche Interesse an ihm ist nicht abgeebbt: Mittlerweile folgen ihm rund 930.000 User bei Instagram. Zudem bleibt er in den deutschen Medien weiter präsent, was offenbar einen sehr positiven Einfluss auf seine Sprachkenntnisse hat. Auf sein mittlerweile sehr gutes Deutsch angesprochen meint der Frauenschwarm:

"Ich habe keine andere Möglichkeit. Ich werde zu Talk-Shows eingeladen und muss daher sprechen können."

Weiter gibt Rúrik an, dass er auch deutsches Fernsehen schaue und Nachrichten lese. "Am Ende kann ich vielleicht fehlerfrei sprechen", hofft er demnach. Abgehoben ist der Star seit seinem Show-Sieg auf RTL jedoch überhaupt nicht. Tatsächlich bestätigt er: "Ich bin immer noch der Gleiche. Aber ich habe seitdem viele tolle Sachen erlebt." Heißt also: Nicht alles hat sich bei Rúrik verändert.

Rúrik Gíslason lässt Zukunftspläne durchblicken

Entdeckungsfreudig ist der Isländer jedoch weiterhin. So nimmt er jetzt beispielsweise eine Karriere als Schauspieler ins Visier, der Anfang ist bereits getan. Angeblich wirkte Rúrik an einem deutschen und einem isländischen Film mit, Details dazu möchte er zumindest vorerst aber keine liefern.

Fest steht andererseits: An der Schauspielerei hat der "Let's Dance"-Gewinner schon jetzt großen Gefallen gefunden, denn offen spricht er aus: "Ich würde sehr gerne mehr schauspielern." Allerdings müsse sich erst einmal zeigen, "ob ich wirklich gut bin". Dieses Urteil obliege den Zuschauern, meint das Multi-Talent abschließend.

(ju)

"Let's Dance"-Star spricht Klartext nach zweiter Schwangerschaft: "Ist doch krank"

Die schwedische Tänzerin Isabel Edvardsson ist aus der RTL-Tanzshow "Let's Dance" eigentlich nicht wegzudenken. Insgesamt hat sie zwölfmal an dem Format teilgenommen, davon elfmal als Tänzerin und einmal sogar als Jurorin. Zweimal konnte sie jeweils mit Wayne Carpendale und Alexander Klaws den begehrten Titel "Dancing Star" abräumen und war 2011 zusätzlich Teil der schwedischen "Let's Dance"-Produktion.

Das Einzige, das sie an ihrer Teilnahme bislang "hinderte", waren ihre beiden Kinder, für …

Artikel lesen
Link zum Artikel