Pietro Lombardi bekam das Angebot, im TV nach seiner Traumfrau zu suchen.
Pietro Lombardi bekam das Angebot, im TV nach seiner Traumfrau zu suchen.
Bild: pietrolombardi/instagram

Pietro Lombardi bekam "utopische Summe" für eigene Show geboten – warum er trotzdem ablehnte

04.05.2021, 08:11

Nach seinem Sieg bei "DSDS" startete Pietro Lombardi eine erfolgreiche Musikkarriere und auch das private Glück schien sich durch die Teilnahme an der Casting-Show einzustellen. Die Beziehung zu seiner "DSDS"-Finalgegnerin Sarah Lombardi, aus der auch ein gemeinsamer Sohn hervorging, war nach fünf Jahren allerdings dann doch wieder vorbei. Pietros jüngste bekannte Romanze mit der Influencerin Laura Maria scheiterte ebenso.

Ob da vielleicht die Teilnahme an einer Dating-Show nachhelfen kann? Bei einer Fragerunde auf Instagram wünschte sich nun ein Fan den 28-Jährigen als neuen Bachelor auf RTL, woraufhin der Sänger eine spannende Geschichte auspackte.

Pietro enthüllt Show-Angebot

Damit hatte wohl keiner von Pietros Followern gerechnet: Wie der Star verriet, erhielt er tatsächlich schon einmal ein Angebot für eine Dating-Show – es sollte sogar ein ganz neues Format mit Pietro im Mittelpunkt werden. Das simple und im Grunde auch schon sehr bekannte Prinzip dahinter erklärte er zunächst wie folgt:

"Ich bin der Mann und hätte mir 30 Teilnehmerinnen selber aussuchen dürfen. Das Prinzip ist wie beim Bachelor: Ich date die Frau und am Ende entscheide ich mich – du bist weiter, du bist raus. Pietro sucht 'ne Frau praktisch."
Pietro erzählt von seinem spektakulären TV-Angebot und zeigt sich im Nachhinein amüsiert darüber.
Pietro erzählt von seinem spektakulären TV-Angebot und zeigt sich im Nachhinein amüsiert darüber.
Bild: pietrolombardi/instagram

Dabei war sogar eine Menge Geld im Spiel, die offenbar jede bisherige Gage Pietros übertroffen hätte. Im Hinblick darauf versicherte er seinen Followern: "Ich schwör' es euch: Die haben mir eine Gage geboten... ich bin seit über zehn Jahren im TV und habe noch nie so eine Gage geboten bekommen. Eine utopische Summe. Unglaublich, wirklich."

Pietro Lombardi sieht sich nicht in Dating-Show

Den genauen Betrag nennt Pietro zwar nicht, doch nach seinen Ausführungen dürfte klar sein, dass viele bei diesem Angebot schwach geworden wären – er jedoch nicht. Dies hat auch einen guten Grund, denn anscheinend hält der gebürtige Karlsruher generell nicht viel von Dating-Formaten im Fernsehen.

Wie in dem Video anklingt, musste Pietro nicht einmal lange nachdenken, bevor er antwortete. Schließlich stellte er in der Insta-Story klar: "Ich sehe mich nicht in so einem Format, sag' ich ganz ehrlich. Ich will meine Frau auf anderen Wegen kennenlernen, nicht über so eine Dating-Show. Daher kam das für mich gar nicht infrage."

Trotz den Enttäuschungen der Vergangenheit hat Pietro die Hoffnung also noch lange nicht aufgegeben, seine Traumfrau abseits von TV-Kameras zu finden. Zwar zeigt die bisherige Erfahrung, dass derartige Sendungen wirklich eher selten Bindungen fürs Leben hervorbringen, zuletzt fanden bei "Der Bachelor" aber immerhin Niko Griesert und Michèle de Roos ihr Glück – wenn auch erst nach einer Menge Anlauf.

In jedem Fall ist Pietro auch ohne eigene (Dating-)Show schwer beschäftigt. Zuletzt steckte er viel Energie in sein eigenes Haus, daneben spielt natürlich auch weiterhin die Musik eine wichtige Rolle in seinem Leben. Und vielleicht klappt es ja bald auch noch mit der großen Liebe.

(ju)

"Schere im Kopf": Oliver Pocher sieht sich auf der Bühne eingeschränkt

Oliver Pocher ist immer wieder für kontroverse Ansagen zu haben. So nahm er jüngst bei Instagram zum Beispiel Cathy Hummels aufs Korn, als die wiederum verkündete, künftig genderneutrale Sprache anzuwenden. Im "Bild"-Talk "Viertel nach acht" ging es nun explizit auch um Political Correctness, wozu der Comedian deutliche Worte fand. Daneben wurde aber auch noch ein ganz anderes Thema angesprochen: Die Rente des 43-Jährigen.

"Was darf Comedy heutzutage eigentlich noch?", fragt sich Pocher in der …

Artikel lesen
Link zum Artikel