Unterhaltung
Bild

Im Video zu "Skinny Bitch" zeigt sich Lena stark und sexy. Bild: Screenshot Youtube/Lena/Polydor

Lena Meyer-Landrut: Die Botschaft hinter dem "Skinny Bitch"-Video – und eine Kampfansage

Neues Futter für Fans von Lena Meyer-Landrut: Am Freitag um 16 Uhr hat Lena das lange (und teils kryptisch) angeteaserte Video zu ihrem Song "Skinny Bitch" veröffentlicht. In dem Song rechnet sie mit ihren Hatern ab – und thematisiert die Schattenseiten von einem Leben in der Öffentlichkeit.

So heißt es in einer der Strophen:

"Diese News kamen gerade erst rein: 'Sie ist arrogant, sie ist viel zu dünn'"

"Skinny Bitch" – Lena

Lena zeigt sich in dem Video, das teils auf ihrer "Only Love"-Tour aufgenommen wurde, tough, feminin und sexy. Im Tape-Bandeau-Top streift sie durch den Tourbus, hat vors Gesicht einen glitzernden Maulkorb geschnallt, den sie sich mit großer Geste abreißt.

Die Botschaft: Ich werde eure Anfeindungen nicht länger nur herunterschlucken, ich bin stark, weiß wer ich bin, was ich will.

Dann die Kampfansage im Refrain!

Lena an ihre Kritiker:

"Wenn dir das Leben Zitronen gibt, mix sie mit Wodka und Soda / Dünne Bitch mit Problemen, lasst sie nur reden, denn sie kennen dich nicht."

"Skinny Bitch" – Lena

An Lenas Seite: Ihre Freunde und Bandmitglieder, die sie mit scheinbar teils privat aufgenommenen Momenten ebenfalls in das Video integriert hat, die sie unterstützten und durch die schwersten Zeiten begleiten.

"Liebe deine Unvollkommenheit", singt Lena, "und fick die Hater, denn sie kennen dich nicht."

Das ganze Video zu Lenas Song "Skinny Bitch" seht ihr hier

abspielen

Video: YouTube/Lena

Lenas Fans feiern sie für ihre starke Botschaft. Auf ihrem Youtube-Channel heißt es in den Kommentaren unter dem "Skinny Bitch"-Video: "So eine starke Message hinter dem Song!" Oder "Ich liebe diesen Song und die Bedeutung dahinter! Ich kann mich da total hineinfühlen."

Lena wehrte sich schon früher gegen Anfeindungen in sozialen Netzwerken

Es ist nicht das erste Mal, dass Lena wort- und bildgewaltig gegen ihre Hater austeilt. Vor gut einem Jahr hatte Lena mit einem Spiegelfoto für Aufregung gesorgt, das sie auf Instagram teilte.

Darauf zu lesen waren Schimpfwörter oder Erniedrigungen zu lesen, die sie im Internet offenbar regelmäßig zu lesen bekommt: "Hässlich und nichts", "Du bist eine Schande!", "Du dumme Schlampe", "Arrogante Göre". Mit dem Bild veranschaulichte Lena auf dramatische Weise, was sie sich als Promi anhören muss.

Die 28-Jährige hat mit ihrem ESC-Sieg 2010 einen kometenhaften Aufstieg hingelegt. Doch mit dem Rampenlicht kamen auch dessen Schattenseiten zutage, wie Lena früh erfahren musste.

Drei Millionen Menschen folgen ihr alleine auf Instagram, täglich finden sich auch Hasskommentare unter Lenas Profil. Doch davon lässt sich Lena nicht unterkriegen, wie sie nun einmal mehr mit ihrem Video zu "Skinny Bitch" klarstellt.

Nach nur 2 Tagen wurde das Video bereits mehr als 400.000 Mal angeklickt.

(ab)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Das gab es noch nie: Bachelor Sebastian bricht schon jetzt einen Rekord

Bachelor Sebastian Preuss lässt nichts anbrennen. Schon in der dritten Folge, beim dritten Einzeldate, wurde das erste Mal geknutscht – und so ging es auch munter weiter. Auch in der vierten Folge kann Sebastian seine Finger nicht bei sich behalten. Und so hat der Bachelor nach nur sechs – mal kürzeren und mal längeren – Einzeldates bereits vier Frauen geküsst. Ein echter Rekord! So früh hatte das vor ihm noch kein RTL-Junggeselle geschafft.

Den ersten Kuss bekam Jenny-Jasmin, nach ihr war Diana …

Artikel lesen
Link zum Artikel