Oliver Pocher sprach nun über die neueste Ankündigung von Georgina Fleur.
Oliver Pocher sprach nun über die neueste Ankündigung von Georgina Fleur.
Bild: imago images/Future Image

Oliver Pocher lobt Influencerin für Entscheidung: "Hoffe, du hältst es lange durch"

10.09.2021, 09:56

Oliver Pocher sorgt seit Beginn der Corona-Pandemie besonders durch seine Bildschirmkontrolle immer wieder für Gesprächsstoff. Darin kritisiert er aus seiner Sicht das Fehlverhalten von Social-Media-Stars. Gerda Lewis, Anne Wünsche, Bibi Claßen, Senna Gammour, Dominic und Sarah Harrison: Die Liste der Influencer, über die sich der Comedian in der Vergangenheit lustig gemacht hat, ist lang.

Der Punkt der Kindervermarktung ist auch immer wieder ein Thema bei ihm sowie bei seiner Frau Amira, die sich ebenfalls auf Social Media und in ihrem gemeinsamen Podcast vermehrt dazu geäußert hat. Die 28-Jährige meinte dazu: "Kinder müssen nicht im Internet auftauchen. Wenn sie mal auf irgendeiner Familienfeier sind, ist es was anderes. Aber es muss nicht sein, dass man seine Kinder im Dubai-Urlaub in Badeklamotten zeigt. Und das machen sie."

Der Komiker sagte zudem: "Postet euer beschissenes, langweiliges Leben weiter. Macht eure Sachen, aber lasst doch einfach eure Kinder raus!" Diesen Appell richtete der Vater von fünf Kindern bereits vor über einem Jahr an die Netz-Stars. Dass sich nun eine Influencerin dazu entschieden hat, ihr Baby künftig nicht zu zeigen, begrüßte Pocher und teilte einen Beitrag von ihr auf seinem Instagram-Account.

Georgina Fleur möchte ihr Kind aus der Öffentlichkeit raushalten

Vor Kurzem wurde Georgina Fleur zum ersten Mal Mutter. Auf ihrem Instagram-Account, den sie auf privat gestellt hat, teilte sie zuletzt ein Bild von sich und ihrem Baby. Der Nachwuchs ist allerdings nur von hinten zu sehen, das Gesicht ist nicht zu erkennen. So wird es wohl auch in Zukunft bleiben, denn die ehemalige "Bachelor"-Kandidatin hat sich dazu entschieden, ihr Kind aus der Öffentlichkeit rauszuhalten, wie sie in ihrer Story erklärte.

Oliver Pocher zeigte auf seinem Account, was Georgina Fleur zu ihrer Entscheidung bewegte.
Oliver Pocher zeigte auf seinem Account, was Georgina Fleur zu ihrer Entscheidung bewegte.
Bild: Instagram/ Oliver Pocher

Oliver Pocher teilte die Sequenzen in seiner Story, in denen sie konkret ihren über 427.000 Abonnenten sagte: "Mich haben jetzt ganz viele gefragt, wie die Kleine heißt und ich habe mich dazu entschieden, den Namen von meiner Tochter für mich zu behalten. Ich habe den Weg in die Öffentlichkeit selber vor zehn Jahren gewählt und meine Kleine ist einfach noch ein ganz kleines Baby und soll später einfach, wenn sie groß genug ist, selber entscheiden, ob sie in die Öffentlichkeit möchte oder nicht."

Der Komiker lobte sie für diese Einstellung.
Der Komiker lobte sie für diese Einstellung.
Bild: Instagram/ Oliver Pocher

Und weiter: "Ich finde, der Name und das Gesicht bei dem Kind und dem Baby sollten was Privates bleiben, einfach, damit sie undercover ein schönes Leben führen kann, ohne, dass es in der Öffentlichkeit heißt, es ist die Tochter von Georgina. Deswegen habe ich mich dazu entschieden, den Namen und auch ihr Gesicht privat zu halten. Ich wünsche mir wirklich, dass ihr das respektiert."

Für diese Einstellung gab es von Pocher Applaus. Er meinte: "Man muss auch mal loben!" Darüber hinaus fügte er hinzu: "Ich hoffe, du hältst es lange durch und ein löblicher Schritt!"

(iger)

"Schäm dich": Das hat Ex-"GNTM"-Kandidatin Sarah Knappik Nena zu sagen

Vor wenigen Tagen gab Nena bekannt, dass sie nun ihre Tour, die für 2022 geplant war, komplett absagt. Auf Instagram teilte sie prompt den Grund dafür mit. "Ich will nicht lange drum rumreden. Meine Tour 2022 wird nicht stattfinden. Und ich werde sie auch kein zweites Mal verschieben. Ich stehe zu meiner Aussage: Auf einem Nena-Konzert sind ALLE MENSCHEN WILLKOMMEN. Hier in unserem Land geht es derzeit in eine ganz andere Richtung, und ich mache da nicht mit", so die Sängerin.

Und weiter: "Ich …

Artikel lesen
Link zum Artikel