Amira Pocher liefert sich momentan einen Schlagabtausch mit Iris Klein auf Instagram.
Amira Pocher liefert sich momentan einen Schlagabtausch mit Iris Klein auf Instagram.Bild: imago images / Christoph Hardt

Nach Bodyshaming-Vorwurf: Amira Pocher tritt gegen Iris Klein nach

08.01.2021, 17:18

Oliver Pocher teilt auch im neuen Jahr wieder fleißig gegen andere Promis aus. Nachdem er jüngst gegen die Ex-Bachelorette Gerda Lewis geschossen hatte, schaltete sich die ehemalige Dschungelcamp-Teilnehmerin Iris Klein ein und bezeichnete den Comedian als "Hetzer". "Ich würde mich zu Tode schämen, wenn mein Mann auf jungen hübschen Frauen rumhacken muss, bis sie weinen, um Geld zu verdienen!", waren ihre Worte mit Blick auf den Angriff gegen Gerda Lewis.

Darauf wiederum meldete Amira Pocher sich zu Wort – mit einem Spruch, der unter die Gürtellinie ging.

Amira konterte mit den Worten: "Ich würde mich zu Tode schämen, wenn meine Mutter im viel zu kleinen Sportklamöttchen den Hula-Hoop-Reifen schwingen würde." Sie spielte damit auf das Werbe-Engagement des Reality-TV-Stars für einen Fitnesshersteller an – und schien sich über Iris Kleins Figur lustig machen. Ein unschöner Witz. Kein Wunder, dass Klein Amira Pocher daraufhin Bodyshaming vorwarf.

Nun konterte die frisch gebackene Mutter via Instagram-Story abermals und brachte dabei das "Sommerhaus der Stars" ins Spiel.

Amira Pocher: Erinnerungen ans "Sommerhaus"

Peter und Iris Klein waren 2020 ins "Sommerhaus der Stars" eingezogen, verabschiedeten sich aber schon nach fünf Tagen. Die Mutter von Daniela Katzenberger war in der WG insbesondere mit Mallorca-Auswanderer Andreas Robens aneinandergeraten. Dabei ging es ebenfalls um ihre Figur.

Auf diesen Show-Zoff spielt nun auch Amira Pocher an. Zunächst schreibt sie: "Mir jetzt 'Bodyshaming' vorzuwerfen, weil ich sage, dass dir dein Sportoutfit zu klein ist, ist wirklich absurd!!" Und weiter dann:

"Aber Du hast es ja schon im 'Sommerhaus' mit so einer
Nummer versucht und verdrehst einfach Tatsachen."
Amira Pocher wehrt sich gegen Iris Klein.
Amira Pocher wehrt sich gegen Iris Klein.Bild: Amira Pocher/instagram

Amira Pocher sagt, sie betreibe kein Bodyshaming

Den Bodyshaming-Vorwurf gegen sich hält Amira hingegen für absurd: "Mich interessiert Dein Gewicht nicht und schon gar nicht interessieren mich Deine lächerlichen Screenshots. Ein absoluter Kindergarten und das Letzte, was ich dazu sage". Am Ende weist sie darauf hin, dass theoretisch auch schlanke Frauen zu kleine Klamotten tragen können. Iris selbst trägt gemäß eigener Aussage XL.

Dennoch kann zumindest Amira Pochers erste Aussage gegen Iris Klein ohne die spätere Einordnung durchaus als Bodyshaming gewertet werden. Dafür spricht die abwertende Formulierung der Nachricht ("Sportklamöttchen"), die eine Verbindung zum Körpergewicht der Angesprochenen nahelegt.

Ob Amira Pocher also wirklich nicht auf Iris' Figur anspielen wollte, müssen die Instagram-User am Ende selbst beurteilen.

(ju)

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Schon vor Show-Start: Schwere Vorwürfe gegen den neuen Prince Charming

"Prince Charming" startet in die vierte Runde. Das TV-Publikum kann sich schon seit mehreren Wochen die eigenen Favoriten rauspicken, denn Traumprinz und Kandidaten stehen fest und wurden den Fans bereits vorgestellt. An sich ist die Freude auf die nächste Ladung queere Reality groß, doch bereits vor Veröffentlichung der ersten Folge steht ein schwerer Vorwurf im Raum – und zwar gegen den Prinzen selbst.

Zur Story