Badmómzjay meldet sich nach dem Unglück beim Konzert von Travis Scott bei ihren Fans.
Badmómzjay meldet sich nach dem Unglück beim Konzert von Travis Scott bei ihren Fans.Bild: Screenshot Instagram

"Das ist krank": Badmómzjay meldet sich nach Travis-Scott-Drama mit emotionaler Botschaft

08.11.2021, 13:43

Am Freitagabend ereignete sich in Houston, Texas ein großes Unglück. Rund 50.000 Fans versammelten sich, um unter anderem Rapper Travis Scott zu sehen. Bei dem Astroworld-Musikfestival, das zwei Tage gehen sollte, starben acht Menschen. Darunter seien zwei Jugendliche im Alter von 14 bis 16 Jahren, gab der Bürgermeister von Houston bekannt. Auslöser für dieses Drama war eine Massenpanik. Während des Auftritts kam es vor der Bühne zu einem starken Gedränge, Panik brach aus, als Leute ohnmächtig wurden.

Mehr als zwei Dutzend mussten in Krankenhäusern behandelt werden, über 300 Menschen wurden in einem Feldhospital am Festivalgelände versorgt. Scott sagte einen Tag nach dem Vorfall dazu: "Ich bin völlig am Boden zerstört, von dem was letzte Nacht passiert ist." Der 29-Jährige werde für die Betroffenen und deren Angehörigen beten. Die Polizei in Houston habe seine volle Unterstützung, den "tragischen Verlust von Leben" aufzuklären.

In den sozialen Netzwerken drückten Nutzer weltweit ihre Anteilnahme für die Opfer aus. Auch Badmómzjay meldete sich zu Wort und teilte mit Blick auf die Sicherheit bei Konzerten eine wichtige Botschaft mit ihren über eine halbe Million Abonnenten.

Hier ist Travis Scott auf der Bühne beim Festival zu sehen.
Hier ist Travis Scott auf der Bühne beim Festival zu sehen.Bild: Amy Harris/Invision/AP/dpa

Badmómzjay appelliert an ihre Fans

Badmómzjay zählt zu den erfolgreichsten Künstlerinnen Deutschlands. Als jüngste Rapperin überhaupt schaffte sie es zusammen mit Kasimir1441 und dem Song "Ohne dich" auf Platz eins in die Charts. Im Netz hat sie ebenfalls eine große Fangemeinde. Dort spricht sie immer mal wieder über persönliche Dinge oder erhebt ihre Stimme bei Sachen, die ihr missfallen. Zu dem Konzertunglück in den USA sagte sie nun in ihrer Instagram-Story: "Passt bitte auf euch auf bei Konzerten oder Festivals. Egal, wer performt und wie sehr ihr Fan seid, das ist es nicht wert, zu sterben."

Badmómzjay teilte mit ihren Fans ihre Gedanken zum Unglück in den USA.
Badmómzjay teilte mit ihren Fans ihre Gedanken zum Unglück in den USA.Bild: Instagram/ Badmómzjay

Und weiter: "Nehmt aufeinander Rücksicht, wenn ihr seht, dass es Leuten nicht gut geht in der Crowd, hört auf, weiter zu drücken oder auf die Leute raufzutreten (was manchmal nicht mal möglich ist, weil die Massen zu groß sind). Das ist krank, was dort passiert. Es muss für die Sicherheit von den Leuten gesorgt werden."

Hier zeigte die Rapperin einen Videoausschnitt von dem Konzert.
Hier zeigte die Rapperin einen Videoausschnitt von dem Konzert.Bild: Instagram/ Badmomzjay

Zum Schluss fragte sich Badmómzjay: "Was stimmt eigentlich mit uns allen nicht? Wieso sind wir alle so betäubt und verwirrt? Alles ist einfach nur noch wie in einem schlechten Film." Gerade wurde übrigens bekannt, dass Travis Scott und Drake, der ebenfalls als Musik-Act auf dem Festival auftrat, wegen "Anstiftung zum Chaos" verklagt werden. Die Anwaltskanzlei Thomas J. Henry Law bestätigte am Sonntag, dass sie Klage für ein 23-jähriges Opfer eingereicht haben, der bei der Massenpanik schwer verletzt wurde.

(iger)

Pietro Lombardi überrascht mit Aussage an Sarah: "Habe ich mir so sehr gewünscht"

Pures Elternglück: Sarah Engels und Ehemann Julian sind am Donnerstag Eltern einer Tochter geworden. "Papa, Mama und dein großer Bruder lieben dich unendlich und sind voller Glück und Stolz", gab die frischgebackene Zweifachmama am Samstag auf Instagram bekannt und postete ein Foto, auf dem eine winzige Babyhand zu sehen ist. Auf dem Bändchen war auch der Name der Kleinen zu lesen: Solea Liana.

Zur Story