Romina Palm schaffte es bei "GNTM" bis ins Finale.
Romina Palm schaffte es bei "GNTM" bis ins Finale.Bild: Instagram/ Romina Palm
Stars

"Druck genommen, extrem dünn sein zu müssen": Ex-"GNTM"-Finalistin Romina sagt, wie es ihr derzeit geht

27.04.2022, 16:35

Romina Palm schaffte es bei "Germany's Next Topmodel" ganz nach vorne. In der Castingshow von Heidi Klum kämpfte sie sich ins Finale und belegte den vierten Platz. Seitdem ist sie besonders gut im Geschäft, hat zahlreiche Shootings und ist auch als Influencerin aktiv. Mittlerweile folgen ihr über 820.000 Fans auf Instagram. Auch ihr Liebesleben könnte nicht besser laufen. Die 22-Jährige ist nämlich verlobt. Mit Stefano Zarrella will sie vor den Traualtar treten.

Auf ihrem Profil nimmt sie ihre Community regelmäßig durch ihren Alltag mit und spricht dabei auch wichtige Themen an, die sie bewegen. Dazu zählt auch ihre Essstörung. Schon in der Sendung erzählte sie, dass sie sich früher an Instagram-Models orientiert und aufgrund dessen ihre eigenen Körpermaße daran angepasst habe.

Dazu gehörte es auch, Kalorien zu zählen und extrem viel Sport zu machen. Sie stellte stets klar, ihren Followern keine Hinweise mehr bezüglich Gewichtsabnahme oder Ernährung geben. Der Grund: "Ich will ehrlich zu euch sein: Sehr oft noch habe ich Rückschläge in Bezug auf meine Essstörung. Ich weiß, was für eine Reichweite ich habe und möchte hier in diesem Bereich keine Tipps mehr geben, solange ich selber damit nicht zurechtkomme." Dafür teilte Romina nun einen besonderen Moment mit ihren Fans.

Romina Palm offenbart, wie sie sich momentan fühlt

Romina meldete sich in ihrer Instagram-Story zu Wort. "Ich wollte noch ein sehr wichtiges Thema mit euch teilen, was mir auf dem Herzen liegt und ich habe gerade einfach das Bedürfnis, mit euch darüber zu sprechen", sagte sie zunächst. Direkt im Anschluss meinte das Model schließlich:

"Ich habe euch bei diesem Weg schon viel dran teilhaben lassen und euch Einblicke gegeben. Und diesen Einblick will ich euch nicht vorenthalten: Es geht um meine Essstörung. Ich kann euch keinen Moment in den letzten fünf Jahren nennen, in dem es mir so gut ging wie aktuell. Ich fühle mich einfach so frei in meinem Kopf."
Romina Palm spricht offen mit ihren Fans über ihre Essstörungen.
Romina Palm spricht offen mit ihren Fans über ihre Essstörungen.Bild: Instagram/ Romina Palm

Und weiter: "Ich möchte nicht sagen, dass ich wieder ein komplett gesundes Verhältnis zum Essen habe und es kann auch sein, dass ich wieder in der nächsten Zeit rückfällig werde, aber es ist jetzt schon eine lange Zeit, in der ich mich einfach frei fühle und es fühlt sich einfach fantastisch an." Zudem gab sie zu verstehen: "Es ist für mich so ein riesen Schritt. Das wollte ich einfach mit euch teilen." Auch wenn sie einräumte, sicher zu sein, dass auch wieder andere Zeiten kommen werden, genieße sie aktuell das Freiheitsgefühl.

Die Influencerin teilt mit ihrer Community ein Erfolgserlebnis.
Die Influencerin teilt mit ihrer Community ein Erfolgserlebnis.Bild: Instagram/ Romina Palm

Die Influencerin merkte an, dass sie nicht konkret sagen könne, was der Auslöser für dieses Glückgefühl sei. Sie betonte jedoch: "Aber ich habe mir den Druck genommen, den Druck, extrem dünn sein zu müssen, auf Dinge verzichten zu müssen." Abschließend erklärte Romina: "Ich war mit Freunden essen, das ist mir so lange so schwergefallen, und ich habe Käsekuchen gegessen. Ganz ohne mich danach unfassbar schlecht zu fühlen und mir die Tage daraufhin alles verboten zu haben."

Sie hoffe, dass sie dem einen oder anderen mit ihrer Erfahrung den Druck nehmen und Hoffnung geben könne, dass man es daraus schaffe. "Das Gefühl, das ich gerade habe, ist viel mehr wert als die Zahl auf der Waage", so Romina.

(iger)

Neue Vorwürfe: Herzogin Meghan hatte speziellen Ruf in der Fashion-Industrie

Obwohl Meghan und Harry schon im Jahr 2020 das britische Königshaus verließen und in die USA gingen, bringen Insider aus dem Kreise der Royals noch immer neue Details aus ihrer Zeit in England ans Tageslicht. Jetzt behauptete eine Quelle in einem Buch etwa, dass Meghan ihren königlichen Status für gewisse Vorzüge regelrecht ausgenutzt habe.

Zur Story