Sarah Engels denkt daran, bei "DSDS" ihr Comeback zu feiern.
Sarah Engels denkt daran, bei "DSDS" ihr Comeback zu feiern.Bild: RTL/ Stefan Gregorowius

Sarah Engels gibt klare Antwort zu möglichem "DSDS"-Comeback

30.03.2022, 15:29

Sarah Engels legte den Grundstein für ihre Karriere bei "Deutschland sucht den Superstar". Das ist mittlerweile rund elf Jahre her. Damals stand sie im Finale mit Pietro Lombardi und belegte den zweiten Platz. Die zwei wurden zu dieser Zeit ein Liebespaar. 2015 folgte Sohn Alessio. Nur ein Jahr später gaben sie allerdings ihre Trennung bekannt, die damals medienwirksam begleitet wurde. Mittlerweile sind sie wieder zu einer harmonischen Patchworkfamilie zusammengewachsen. Sarah heiratete im vergangenen Jahr Fußballspieler Julian, die zwei bekamen Tochter Solea.

Auf Instagram nimmt die Künstlerin regelmäßig ihre Fans durch ihren Alltag mit. Über 1,8 Millionen Menschen verfolgen dort, was im Leben von Sarah Engels so los ist. Auch ihre neuesten Projekte stellt sie dort vor und gibt private Einblicke aus ihrem Familienalltag. Die 29-Jährige startete auf ihrem Account nun eine Fragerunde. Dabei sprach sie über ihre beruflichen und privaten Pläne und offenbarte, ob sie sich vorstellen könnte, ans "DSDS"-Set zurückzukehren.

Sarah Engels würde Jury-Job bei "DSDS" übernehmen

Ein Nutzer fragte sie schließlich, zu wie viel Prozent sie bei "DSDS" als Jurorin mitmachen würde. Ihre Antwort folgte prompt: "Zu 100 Prozent. Mal sehen, was die Zukunft so bringt." In jedem Fall kann sich Sarah somit definitiv vorstellen, wie es ihr Ex-Partner Pietro Lombardi bereits in der Vergangenheit tat, als Jury-Mitglied ein neues Gesangstalent zu suchen. Erfahrungen konnte sie in diesem Bereich schon sammeln.

Sarah Engels würde bei "DSDS" gerne mitwirken.
Sarah Engels würde bei "DSDS" gerne mitwirken.Bild: Instagram/ Sarah Engels

Ende 2019 bildete sie nämlich zusammen mit Dieter Bohlen und Bruce Darnell die Jury von "Das Supertalent". Übrigens, 2020 gewann sie selbst einen Musikwettbewerb. Als Skelett schaffte sie es nämlich auf das "The Masked Singer"-Siegertreppchen.

Sarah verriet weiter, dass für sie auch eine Revanche bei "Let's Dance" denkbar sei. Zusammen mit Tanzprofi Robert Beitsch wurde sie dort Zweite. Rückblickend sagte sie jetzt, dass sie zu 85 Prozent dort wieder am Start wäre. "Es hat mir damals richtig viel Spaß gemacht, außerdem hätte ich da noch etwas klarzustellen." Ob diese Aussage eine Spitze aufgrund ihres knappen Scheiterns am Sieg war, ließ sie allerdings offen.

Mit "Let's Dance" scheint sie ebenfalls noch nicht gänzlich abgeschlossen zu haben.
Mit "Let's Dance" scheint sie ebenfalls noch nicht gänzlich abgeschlossen zu haben.Bild: Instagram/ Sarah Engels

Darüber hinaus ging Sarah auf ihre Ausflüge als Schauspielerin ein. Neben Episodenrollen beim "Traumschiff" hatte sie auch kürzlich ihre erste eigene Hauptrolle in dem Sat.1-Film "Die Tänzerin und der Gangster – Liebe auf Umwegen". Zu 80 Prozent wäre sie nicht abgeneigt, mit der Schauspielerei weiterzumachen. "Mir hat es super viel Spaß gemacht eine Hauptrolle zu spielen, aber Hut ab an alle Schauspieler. Filme machen ist kein Zuckerschlecken", so Sarah.

Sarah Engels schließt weitere Kinder nicht aus.
Sarah Engels schließt weitere Kinder nicht aus.Bild: Instagram/ Sarah Engels

Zudem äußerte sich die Mutter zweier Kinder zu ihren privaten Familienplänen und ließ offen, ob sie noch mal Nachwuchs bekommt. Die Sängerin meinte überraschend: "Früher hätte ich gesagt, zwei Kinder reichen mir, aber durch Julian bin ich da etwas offener geworden." Auch eine Auswanderung würde für sie in Frage kommen: "Der Gedanke wächst in mir immer mehr. Nicht jetzt, aber zu einem späteren Zeitpunkt kann ich mir das gut vorstellen."

(iger)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Anna-Maria Ferchichi verrät: Darum platzt vorerst zweite Hochzeit mit Bushido

Anna-Maria Ferchichi und Bushido sind bereits seit 2011 ein Paar. Nur ein Jahr später gaben sich die zwei das Jawort. Mittlerweile sind sie Eltern von sieben gemeinsamen Kindern, die 40-Jährige brachte Sohn Montry mit in die Beziehung. Anfang März verriet der Rapper im Interview mit "BTC-Echo", dass er zum zehnjährigen Hochzeitsjubiläum seine Frau ein zweites Mal heiraten möchte. "Ich habe ihr irgendwann mal gesagt, wenn wir zehn Jahre verheiratet sind, heiraten wir noch mal. In zwei Monaten ist es so weit. Ich muss mal anfangen, etwas zu organisieren", so der Künstler damals. Nun meldete sich Anna-Maria dazu zu Wort.

Zur Story