Bild

Nura und Oliver Pocher: Die Rapperin hat sich nun explizit über den Comedian geäußert. Bild: imago images/ Future image

Rapperin Nura greift Oliver Pocher an – und nimmt Anne Wünsche in Schutz

Oliver Pocher schießt seit mehreren Wochen gegen Influencer wie Anne Wünsche. Die ehemalige "Berlin – Tag und Nacht"-Darstellerin hat sich daraufhin einen Anwalt genommen. Neben den Vorwürfen der "Kindervermarktung" zeigte Pocher angebliche Beweise, dass die zweifache Mutter für ein Gewinnspiel unter anderem rund 96.000 Kommentare gekauft haben soll.

Sie beteuerte immer wieder: "Ich stehe immer noch dazu: Ich habe nichts an Followern, Likes oder Herzchen gekauft. Es wird sich auch nicht ändern, weil das die Wahrheit ist und wir sind auch mit dem Anwalt dran, das zu klären." Es sei ihre erste Erfahrung, gerichtlich gegen einen Vorwurf vorzugehen. "Aber diesmal ist es wirklich so, dass ich anders ohne die Hilfe von einem Anwalt nicht rauskomme", meinte sie.

Nun hat Anne überraschend Unterstützung von Rapperin Nura bekommen. Die Musikerin hatte bisher keine Auseinandersetzung mit dem Comedian. Sie schlägt jedoch eine ganz andere Gruppe als die Influencer vor, mit denen sich Pocher beschäftigen solle. Und zwar mit Rappern.

Das steckt hinter Nuras Tweet

Nura ist selbst erfolgreiche Rapperin und gründete 2014 mit Juju die Band SXTN. Nach dem Band-Aus startete sie ihre Solokarriere. Ihr Debütalbum "Leben am Limit" schaffte es in die Top 10. Ihr letztes Album "Habibi" sicherte sich in den Charts den 14. Platz. Auch auf Instagram hat sie wie viele Influencer mit über 380.000 Abonnenten eine große Reichweite. Die hat sie nun auch genutzt, um auf ein ganz anderes Thema aufmerksam zu machen.

Bild

Nuras Tweet: Ihren Beitrag auf Twitter hat sie mit ihren Fans noch mal auf Instagram geteilt. Bild: Instagram/ Nura

In ihrer Story veröffentlichte Nura nun einen Tweet von sich, in dem sie schrieb: "Warum greift Oliver Pocher nicht die Rapper an, die Youtube-Klicks und Spotify-Streams kaufen anstatt eine Influencer-Mutter mit zwei Kindern?" Zudem forderte sie ihre Community auf, dass sie ihren Lieblingsrapper markieren sollen. Der Streit zwischen Anne Wünsche und Pocher rund um den angeblichen Follower- und Kommentarkauf beschäftigt mittlerweile ein Gericht.

Die Twitter-Nutzer sind übrigens von Nuras Vorschlag geteilter Meinung und schießen sich eher auf den Comedian ein. Das sind einige der Reaktionen:

Was Nura allerdings anspricht, ist ein wichtiges Thema. Denn Streaming-Betrug ist zu einem großen Problem im Musik-Business geworden. Vor wenigen Monaten erst prangerte die "Initiative Fair Share" Manipulationen an. Sie setzt sich für eine gerechtere Beteiligung von Künstlern an den Streaming-Einnahmen der Musiklabels ein. Es gebe "sogar Hinweise darauf, dass Streamings illegal en bloc gekauft oder mittels sogenannter 'Klick-Maschinen' automatisch generiert werden", so die Initiative. Dies würde den Wettbewerb verzerren und darauf abzielen, "ein falsches Bild von der hiesigen Musikkultur zu zeichnen".

(iger)

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Senna Gammour rechnet mit Oliver Pocher ab: "Wer glaubt dir denn diese Scheiße?"

Seit Monaten geraten Senna Gammour und Oliver Pocher immer mal wieder aneinander. Im Februar sagte die Sängerin bereits: "Ich habe Hass schon immer erlebt. Seit ich in die Öffentlichkeit gekommen bin, erlebe ich das. Es gab nicht einen Tag Pause, aber es war noch nie so schlimm wie jetzt. Und es hat mit vielen Faktoren zu tun." Und weiter: "Es ist doch jetzt genug, mann. Wenn es Comedy ist oder lustig sein soll, dann müssten doch viel mehr Menschen lachen. Ich sehe aber nur Hass, …

Artikel lesen
Link zum Artikel