Unterhaltung
 Oliver Pocher live mit dem Programm Die Pochers hier im SEAT Cruise Inn Autokino. Hamburg, 01.07.2020 *** Oliver Pocher live with the program Die Pochers here at the SEAT Cruise Inn drive-in cinema Hamburg, 01 07 2020 Foto:xC.xTamckex/xFuturexImage

Oliver Pocher: In seinem Podcast spricht er über Themen, die ihn in der vergangenen Zeit besonders beschäftigt haben. Bild: imago images/ Future Image

Nach Oliver Pochers Post gegen Metzelder bekommt er Anruf von Andreas Türck

Gegen Ex-Fußball-Nationalspieler Christoph Metzelder ist von der Staatsanwaltschaft Düsseldorf Anklage erhoben worden. Der Vorwurf: Verbreitung kinderpornografischer Dateien.

Ganz ausdrücklich weisen wir diesbezüglich auf die Unschuldsvermutung hin, die für den Beschuldigten Metzelder bis zu einer rechtskräftigen Entscheidung gilt. Das heißt: Bis zum Beweis des Gegenteils ist Christoph Metzelder unschuldig.

Nach dem Bekanntwerden der Ermittlungen hatte sich auch Oliver Pocher auf seinem Instagram-Kanal zu dem Fall zu Wort gemeldet. In der neuen Podcastfolge von "Die Pochers hier!" spricht der Comedian das Thema erneut an, weil es ihn in den vergangenen Wochen sehr beschäftigt habe. Dazu hätte er "eine gewisse Meinung", wie er erklärte, die er auch öffentlich kundgetan hat. Nach Veröffentlichung seiner Beiträge auf Instagram bekam der 42-Jährige überraschend einen Anruf von Moderator Andreas Türck, wie er im Podcast weiter erklärte. Nun plauderte Pocher offen aus, was Türck ihm mitzuteilen hatte.

Das hat Andreas Türck Oliver Pocher zu sagen

Das Gespräch schilderte der Comedian folgendermaßen:

"Andreas Türck rief mich dann an, der dann auch sofort gesagt hat: 'Bist du dir denn sicher, dass es so ist? Ich denke auch damals bei mir, da ist so viel Scheiße gewesen und die Staatsanwaltschaft, ich glaube und traue niemandem mehr.'"

Andreas Türck in Andreas Türck (PRO SIEBEN) 01/98 her Mann TV Fernsehen Moderation dunkelhaarig leger Jackett Hemd braun Studio Dekoration Kulisse Schild haltend Logo halb quer lächelnd sitzend

Andreas Türck: Bis 2002 moderierte er seine beliebte gleichnamige Talkshow. Bild: imago images/ teutopress

Zur Erinnerung: 2004 erhob die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main gegen Türck Anklage wegen des Vorwurfs der Vergewaltigung. Im Jahr darauf wurde er freigesprochen. Die Staatsanwaltschaft hatte deutliche Zweifel an der Glaubwürdigkeit des mutmaßlichen Opfers. Die Aussagen sollen nicht den wirklich vorgefallenen Ereignissen entsprechen. Über Jahre hinweg verschwand Türck danach als Moderator von der Bildfläche. Daher weiß der 51-Jährige genau, was in einem Menschen vorgeht, der mit schwerwiegenden Vorwürfen konfrontiert ist.

Pocher brachte seine Gedanken zu Türcks Anruf folgendermaßen auf den Punkt: "Es gab ja ähnliche Fälle wie bei Jörg Kachelmann, ein ganz anderer Fall war der von Andreas Türck, aber die haben sich zumindest einmal dazu geäußert, dass sie damit nichts zu tun haben, sind danach freigesprochen worden."

Amira Pocher sagte zum Schluss zu ihrem Ehemann im Hinblick auf dessen öffentliche Stellungnahme zu den Vorwürfen: "Das traut sich nicht jeder, du weißt ja selber, machst du es, dann bekommst du einiges an Gegenwind. Das machst du aber schon, seitdem du in der Öffentlichkeit stehst. Du äußerst dich grundsätzlich zu fast allem. Von daher ist das nichts Neues." Oliver Pocher pflichtete seiner Frau bei: "Ja, das ist richtig. Ich werde meiner Meinung treu bleiben und dann finden das immer Leute scheiße, weil ich das sage. Die Leute können mich doof finden, man kann nicht jedem gefallen."

(iger)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Dieter Bohlen verkündet Jury-Hammer: "DSDS"-Recall ohne Wendler

Jury-Hammer bei "Deutschland sucht den Superstar". Der Wendler ist erstmal raus – zumindest bei den aktuellen Recall-Dreharbeiten. Das gab Dieter Bohlen in seinem neuesten Beitrag bekannt – und ließ sich dabei anmerken, wie wenig er vom Schlagerbarden hält, der auch bei einer "DSDS"-Pressekonferenz kürzlich zu spät gekommen war.

Bohlen sagte: "Der Wendler lässt sich nicht lumpen. Es ist alles so, wie wir das erwartet haben. Das ärgert mich überhaupt nicht, Leute. Es ist einfach so: PK zu …

Artikel lesen
Link zum Artikel