Unterhaltung
Bild

Fler und Farid Bang: Die beiden versöhnten sich im Jahr 2017. Bild: Instagram/ Farid Bang

"Wenn du nicht bis dahin im Knast bist": Rapper stichelt fies gegen Fler

Fler muss sich derzeit vor dem Berliner Landgericht verantworten. Es geht um mehrere Anklagen gegen ihn. Die Tatvorwürfe drehen sich um Fahren ohne Fahrerlaubnis, versuchte Nötigung, Beleidigung, Sachbeschädigung und verbotene Mitteilung über Gerichtsverhandlungen. Einer von Flers Anwälten sprach dabei übrigens von Vergehen aus dem Bagatellbereich. Beleidigungen im Rapper-Milieu seien demnach üblich und ein Ausdruck von künstlerischer Freiheit.

Die Staatsanwaltschaft geht allerdings davon aus, dass der 38-Jährige immer wieder verschiedene Menschen wüst beleidigte und verunglimpfte. So habe er im Internet beispielsweise im März 2020 Bushido als "ekligen Hund" und "Bastard" bezeichnet. Ebenfalls sei seine Frau Anna-Maria Ferchichi beleidigt worden, genauso wie Polizeibeamte, die der "Lost"-Interpret minutenlang beschimpft haben soll.

Fler spricht bei den Anschuldigungen von Staatsschikane. Die Staatsanwaltschaft sieht das anders und soll über zwei Jahre Gefängnis fordern – ohne Bewährung. Für Rap-Kollege Farid Bang natürlich die perfekte Gelegenheit, gegen seinen einstigen Kontrahenten auszuteilen und Salz in die Wunde zu schütten.

Farid Bang mit Seitenhieb gegen Fler

Auf Instagram kündigte Fler nun überraschend an, dass im nächsten Jahr sein Film "Goats" in Kooperation mit Aggro Berlin-Gründer Specter erscheinen wird. Der Titel steht dabei übrigens für nichts Geringeres als "Greatest Of All Time". Vor rund zehn Jahren erschien bereits seine Biografie mit dem Titel "Im Bus ganz hinten: Eine deutsche Geschichte". Nun wird es wohl Zeit für eine Fortsetzung. Über die genauen Hintergründe verrät Fler allerdings noch nichts.

Die Ankündigung seines eigenen Filmprojekt haben bereits fast 11.000 Menschen mit einem Herzen markiert. Es hagelt hunderte Kommentare. Auch Rapper Farid Bang hat sich persönlich unter dem Post zu Wort gemeldet und stichelt: "Wenn du nicht bis dahin im Knast bist." Dazu setzt er ein lachendes Smiley. Rund 1.200 Menschen haben den Kommentar gelikt.

Fler antwortet prompt humorvoll auf den Seitenhieb: "Dann musst du meine Szenen weiter drehen. Müssten nur die Schultern etwas breiter werden, Gesicht geht mit Computer." Der Musiker meldet sich daraufhin nicht mehr persönlich zu Wort.

Flers und Farids Schlagabtausch

Bild

Bild: Instagram/ Fler

Fler und Farid Bang haben eine lange Vorgeschichte, die beiden nahmen kleine Sticheleien nicht immer mit einem Augenzwinkern auf, sondern lieferten sich harte Lines und Rap-Beefs.

Besonders Kollegah, Kumpel von Farid, schoss in der Vergangenheit beispielsweise mit dem Song "Fanpost" scharf gegen Fler. Der wiederum fand mit "Früher wart ihr Fans" deutliche Worte. Doch seit 2017 scheint alles wieder gut zu sein, Farid Bang und Fler posteten zu diesem Zeitpunkt ein gemeinsames Foto. Mit dem 2020 erschienenen Video "Public Enemies" waren dann wohl endgültig die Wogen geglättet.

(iger)

Edeka macht sich böse über den Wendler lustig – und weitere Reaktionen

Am Donnerstagabend sorgte die Instagram-Story von Michael Wendler für ein mittelschweres Erdbeben. Der Schlager-Star verkündete nicht nur seinen Ausstieg als Juror bei "Deutschland sucht den Superstar", sondern begründete das in seiner Videobotschaft auch noch mit kruden Verschwörungsmythen. "Ich werfe der Bundesregierung bezüglich der angeblichen Corona-Pandemie und deren resultierenden Maßnahmen grobe und schwere Verstöße gegen die Verfassung vor." Und weiter: "Nahezu alle …

Artikel lesen
Link zum Artikel